Autor Thema: Fhem zurücksetzen oder komplett von Raspberry löschen?  (Gelesen 1099 mal)

Offline MaxMaschine

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 46
Fhem zurücksetzen oder komplett von Raspberry löschen?
« am: 13 Februar 2018, 13:28:19 »
Hallo zusammen,
ich habe schon einige Seiten gelesen, bin aber leider nicht fündig geworden.

Ich würde gerne wissen, ob man Fhem auf Urzustand zurücksetzen kann und wie das von statten geht.
Nach der Beschreibung hier
http://heinz-otto.blogspot.de/2015/04/fhem-kann-ich-nicht-einfach-bei-null.html
hat es leider nicht funktioniert.

Danach hatte ich versucht dann Fhem komplett zu löschen, so dass ich den RPI nicht ganz neu aufbauen muss.
Nach der Beschreibung hier
https://www.kohberg.net/fhem-komplett-deinstallieren/
leider auch kein Erfolg gehabt...

War als root angemeldet, bekam aber immer wieder Fehler und die Deinstallation wurde unterbrochen.

Hab jemand eine Anleitung zu den zwei Punkten, die auch sicher funktioniert?
Danke euch schon mal

Gruß
Max

Offline automatisierer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 852
Antw:Fhem zurücksetzen oder komplett von Raspberry löschen?
« Antwort #1 am: 13 Februar 2018, 13:42:33 »
das von Otto hat nicht funktioniert? kaum vorstellbar...
im Groben besteht die ganze Konfiguration von FHEM ja nur aus der fhem.cfg, wenn die weg ist, dann ist alles auf 0

und wenn du die Befehle die Otto da gepostet hat ausführst, dann ist die fhem.cfg so wie sie neu ausgeliefert wird.
Also wenn überhaupt, hast du da was flasch gemacht. Um zu wissen was, müsste man natürlich wissen, was genau du gemacht hast.


Was hast du denn vor, bzw. Was möchtest du erreichen? Eventuell gibts ja noch andere Wege, oder das löschen der .cfg reicht gar nicht aus.
Ich persönlich fange übrigends gerne mit einem "frisch aufgesetzten" System an, dann ist auch wirklich alles im Original Zustand.
Zustimmung Zustimmung x 1 Liste anzeigen

Offline Bennemannc

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2725
Antw:Fhem zurücksetzen oder komplett von Raspberry löschen?
« Antwort #2 am: 13 Februar 2018, 14:10:20 »
Hallo,

also wenn Du deinstlliert hat - auch wenn mit Fehlern - ist das Fhem ja nicht mehr komplett. Auch durch eine erneute Installation kann etwas eventuell nicht überschrieben werden. Ich würde, nachdem Du so viel rumgespielt hats, ein frisches Debian aufzetzen und Fhem neu installieren. Sonnst kann es sein, dass das eine ewige Baustelle bleibt. Das ist auf jeden Fall die sichere Variante.

Gruß Christoph
Cubietruck, Fhem 5.8
CC-RT-DN|LC-SW2-FM|RC-12|RC-19|LC-SW4-BA-PCB|LCp-SW1-BA-PCB|ES-PMSw1-Pl|LC-Bl1PBU-FM|PBI-4-FM|CC-VD|CC-TC|SEC-SC(2)|RC-KEY3-B|LC-Sw1PBU-FM|PB-2-FM|WDS100-C6-O|WDC7000|LC-Bl1-FM
Module: Dewpoint,FB_Callmonitor,HCS,Panstamp,at,notify,THRESHOLD,average,DOIF

Offline nils_

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 924
Antw:Fhem zurücksetzen oder komplett von Raspberry löschen?
« Antwort #3 am: 13 Februar 2018, 14:12:28 »
so ganz ohne genauere fehlermeldungen und was du gemacht hast, wird es schwer dir zu helfen....
viele Wege in FHEM es gibt!

Offline maci

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 310
  • ... und sie leben doch!
Antw:Fhem zurücksetzen oder komplett von Raspberry löschen?
« Antwort #4 am: 13 Februar 2018, 14:44:02 »
Hallo,

also wenn Du deinstlliert hat - auch wenn mit Fehlern - ist das Fhem ja nicht mehr komplett. Auch durch eine erneute Installation kann etwas eventuell nicht überschrieben werden. Ich würde, nachdem Du so viel rumgespielt hats, ein frisches Debian aufzetzen und Fhem neu installieren. Sonnst kann es sein, dass das eine ewige Baustelle bleibt. Das ist auf jeden Fall die sichere Variante.

Gruß Christoph

Ich würde es genau so machen.
Raspberry platt machen und neu installieren.
Raspberry Pi3, UniPi Vers. 1.1 mit Raspberry Pi2, Netatmo Wetterstation + Regenmesser, Netatmo Thermostat, 2x ESP8266 1wire WLAN Bridge, HMLan, Homematic

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9944
    • Otto's Technik Blog
Antw:Fhem zurücksetzen oder komplett von Raspberry löschen?
« Antwort #5 am: 13 Februar 2018, 15:40:44 »
Also wenn Du offenbar ein vergurktes System hast, dann mach es einfach neu.  Das dauert in Summe ca. 20 min oder weniger wenn Du ein schnelles Internet hast.

Du kannst ja noch mal ne aktuelle Beschreibung von mir probieren (Jan und Feb), musst Du aber nicht. Du hattest ja mit ersten schon Pech. Wobei ich gar nicht verstehe, was da schief laufen konnte  :o
War Dein System älter und Du hast kein systemd?

Gruß Otto
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266

Offline MaxMaschine

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 46
Antw:Fhem zurücksetzen oder komplett von Raspberry löschen?
« Antwort #6 am: 14 Februar 2018, 08:57:12 »
Hallo zusammen,

und danke für die zahlreichen Tipps  ;D

Tja Otto, wenn ich das wüsste, was das schief gegangen ist...
Ich habe den RPI erst vor zwei Wochen neu aufgebaut... (Raspbain Stretch lite)
habe dann Anfang der Woche den LAN und WLAN auf static gesetzt (war etwas Neuland für mich, weil es bei Neuinstallation von Stretch anders ist)!
Dann Update && Upgrade durchgeführt!
Perl installiert!
Fhem 5.8 installiert!
ProFTPd installiert um das Backup von Fhem auf den RPI zu bringen!
...dann den Backup von Fhem wiederhergestellt

...dabei habe ich den falschen Backup erwischt und wollte nun auf ein neues Fhem wieder zurücksetzen.
Habe dann die zwei Beiträge dazu gefunden, die aber nicht funktioniert haben.

Jetzt wird mir ein neues Aufsetzen wohl nicht erspart bleiben...  ::) (macht aber auch Sinn, weil ich nicht weis was da jetzt alles verbogen sein könnte).
Um aber bei der nächsten Neuinstallation nicht wieder das Gleiche zu erleben, wollte ich schon gerne wissen wie ich vorgehen muss um ggf. Fhem zu deinstallieren bzw. zurück zu setzen.

Hatte mir auch schon überlegt, ob ich nicht die SD sichern bzw. klonen kann...
habe das schon vor ein paar Wochen mit ddrelease64.exe versucht, nur leider kam da beim Schreiben der neuen SD dann auch eine Fehlermeldung...und blieb stehen!  :-\
(gibt es noch andere Wege die SD komplett zu klonen???)

Mein Gedanke war, dass ich mir min. zwei SD aufbaue und so eine Testversion und ein Version habe die tatsächlich dann meine Steuerung übernimmt.

Danke dir/euch schon mal für die Hilfe!
Gruß
Max

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9944
    • Otto's Technik Blog
Antw:Fhem zurücksetzen oder komplett von Raspberry löschen?
« Antwort #7 am: 14 Februar 2018, 09:14:33 »
Hallo Max,
Tja Otto, wenn ich das wüsste, was das schief gegangen ist...
Naja ohne konkrete Infos was Du gemacht hast und was für Fehler kamen wird es ein Rätsel bleiben.
Dann Update && Upgrade durchgeführt!
Upgrade braucht man nicht, ich wüsste nicht wofür.
Zitat
Perl installiert!
Perl ist in raspian-lite enthalten.
Fhem 5.8 installiert!
installiere bitte von https://debian.fhem.de
Zitat
ProFTPd installiert um das Backup von Fhem auf den RPI zu bringen!
Wo auf dem Raspberry?
Zitat
(gibt es noch andere Wege die SD komplett zu klonen???)
SD raus, ein Image Programm Deiner Wahl (ich nehme win32diskimager)

Wie schon gesagt, falls Du zusätzliche Tipps brauchst: Mein Installationsweg steht in meinem Blog. Auch zu Backup und restore findest Du da was.

Gruß Otto
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266

Offline automatisierer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 852
Antw:Fhem zurücksetzen oder komplett von Raspberry löschen?
« Antwort #8 am: 14 Februar 2018, 09:24:00 »
Hallo Max,Naja ohne konkrete Infos was Du gemacht hast und was für Fehler kamen wird es ein Rätsel bleiben.Upgrade braucht man nicht, ich wüsste nicht wofür.Perl ist in raspian-lite enthalten.
Fhem 5.8 installiert!
installiere bitte von https://debian.fhem.deWo auf dem Raspberry? SD raus, ein Image Programm Deiner Wahl (ich nehme win32diskimager)

Wie schon gesagt, falls Du zusätzliche Tipps brauchst: Mein Installationsweg steht in meinem Blog. Auch zu Backup und restore findest Du da was.

Gruß Otto

Ich denke er meint "apt update && apt upgrade" - das ist schon sinvoll...

Beim Klonen von SD Karten gibt es eigentlich nur ein Problem, wenn die Größe nicht passt. Und damit meine ich auch  4GB sind nicht 4GB! Wenn die neue nur einen Block kleiner ist, dann funktioniert ein komplett-klonen nicht. Daher richte ich meine Partitionen so ein, dass sie halt groß genug, aber nicht wesentlich zu groß sind und somit nicht die komplette Kapazität der Karte genutzt wird. Somit bekommt man ein funktionierendes Dateisystem, auch wenn man nicht alle Blocks klont.

Und für die Zukunft solltest du die Fehlermeldungen mal durchlesen und versuchen ihren Inhalt zu verstehen. Die sind nicht zum weg-klicken da.

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9944
    • Otto's Technik Blog
Antw:Fhem zurücksetzen oder komplett von Raspberry löschen?
« Antwort #9 am: 14 Februar 2018, 09:37:22 »
Zitat
Ich denke er meint "apt update && apt upgrade" - das ist schon sinvoll...
Für die drei Monate die zwischen den raspbian Images liegen? Und im laufenden System - naja.
update braucht man keine Frage, aber upgrade oder gar dist-upgrade.
Also stören tut es nicht!  ;D

Ich wollte damit eigentlich sagen apt-get update braucht man, upgrade nicht. Ich wollte in seinem Vorgehen nur die Spreu vom Weizen trennen  :D

Gruß Otto
« Letzte Änderung: 14 Februar 2018, 12:29:45 von Otto123 »
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266

Offline automatisierer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 852
Antw:Fhem zurücksetzen oder komplett von Raspberry löschen?
« Antwort #10 am: 14 Februar 2018, 10:02:02 »
update macht ohne upgrade aber auch nicht wirklich sinn.

update schaut nur nach ob es neue Pakete gibt
upgrade installiert dann die neuen Pakete

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9944
    • Otto's Technik Blog
Antw:Fhem zurücksetzen oder komplett von Raspberry löschen?
« Antwort #11 am: 14 Februar 2018, 10:13:31 »
Das stimmt so nicht! update ist Pflicht vor jeder neuen apt-get install Installation (einmal am Tag)

Und darum ging es hier. Ich installiere FHEM... Genau genommen reicht das update als Prozess der FHEM installation:
wget -qO - http://debian.fhem.de/archive.key | apt-key add -
echo "deb http://debian.fhem.de/nightly/ /" >> /etc/apt/sources.list
apt-get update
apt-get -y install fhem
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266

Offline MaxMaschine

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 46
Antw:Fhem zurücksetzen oder komplett von Raspberry löschen?
« Antwort #12 am: 14 Februar 2018, 10:48:51 »
Hey super,

ihr seit ja aber fix...!   :D

Otto
Also das mit der Rettung habe ich schon aufgegeben... wie gesagt, man wachst an seinen Aufgaben  ;)
Beim nächsten neu Aufsetzten will ich gerüstet sein...

Zitat
Perl ist in raspian-lite enthalten.
...das heißt ich kann diesen Schritt weglassen! Ist ja super!

Fhem hatte ich bis jetzt von hier installiert
sudo wget http://fhem.de/fhem-5.8.deb && sudo dpkg -i fhem-5.8.debist es dann richtig, wenn ich das so abändere?
sudo wget https://debian.fhem.de/fhem-5.8.deb && sudo dpkg -i fhem-5.8.deb
war gerade auf der Seite, aber downloaden kann man da nichts... denk mal, das geht dann nur übern RPI !?!?
https://debian.fhem.de
Zitat
wget -qO - http://debian.fhem.de/archive.key | apt-key add -
echo "deb http://debian.fhem.de/nightly/ /" >> /etc/apt/sources.list
apt-get update
apt-get -y install fhem
???das ist doch nun eine Installation von Fhem, oder???


genau, ich meinte "apt update && apt upgrade"...
...denke ich werde es dann mal ohne #apt upgrade# versuchen!
sudo apt-get update && sudo reboot
...hatte noch deine Frage nicht beantwortet!
Installiert habe ich den ProFTPd so!
root@raspberrypi:# sudo apt-get install proftpd-basic


automatisierer
Zitat
Beim Klonen von SD Karten gibt es eigentlich nur ein Problem, wenn die Größe nicht passt. Und damit meine ich auch  4GB sind nicht 4GB!
Hatte auch schon dran gedacht, aber leider nicht von gleichen Hersteller zwei SD gehabt...
das mit der Partition werde ich testen, dann wäre auch dieses Problem beseitigt...danke für den Tipp!


Also meinen herzlich Dank an euch ich hab ja dann heute Abend was zum Probieren!  ::)

Wird mich dann melden, um meine Erkenntnisse zu berichten!

Gruß
Max
« Letzte Änderung: 14 Februar 2018, 10:59:54 von MaxMaschine »

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9944
    • Otto's Technik Blog
Antw:Fhem zurücksetzen oder komplett von Raspberry löschen?
« Antwort #13 am: 14 Februar 2018, 11:02:00 »
Oh je, Du bringst alles durcheinander.  :'( Ich habe gerade das Gefühl ich bin zu viel hier.
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266

Offline MaxMaschine

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 46
Antw:Fhem zurücksetzen oder komplett von Raspberry löschen?
« Antwort #14 am: 14 Februar 2018, 12:08:30 »
sorry, aber als Anfänger ist das schon mal drin, dass man nicht gleich alles richtig zuordnet...

Was habe ich denn jetzt falsch verstanden?
bzw. was ist richtig?

wäre nett wenn du mich da aufklären könntest!

Gruß
Max

 

decade-submarginal