Autor Thema: USB Ports auf Linkstation mit Debian Squeeze  (Gelesen 1312 mal)

Offline Zrrronggg!

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2248
    • www.fresse.de
USB Ports auf Linkstation mit Debian Squeeze
« am: 21 Januar 2018, 02:33:50 »
Ich betreibe FHEM auf einer Linkstation Mini, da ist ein Uralt-Linux / Busybox drauf. Daraus ergeben sich einige Einschränkungen, z.b max perl 5.8, cpan geht nicht (mehr), Update ist nicht.

Ich habe jetzt aus Übermut auf eine zweite Linkstation Mini (30 euro e-Bay) ein Debian Squeeze installiert, was meine Fähigkeiten im Linux-Bereich mehr als ausgereizt hat. Es geht auch alles, FHEM läuft (sogar Update), gleich den HMLAN gekapert, cpan funktioniert (im Gegensatz zur alten Kiste), alles chic.

Nur kriege ich das USB Port nicht ans laufen. libusb ist installiert (auch nochmal sicherheitshalber per apt-get neu installiert) und einen FAT32 USB Stick bekomme ich auch gemountet, d.h eigentlich geht das. Aber CULs kriege ich keine dran, die werden immer als "disconnected" angezeigt. Es werden auch keine ttyUSB0/1 Dateien in dev erzeugt (wie es z.b in meiner "alten" Linkstation passiert). Wenn ich die mit mknod selber erzeuge hilft das auch nicht.

Auch eine Google-Orgie brachte keinen Erkenntnisgewinn.
Ich habe im Grunde keine sehr wenig Ahnung von Linux und weiss nicht was ich falsch mache oder wo ich weiter graben muss.
Hat jemand Tips für mich?
FHEM auf Linkstation Mini, CUL 868 SlowRF, CUL 868 RFR, CUL 433 für IT, HMLAN-Configurator, ITV-100 Repeater, Sender und Aktoren von FHT, FS20, S300, HM, IT, RSL

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4378
Antw:USB Ports auf Linkstation mit Debian Squeeze
« Antwort #1 am: 21 Januar 2018, 16:37:19 »
Den Stick rausziehen
2 Mal mit der Box verbinden (ssh, z.B. mit putty)

- In der ersten Konsole:
tail -f /var/log/syslog- In der zweiten Konsole:
tail -f /var/log/kern.log
Jetzt kannst Du den Stickr einstecken und gucken, was genau beiden Konsole anzeigen.

Tip: Wenn Du den Befehl "tail -f" eingegeben hast, nochmals "enter" drücken. Erzeugt eine Leerzeile (ohne weitere Änderungen), was es Dir leichter macht zu sehen, was passiert, wenn Du den Stick reinsteckst ....

Hinweis:
Eigentlich ist nur die Ausgabe des syslog für den ersten Versuch nötig. Das kern.log nur bei großen Problemen. Möchte nur hier gleich diesen Vorgreifen.
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline Zrrronggg!

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2248
    • www.fresse.de
Antw:USB Ports auf Linkstation mit Debian Squeeze
« Antwort #2 am: 21 Januar 2018, 22:31:45 »
Danke: werde ich mal testen... am Dienstag leider erst.
FHEM auf Linkstation Mini, CUL 868 SlowRF, CUL 868 RFR, CUL 433 für IT, HMLAN-Configurator, ITV-100 Repeater, Sender und Aktoren von FHT, FS20, S300, HM, IT, RSL

 

decade-submarginal