CUL - Entwicklung > Fehlerberichte

mapleCUN WMBUS_T stellt nach FHEM restart den Empfang ein

<< < (2/4) > >>

arthur_dent_2015:
Hallo Matthias,
gehe ich Recht in der Annahme, dass Du WMBUS_T vorher über einen anderen CUL betrieben hast? Ist mir genau so gegangen. Selbst delete und neu anlegen hat nichts gebracht. Die Dinger gingen einfach nicht auf listening, insbesondere der WWZ zickte. Die HKZ schienen, trotz noIO device, zu funktionieren. Ich habe keine Erklärung dafür gefunden :( Jetzt läuft bei mir WMBUS_T wieder über einen nanoCUL. Und der hat besagtes Buffer Problem, selbst mit 255 Byte kommt hin und wieder WMBUS Error during LinkLayer parse:link layer too short :(
Die techem Module mögen es anscheinend nicht wenn man das IO device ändert....
Gruß
Arthur

matthias soll:
Hallo, nein ich habe wmbus noch gar nicht laufen.
Ich dachte der maplecun kann das dann brauche ich nicht meinen cul umflashen. Ich habe den maplecun erst wie auf der wiki Seite beschreiben in alter Version eingerichtet, damit lief wm bus gar nicht. Dann habe ich es in neuer Version einrichtet und jetzt schreibt das techem modul listening... Findet aber keinen meiner 2 Techem radio3 Zähler. Muss ich noch etwas einstellen? Oder sollte ich lieber einen cul benutzen?

herrmannj:

--- Zitat von: arthur_dent_2015 am 25 September 2019, 16:49:00 ---Hallo Matthias,
gehe ich Recht in der Annahme, dass Du WMBUS_T vorher über einen anderen CUL betrieben hast? Ist mir genau so gegangen. Selbst delete und neu anlegen hat nichts gebracht. Die Dinger gingen einfach nicht auf listening, insbesondere der WWZ zickte. Die HKZ schienen, trotz noIO device, zu funktionieren. Ich habe keine Erklärung dafür gefunden :( Jetzt läuft bei mir WMBUS_T wieder über einen nanoCUL. Und der hat besagtes Buffer Problem, selbst mit 255 Byte kommt hin und wieder WMBUS Error during LinkLayer parse:link layer too short :(
Die techem Module mögen es anscheinend nicht wenn man das IO device ändert....
Gruß
Arthur

--- Ende Zitat ---
techem ist designed dass es auf CULs achtet. Wenn der CUL in den WMBUS Mode geht dann geht das Techem Modul auf "listen". Das ist historisch entstanden weil es user gab die den CUL für FS20 usw hatten und die Nachts für x Stunden auf WMBUS geschaltet haben um die Techem Werte tagesaktuell zu loggen.

IO Device "ändern" kann (und wird) komische Nebeneffekte haben. Hier scheints aber so das Eure Hardware irgendwie aussteigt. @DasQ 19:51:46 ist ja offensichtlich WMBUS/Techem. Direkt danach scheint der Empfangsmode geändert zu sein

arthur_dent_2015:
auf meinem nanoCUL läuft V 1.26.08 a-culfw Build: private build (unknown) nanoCUL868 (F-Band: 868MHz), bis auf die sporadischen Buffer Fehler sieht das soweit gut aus:

--- Code: ---2019.09.25 04:04:12 3: nanoCUL0: Unknown code b2E446850043546837062B3C8A0009F252F0090330800000001010000E96F0100010000010001010001000100000021980101000001D72C8722, help me!
2019.09.25 04:04:12 2: WMBUS Error during LinkLayer parse:CRC check failed on link layer
2019.09.25 04:04:12 3: nanoCUL0: Unknown code b32446850692742916980E613A0119F253F0090331A0046084D08020016080000000000000000000000000302000303310A0605000500010100033986F0, help me!
2019.09.25 04:04:12 2: WMBUS Error during LinkLayer parse:link layer too short
2019.09.25 04:04:12 3: nanoCUL0: Unknown code b3244685026205, help me!

--- Ende Code ---
Alle Protokolle, außer WMBUS, sind abgeschaltet, Buffer auf 255.
Der mapleCUL läuft mit V 1.26.05 a-culfw Build: private build (unknown) MapleCUNx4_8F (F-Band: 868MHz) und zickt bei WMBUS rum.
Wenn Du jetzt sagst "die Hardware" steigt aus, hieße das ja das Ranseyer ein Problem in der Schaltung hätte.... Das wäre doch bestimmt schon mal früher aufgefallen!? Wir sind doch bestimmt nicht die einzigen die WMBUS auf malpleCUL betreiben (wollen)?
Gruß
Arthur

DasQ:
ja ne, so ganz genau kann ichs eben mangels fehlender fehler im log nicht sagen.

ich weis die log/debugausgabe kann man aufbohren/akivieren, aber ich hab da grad echt kein kopf für.

repoduzierbar hängt sich mein wmbus_t konfiguriertes-modul nach ca. Einer Stunde  bis zu maximal 2 Tage, auf. empängt dann nur noch müll. ein doppeltes reopen beseitigt das problem relativ zuverlässig.
(wobei der ablauf dann so ist,
1. reopen = disconnected
2. reopen = initialisiert)


--- Code: ---019.09.27 09:17:27 5: SW: V (<---1.reopen?)
2019.09.27 09:17:27 5: CUL/RAW (ReadAnswer): V 1.26.08 a-culfw Build: 323 (2019-08-03_09-32-54) MapleCUNx4_8F (F-Band: 868MHz)

2019.09.27 09:17:27 5: SW: ?(<---2.reopen?)
2019.09.27 09:17:27 5: CUL/RAW (ReadAnswer): ? (? is unknown) Use one of B b C F i A Z N E k G M K L U Y R T V W X e f l p t x z *

2019.09.27 09:17:27 3: MAPLECUL1_868: Possible commands: BbCFiAZNEkGMKLUYRTVWXeflptxz*
2019.09.27 09:17:27 5: SW: X21
2019.09.27 09:17:27 5: SW: brt
2019.09.27 09:17:27 5: SW: T01
2019.09.27 09:17:27 5: CUL/RAW (ReadAnswer): TMODE

2019.09.27 09:17:27 5: GOT CUL fhtid: TMODE
2019.09.27 09:17:27 2: Setting MAPLECUL1_868 fhtid from TMODE to 1234
2019.09.27 09:17:27 5: SW: T011234
2019.09.27 09:17:27 1: 192.168.1.32:2323 reappeared (MAPLECUL1_868)
2019.09.27 09:17:27 5: CUL/RAW: /0000

2019.09.27 09:17:27 4: CUL_Parse: MAPLECUL1_868 0000
2019.09.27 09:17:27 5: MAPLECUL1_868: dispatch 0000
2019.09.27 09:17:27 3: MAPLECUL1_868: Unknown code 0000, help me!
2019.09.27 09:18:07 5: CUL/RAW: /b3344685049445702948005FFA20F9F258300B03324001179086C08000B0C00000000000000000000000002000000899F0707140B0B090402000025A8801F

2019.09.27 09:18:07 4: CUL_Parse: MAPLECUL1_868 b3344685049445702948005FFA20F9F258300B03324001179086C08000B0C00000000000000000000000002000000899F0707140B0B090402000025A8801F -58.5
2019.09.27 09:18:07 5: MAPLECUL1_868: dispatch b3344685049445702948005FFA20F9F258300B03324001179086C08000B0C00000000000000000000000002000000899F0707140B0B090402000025A880::-58.5
2019.09.27 09:18:35 5: CUL/RAW: /b33446850472858029480E770A20F9F251200B0330000112C08270800919200000000000000000000000000000000FFFF0000000000000002000009CE802E
--- Ende Code ---




--- Zitat von: herrmannj am 26 September 2019, 09:40:56 ---Direkt danach scheint der Empfangsmode geändert zu sein

--- Ende Zitat ---

jow ist techem und ich hab da nix aktiv am maplecul geänder, weder soft.-noch Hardwareseitig. das machts ja total willkürlich.
ich werde  dieses WE schauen, ob ich ein passendes steckernetzteil hab und speise es erstmal über die buchse. ich will erst mal all meine möglichen fehlerquellen minimieren/ausschalten. zur not bekommts vorübergehend ein fettes labornetzteil ::) dann kommen dann hoffentlich genug A raus. ;D

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln