Autor Thema: komme mit Putty nicht mehr auf den RasPI  (Gelesen 1711 mal)

Offline Jewe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 385
komme mit Putty nicht mehr auf den RasPI
« am: 13 Februar 2018, 19:43:46 »
Hallo Leute,

komme mit Putty nicht mehr auf meinen RasPI.
RasPI 3 mit Jessie Lite. Seither klappte es ohne Probleme. ssh aktiv, Port 22

Nach eingeben des users pi und Passwort geht das Fenster einfach zu.
Als Meldung kommt :
-bash: id: Kommando nicht gefunden.
-bash: [: : Ganzzähliger Ausdruck erwartet.

Was mache ich nun ?
Mit WinSCP komme ich zu Mindest an die Files.

Jens

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10488
    • Otto's Technik Blog
Antw:komme mit Putty nicht mehr auf den RasPI
« Antwort #1 am: 13 Februar 2018, 19:56:39 »
Hallo Jens,

klingt irgendwie als hast Du die /etc/passwd  Login Informationen manipuliert?

Keine Idee zur Lösung, hat wahrscheinlich nichts mit ssh zu tun.

Gruß Otto
« Letzte Änderung: 13 Februar 2018, 20:05:03 von Otto123 »
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266

Offline CoolTux

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 16812
Antw:komme mit Putty nicht mehr auf den RasPI
« Antwort #2 am: 13 Februar 2018, 20:02:29 »
https://www.centos.org/forums/viewtopic.php?t=53615

Kannst ja Mal überlegen was Du da als letztes angestellt hast.
Du musst nicht wissen wie es geht! Du musst nur wissen wo es steht, wie es geht.
Support me to buy new test hardware for development: https://www.paypal.me/MOldenburg
Mein GitHub: https://github.com/LeonGaultier
kein Support für cfg Editierer

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4479
Antw:komme mit Putty nicht mehr auf den RasPI
« Antwort #3 am: 14 Februar 2018, 08:57:20 »
Du kannst ja mal gucken (nicht verändern!), ob Du folgendes auf dem System hast:
/usr/bin/id

Aber wenn es nicht da ist, hast Du ein Grundsätzliches Problem. Wenn Du nichts geändert hast (purgen von Packeten o.Ä.) würde ich mal das Dateisystem prüfen ....

Altrernative Frage: Hast Du Dein Pi direkt im INetz hängen?
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline Jewe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 385
Antw:komme mit Putty nicht mehr auf den RasPI
« Antwort #4 am: 14 Februar 2018, 09:14:18 »
Hallo,

Danke für die Antworten. Am System habe ich nichts wissendlich verändert. Keine Pakete installiert oder updates, upgrades.
Werde heute Abend nach dem Pfad /usr/bin/id schauen.
Der Pi hängt an der Fritzbox und ich nutze eine VPN Verbindung zur fritzbox. Es sind keine Ports weitergeleitet.

Jens

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4479
Antw:komme mit Putty nicht mehr auf den RasPI
« Antwort #5 am: 14 Februar 2018, 09:48:55 »
Dann prüfe mal das Dateisystem ....
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline Jewe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 385
Antw:komme mit Putty nicht mehr auf den RasPI
« Antwort #6 am: 14 Februar 2018, 20:54:16 »
Kann ich das auch aus FHEM machen ? Ich komme nun auch nicht mehr mit WinSCP auf den PI.
Ansonsten mit ner Live CD, oder ?
Danke.

Offline CoolTux

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 16812
Antw:komme mit Putty nicht mehr auf den RasPI
« Antwort #7 am: 14 Februar 2018, 20:56:58 »
Wenn Du kein Linuxsystem als Desktop oder so hast, dann LiveCD und Card Reader.
Du musst nicht wissen wie es geht! Du musst nur wissen wo es steht, wie es geht.
Support me to buy new test hardware for development: https://www.paypal.me/MOldenburg
Mein GitHub: https://github.com/LeonGaultier
kein Support für cfg Editierer

Offline Jewe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 385
Antw:komme mit Putty nicht mehr auf den RasPI
« Antwort #8 am: 14 Februar 2018, 23:08:37 »
Du kannst ja mal gucken (nicht verändern!), ob Du folgendes auf dem System hast:
/usr/bin/id

Aber wenn es nicht da ist, hast Du ein Grundsätzliches Problem. Wenn Du nichts geändert hast (purgen von Packeten o.Ä.) würde ich mal das Dateisystem prüfen ....

Altrernative Frage: Hast Du Dein Pi direkt im INetz hängen?

So nun habe ich nachgeschaut. Das /usr/bin/id habe ich nicht.

Das Dateisystem habe ich überprüft. Bootpartition ok.
ext4 Partition mit Live CD überpürft.
Der Erweiterungsbaum von Inode %$1 (auf Ebene %$b) könnte kürzer sein. Wurde repariert.

Wieder im Raspi Startet Fhem. Ich kommt trotzdem nicht mit Putty drauf.

PS. Ich hatte ein paar zuvor mal einen Stromausfall.
« Letzte Änderung: 14 Februar 2018, 23:19:56 von Jewe »

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10488
    • Otto's Technik Blog
Antw:komme mit Putty nicht mehr auf den RasPI
« Antwort #9 am: 14 Februar 2018, 23:19:11 »
Hi,
Ich würde den Ordner /opt/fhem sichern und was sonst noch so ist.
Ne neue SD kaufen
Alles neu machen.

Meine Meinung
Otto
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266

Offline Jewe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 385
Antw:komme mit Putty nicht mehr auf den RasPI
« Antwort #10 am: 14 Februar 2018, 23:22:16 »
Ja, vmtl. das schnellste. Die Karte war noch gar nicht so alt :-(
Mache auch ein backup.

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4479
Antw:komme mit Putty nicht mehr auf den RasPI
« Antwort #11 am: 15 Februar 2018, 07:58:53 »
Ich glaube auch nicht sooo an ein Defekt der Karte. Aber neue hat den Vorteil, das Du die alte erst mal zur Seite legen kannst. Falls Du beim "neubauen" etwas vergessen hast, kannst Du nachschauen ...
« Letzte Änderung: 15 Februar 2018, 10:39:05 von Wernieman »
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html
Zustimmung Zustimmung x 1 Liste anzeigen

Offline Jewe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 385
Antw:komme mit Putty nicht mehr auf den RasPI
« Antwort #12 am: 15 Februar 2018, 09:10:30 »
Habe die Karte getauscht und neu aufgesetzt. Geht ja doch relativ schnell. Nun funktioniert es wieder normal.
Ich denke auch nicht, dass es die Karte ist. Die Datei /usr/bin/id fehlt auf der alten Karte.
Wenn das durch einen Stromausfall passieren kann ist das sehr unschön. Eine USV wurde dann helfen. Was mache
ich aber wenn der Pi so hängt, dass nur noch ausstecken hilft ?

Jens

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10488
    • Otto's Technik Blog
Antw:komme mit Putty nicht mehr auf den RasPI
« Antwort #13 am: 15 Februar 2018, 09:19:41 »
Moin Jens,

je nach dem was im System alles so los ist, kann es immer passieren, dass bei Strom weg im Dateisystem was kaputt geht. Ich finde es passiert sehr selten. Regelmäßiges Backup und ein Verfahren das System neu zu machen bzw. wieder herzustellen, hilft damit entspannt umzugehen.
Pi hängt ist ja auch relativ. Ich habe in meinem FHEM "Knöpfe" um auch das System ordentlich herunterzufahren bzw. neu zu starten.
Es gibt auch die Möglichkeit einen Shutdown und Neustart Knopf zu implementieren, aber das System darf in dem Moment auch nicht still stehen.
Wenn wirklich das System steht, hilft nur Strom weg, aber genau dann sollte auch keiner im System mehr schreiben, aber "system steht" kann alles mögliche heißen.

Gruß Otto
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4479
Antw:komme mit Putty nicht mehr auf den RasPI
« Antwort #14 am: 15 Februar 2018, 10:44:03 »
Eigentlich sollte ein System nicht so hängen, das nur noch ausschalten hilft. Beim PI ist es aber leider auch noch so, das z.B. Netzwerk auch über USB angeschlossen ist, d.h. ein Problem auf USB-Ebene kann den PI komplett vom Netzwerk trennen.

Wenn bei Dir  diese eine Datei "weg" ist, dürftest Du noch viel mehr Probleme auf dem Rechner gehabt haben. Ich persönlich hätte die SD noch etwas mehr bearbeitet, den Ordner lost+found Kontrolliert etc. Allerdings mache ich Unix (Linux) Administration berufsmäßig, bin also auch tiefer in der Materie.

Als "Laie" (Nicht persönlich nehmen), ist in so einem Falle eine Neuinstallation das einfachere (und Sicherere).

Da wir dabei sind:
Ottos Hinweis bezüglich Backup ist nicht zu Unterschätzen.
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

 

decade-submarginal