Autor Thema: Welches CUL 433 wenn Empfangsleistung wichtig ist  (Gelesen 664 mal)

Offline fhemi

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 47
Welches CUL 433 wenn Empfangsleistung wichtig ist
« am: 09 Februar 2018, 15:58:04 »
Hi!

Ich verwende für meinen Baumarkt-Steckdosen-Zoo die wohl allseits bekannte Kombi:

https://www.amazon.de/gp/product/B00OLI93IC

als Sender und Empfänger mit dem pilight Modul. Mit den Sendeleistungen bin ich ganz zufrieden, nachdem ich noch ein 12 EUR 433Mhz Antenne spendiert habe.

Der Empfänger ist aber trotz der gleichen Maßnahme einfach nur schlecht. Der eingebaute Empfänger der Baummarktdosen ist sehr, sehr viel besser. Der am Raspi tut, aber die Reichweite ist eine Mauerstärke mit "Tod-Drücken" auf einem der normalen Sender die bei den Steckdosen dabei sind (ELO).

Ich habe bereits einen JeeLink der auf 868 Mhz horcht (für Lacrosse Thermometer) und überlege nun einen Cul der 433 Mhz abdeckt hinzuzufügen. Gerne mit extra Antenne wenn das dem Empfang / Senden wirklich hilft.

Hat jemand unter diesen Aspekten einen guten Vorschlag:

- Sehr gute Sende- und Empfangseleistung
- Vorhandenes Empfänger / Sendepärchen soll damit ersetzt werden
- Kein Bausatz, sondern fertig (zur Not auch als Baussatz)
- Harmoniert mit vorhandenem JeeLink
- Externe Antenne
- Gute Integration in FHEM bzw. Funktion mit pilight FHEM Modul (o. Alternative dazu? Welche?)
- Als Sender fungieren die normalen IT und ELRO / Brennenstuhl Funkgeber  aus dem Baumarkt

Ich freu mich auch gute Vorschläge oder alternative Ideen! Falls wer einen super Tipp hat, den Empfang heftig zu pimpen z. B.
Raspi 2 - JeeLink v3c - 433 Mhz Bausatz mit pilight Filter Modul - Harmony Ultimate One mit Hub - SONOFF mit TASMOTA / MQTT - FHEM 5.8

Offline Beta-User

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4040
Antw:Welches CUL 433 wenn Empfangsleistung wichtig ist
« Antwort #1 am: 09 Februar 2018, 16:34:56 »
RXBx (aka superhet) verwenden sollte ausreichen (ich hatte meinem Signalduino erst mal mit einem RXB12 aufgebaut, funktionierte empfangstechnisch prima).

Ansonsten bin ich kein großer Freund von GPIO-Pins am Pi und würde CC1101 (433MHz-optimiert)+Arduino aka "SelbstbauCUL" empfehlen, ggf. mit der Signalduino-firmware statt der aculfw.
Server: HP-T5740 mit Debian stretch (i386) + aktuellem FHEM | ConfigDB | VCCU mit einiger HM-Hardware | MySensors seriell (2.3.1-beta@RS485, div. konkrete Hardware, u.a. einige DS18B20) | Milight@ESP-GW@MQTT2 | zigbee2mqtt@MQTT2 | SIGNALduino | MapleCUN

Offline fhemi

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 47
Antw:Welches CUL 433 wenn Empfangsleistung wichtig ist
« Antwort #2 am: 09 Februar 2018, 17:45:50 »

Was hälst Du hiervon:

https://shop.in-circuit.de/product_info.php?products_id=33

ggf. noch mit einer Antenne dran.

Raspi 2 - JeeLink v3c - 433 Mhz Bausatz mit pilight Filter Modul - Harmony Ultimate One mit Hub - SONOFF mit TASMOTA / MQTT - FHEM 5.8

Offline Beta-User

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4040
Antw:Welches CUL 433 wenn Empfangsleistung wichtig ist
« Antwort #3 am: 09 Februar 2018, 17:50:58 »
An sich gut, aber - ohne dir zu nahe treten zu wollen - ich glaube nicht, dass DU damit glücklich wirst, das richtet sich eher an Leute, die wissen, was das überhaupt ist ::) .

Schau lieber bei einem Marktplatz deiner Wahl entweder
- nach RXB12 oder
- nach den Bauteilen für einen Selbstbau-CUL.

Aber hatte ich das nicht vorhin schon geschrieben?!? (Ach nee, ich hatte vergessen zu erwähnen, dass alles notwendige mit den gelieferten Stichworten im Wiki zu finden ist).
Server: HP-T5740 mit Debian stretch (i386) + aktuellem FHEM | ConfigDB | VCCU mit einiger HM-Hardware | MySensors seriell (2.3.1-beta@RS485, div. konkrete Hardware, u.a. einige DS18B20) | Milight@ESP-GW@MQTT2 | zigbee2mqtt@MQTT2 | SIGNALduino | MapleCUN

Offline fhemi

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 47
Antw:Welches CUL 433 wenn Empfangsleistung wichtig ist
« Antwort #4 am: 09 Februar 2018, 18:10:47 »
Zitat
An sich gut, aber - ohne dir zu nahe treten zu wollen - ich glaube nicht, dass DU damit glücklich wirst, das richtet sich eher an Leute, die wissen, was das überhaupt ist ::) .

Da hast Du wohl Recht. Da fehlen ja ein paar Dinge :-D

Was hälst Du hiervon, wenn man gar nicht löten will:

http://shop.busware.de/product_info.php/products_id/44

Geht da die passende Firmware drauf, die dann mit FHEM tut?
Raspi 2 - JeeLink v3c - 433 Mhz Bausatz mit pilight Filter Modul - Harmony Ultimate One mit Hub - SONOFF mit TASMOTA / MQTT - FHEM 5.8

Offline RaspiLED

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1773
  • Es begann alles so klein ;-)
Antw:Welches CUL 433 wenn Empfangsleistung wichtig ist
« Antwort #5 am: 09 Februar 2018, 18:15:18 »
Hi,
ich würde Dir auch zu nanoCUL oder Signalduino hier aus dem Marktplatz raten!

z.B. Dieser aber halt mit 433 MHz https://forum.fhem.de/index.php?topic=83809.msg760630#msg760630

Der Raduino ist okay, aber da musst Du selber noch löten ;-) Es gibt Firmware für CUL und Signalduino dafür soweit ich weiss.

Gruß Arnd


Raspi2 mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, Bravia, ...
Raspberry Pi mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, WifiLight2, Bravia, ...

Offline fhemi

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 47
Antw:Welches CUL 433 wenn Empfangsleistung wichtig ist
« Antwort #6 am: 09 Februar 2018, 18:48:13 »

Eine fix und fertiger Signalduino mit RP-SMA Anschluß wäre wohl die Lösung. Sowas gibt es hier?

Link?

Raspi 2 - JeeLink v3c - 433 Mhz Bausatz mit pilight Filter Modul - Harmony Ultimate One mit Hub - SONOFF mit TASMOTA / MQTT - FHEM 5.8

Offline fhemi

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 47
Antw:Welches CUL 433 wenn Empfangsleistung wichtig ist
« Antwort #7 am: 21 Februar 2018, 21:45:28 »

Um das hier noch abzuschliessen: ein User (er mag sich selber outen :-) ) hat mir für einen fairen Kurs einen prof. aufgebauten und geflashten 433 Mhz CUL zukommen lassen.

Damit konnte ich meine Aufgabestellung lösen.

Danke!

Raspi 2 - JeeLink v3c - 433 Mhz Bausatz mit pilight Filter Modul - Harmony Ultimate One mit Hub - SONOFF mit TASMOTA / MQTT - FHEM 5.8

 

decade-submarginal