Verschiedenes > MySensors

RS485: Busauslegung und alternativ: CAN-Treiber-Chips?

(1/50) > >>

Beta-User:
Mal wieder was neues zum Thema aufgegabelt, hat zwar nicht nur mit der Baudrate zu tun, wollte es euch aber nicht vorenthalten:
https://forum.mysensors.org/post/86147

Bin mal gespannt, ob das wirklich was bringt, aber die Kurzfassung wäre die:
Statt MAX48x-Transceivern verwendet man TJA1050 oder MCP2551 (PIN2 würde frei). Der TJA zwingt einem eine Baudrate von 57600 auf, was die obere Grenze von softserial@16MHz zu sein scheint. Dafür wäre aber das Problem gelöst, dass irgendwas den Bus auf Dauer-High zieht.

Wird etwas dauern, aber für den Fall, das jemand die Stichhaltigkeit des Konzepts mit den anderen Transceivern prüfen kann, der da auch den notwendigen theoretischen Hintergrund hat, und ein Mischen unterschiedlicher Transceiver (Standard RS485 und diese) wäre

@Ranseyer vielleicht der Vorschlag, auf den Platinen dann statt des MAX487 einen MCP2551 vorzusehen? Kostet unwesentlich mehr, und ist leider nicht PIN-kompatibel, kommt dafür aber auch mit 9600 Baud klar...

Brasletti:
@ Beta-User: Speist du Busspannung extern ein?

Edit: Alternativ Chip für max487, 6LB184 von Ti ist pin kompatibel ESD geschützt und verträgt  400-W Peak ebenfalls 128 nodes (wird von eltako verbaut) und ist gleich teuer wie ein max487 nicht ESD geschützt bei ALI.

Aber ich denke man bekommt den Max487 zum laufen sonst würde der ja nicht verkauft und eingesetzt werden.

Ranseyer:
Ich würde mir das gerne mal in Ruhe ausführlicher durchlesen.

Aber zwei für mich gleichwertige Theorien:
Theorie 1: Mein HDMI Eingang am Monitor ist defekt weil ich am Treiber XY eingestellt habe
Theorie 2: Alle RS485 Chips von M.....m sind Müll

Was ich damit meine: Nur weil es Gerüchte gibt würde ich mal nicht so schnell handeln. Der 6LB184 sieht ja auch nicht schlecht aus und es gibt 50 Stück für rund 10€
Maxim hat bestimmt nicht nur 100 Varianten an RS485 Chips.

PS: Mal von Fälschung abgesehen, klar kann man die Chips auch selbst killen.


Zitat von oben:

--- Zitat ---Ich würde mir das gerne mal in Ruhe ausführlicher durchlesen.
--- Ende Zitat ---


Aber Input ist immer gut. Danke an Betauser.

PS: Ich komme gerade nicht so zu den Sachen wie ich möchte...

Brasletti:
Gerade noch mal nachgelesen, das wäre dann auch ein Wechsel zum CAN-Bus mit diesen Chips. Buslänge ist dann maximal bei 250 kbit/s 270m.

Beta-User:
Zur Bus-Spannungs-Versorgung:
(Das ist ein guter Punkt, sollte ich mir nach dem Versetzen der Widerstände ans GW nochmal intensiver ansehen...)
Mein Setup besteht derzeit durchgängig aus LC-Tech-Modulen, auf denen statt der MAX485 MAX487 aufgelötet sind. Am GW sind Pullpup- und Pulldown-Widerstände (SMD) à 440Ohm verbaut (R6 und R7, wenn ich das richtig im Kopf habe), die wesentlichen Potentialanteile kommen also darüber von USB. Die 120Ohm sind nur noch am GW und Busende vorhanden. Die meisten anderen Widerstände (R6 und R7) sind von den Modulen runter, was also an sonstiger Spannung da reinkommt, geht evtl. noch über noch nicht beseitigte Restbestände dieser Widerstände (das sind lt. Aufdruck 20k, gemessen hatte ich aber teilweise effektiv auf einer Seite 10k) . Vielleicht sollte ich die auch noch runterwerfen (wo überhaupt noch vorhanden).

Was die Protokollfrage angeht, hatte ich das so verstanden, dass mit diesen anderen Transceivern gerade nicht das  CAN-Protokoll genutzt wird, sondern "nur" die Abschaltfunktion für DE, damit der Bus auch im Fehlerfall der Arduinos frei bleibt, ansonsten sollte auch ein Mischbetrieb mit den MAX gehen. Mal sehen, ob das grundsätzlich funktioniert, Module habe ich jedenfalls mal geordert... Was die Kabellänge angeht, bin ich völlig ratlos, "an sich" war ich stumpf davon ausgegangen, dass die physische Signaldefinition ja gleich ist, sich also nichts grundsätzliches ändert. Aber mit der "Beschränkung" auf 270m könnte ich erst mal sehr gut leben ;) .

Aber nochmal: eigentlich verstehe ich von den ganzen Themen deutlich zu wenig, um behaupten zu können, dass diese Verwendung anderer Transceivermodule eine gute Idee ist. Die "Wegrationalisierung" der DE-PIN's ist jedenfalls erst mal etwas, was mir einleuchtet ::) . In so einer Situation  mach' ich gerne mal auch wegen eines sehr glaubhaften Gerüchts einen Schnellschuß, wenn es effektiv hilft, was plausibleres dazu ist mir jedenfalls seit längerem nciht mehr über den Weg gelaufen.

Wenn sich also jemand damit befaßt, der das auch wirklich versteht, kann es nicht schaden, ich mach' gerne den Tester, wenn ich zum Löten komme und mir die Lust nicht vorher ausgeht...

Gruß, Beta-User

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln