Autor Thema: FTUI über MQTT  (Gelesen 960 mal)

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3559
FTUI über MQTT
« am: 28 Januar 2018, 09:37:39 »
Hi,
Ich würde mir wünschen und als Anregung im Raum stehen lassen, das FTUI anstatt einer Direktverbindung die Daten per MQTT geliefert bekommt.

FTUI ist mit Abstand das bester Frontend, nur das bei einer sehr komplexen Installation vermehrt freezes in ftui und fhem entstehen.
( ich berichtet bereits von ftui freezes von 130sek, eine Lösung ausser ftui zu reduzieren könnten wir hier im Forum nicht finden)

Als Alternative wäre da MQTT als Datenverbindung. Ev. Ist ja ftui so generisch  aufgebaut das man beides implementieren kann.....

Gesendet von meinem Leap mit Tapatalk

FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamp-Sensoren, RPi mit 2x 1wire, RPi mit Text2Speech.
Maintainer der Module: DbLog, Text2Speech, TrashCal, MediaList
Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust

Offline hexenmeister

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4002
    • tech_LogBuch
Antw:FTUI über MQTT
« Antwort #1 am: 28 Januar 2018, 12:21:38 »
Dafür bräuchte man eine MQTT-Implementierung in Javascript. Gibt es so was schon? Dann wäre auch vermutlich eine große Änderung in ftui-Framework notwendig. Als Zwischenlösung könnte man eine (oder auch mehrere)  extra FHEM-Instanz für FTUI vorsehen (ggf. per MQTT an das HauptFHEM angebunden). Damit könnte man  fieses-Problem etwas entschärfen.
In Verwendung: HM, EnOcean, 1wire, Firmata, MySensors, ESPEasy, MQTT*, NodeRED, Alexa, Telegram,..
Maintainer: MQTT_GENERIC_BRIDGE, SYSMON, SMARTMON, systemd_watchdog, MQTT, MQTT_DEVICE, MQTT_BRIDGE
Contrib: dev_proxy
Kaffeekasse: https://www.paypal.me/s6z

Offline tante ju

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 419
Antw:FTUI über MQTT
« Antwort #2 am: 28 Januar 2018, 13:35:16 »
in mir nicht so sicher, ob das wirklich eine gute Lösung ist. Du brauchst ja, um ein flexibles Frontend haben zu können, einen Datenbus, auf dem alle Events/Wertänderungen gesendet werden. MQTT ist das bei FHEM, Stand heute, nicht. Also würde daraus folgen, daß Du entweder einen zusätzlichen MQTT Datenbus in FHEM anlegen musst oder aber FTUI entsprechende Devices dynamisch erstellt.

Ob das unter dem Strich die Sache wirklich performanter und weniger anfällig macht, wage ich zu bezweifeln.
Wobei ich durchaus vermute, daß MQTT mittels des Brokers ein viel performanterer und ressourcenschonender Datenbus wäre, als das jetzige Event-Konzept.

Da ich für FTUI alte iPads verwende (zur Zeit ein iPad 1), ist der Speicherbedarf der Java Widgets ein Problem auf dem Endgerät. Das würde durch MQTT vermutlich nicht wirklich weniger.

Was ich mir vorstellen könnte, wäre ein Frontend-Compiler. Also die Seiten und Funktionen in einer Steuerdatei beschreiben und dann durch einen Compiler jagen, der entsprechende Seiten und Widgets erzeugt und gleichzeitig in FHEM die nötigen Schnittstellen generiert. Dadurch wird viel Aufwand, der auf Grund der Flexibilität nötig ist, zum Einmal-Aufwand und die Laufzeitsysteme würden entlastet. Da könnte man dann auch über MQTT nachdenken.

Oder aber FHEM so umschreiben, daß MQTT als interner Datenbus verwendet wird. Die Idee mag ich wirklich, aber das wäre ein enormer Aufwand.

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3559
Antw:FTUI über MQTT
« Antwort #3 am: 28 Januar 2018, 13:41:27 »
MQTT gibt es als javascript api: https://github.com/mqttjs

Das die Werte die man per FTUI anzeigen lassen will auf dem MQTT Broker vorhanden sein müssen ist klar... Das klappt per MQTT* Devices und soll ja hier nicht das Problem sein. Ich stelle mir das so vor, das man als data_device einen Schlüsselnamen, bzb "MQTT" und als data_get das Topic angibt.
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamp-Sensoren, RPi mit 2x 1wire, RPi mit Text2Speech.
Maintainer der Module: DbLog, Text2Speech, TrashCal, MediaList
Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3559
Antw:FTUI über MQTT
« Antwort #4 am: 06 Juli 2018, 13:25:01 »
Update: mit dem Generic MQTT Bridge Modul von Hexenmeister lassen sich ganz einfach alle Werte ins MQTT schieben.
Leider haperts noch an einem FTUI ähnlichem Frontend mit MQTT-Anbindung :( Kennt keiner etwas FTUI ähnliches?
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamp-Sensoren, RPi mit 2x 1wire, RPi mit Text2Speech.
Maintainer der Module: DbLog, Text2Speech, TrashCal, MediaList
Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust

Offline mc-hollin

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 46
Antw:FTUI über MQTT
« Antwort #5 am: 06 September 2018, 20:39:01 »
ich suche auch ein FTUI ähnliches Frontend.
Leider habe ich auch noch nichts passendes gefunden.

Hab daher angefangen mich ein wenig nach Frontends zu googeln.
Hier fiel bisher meine Wahl auf folgende Komponenten:
- Vue.js als Javascript Framework https://vuejs.org/
- Vue-Grid-Layout als Gridster https://github.com/jbaysolutions/vue-grid-layout
- MQTT Client https://github.com/mqttjs/MQTT.js
- Bulma als CSS Framework https://bulma.io/

Leider stehe erst ganz am Anfang und teste die Komponenten erst mal ein bischen.
Und die liebe Zeit.

Vielleicht hat ja schon einer Erfahrung und kann was dazu sagen.
#RaspberryPi2 + HMLAN + FHEM + FHEM Tablet UI

Online Christoph

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 189
Antw:FTUI über MQTT
« Antwort #6 am: 07 September 2018, 00:41:50 »
Schaut euch mal den Node-Red Thread an

https://forum.fhem.de/index.php/topic,78512.html

 

decade-submarginal