Autor Thema: Atmega Fusebit Doctor  (Gelesen 4467 mal)

Offline Brasletti

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 208
Antw:Atmega Fusebit Doctor
« Antwort #75 am: 30 Juni 2018, 14:46:58 »
Eigentlich sollte der Adapter passen! Ich hab am Anfang den Fehler gemacht mich am TQFP Adapter zu orientieren. Am Adapter ist die "Markierung" für Pin1 auf der falschen Seite siehe Bilder. Falsch auf gesteckt lief er bei mir auch nicht. Unten rechts ist im Adapter Pin 1 TQFP-Sockel bei aufgeklappten Sockel (roter Punkt auf meinem Sockel).

P.S. Schein so als hätte ich den Pin1 am TQFP Sockel falsch angezeichnet  :o ! Ich muss den einfach drehen und dann passt das ganze auch mit den Markierungen ;) Pin1 ist beim TQFP oben links.

Pinbelegung des TQFP32 zum DIL28 unterscheidet sich in Pin 7(GND),8(VCC),9(GND),10(VCC) werden beim 28er zusammengefasst, und ADC6 sowie ADC7 fehlen beim DIL28. Somit sollten der 32er auf dem 28er Adaptere funktionieren.
« Letzte Änderung: 30 Juni 2018, 15:45:28 von Brasletti »

Offline Brasletti

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 208
Antw:Atmega Fusebit Doctor
« Antwort #76 am: 30 Juni 2018, 15:43:16 »
So jetzt nochmal mit den richtigen Bildern in der richtigen Orientierung!!! Pin 1 oben links im TQFP32.

Offline kaihs

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 924
Antw:Atmega Fusebit Doctor
« Antwort #77 am: 09 August 2018, 20:16:06 »
Ich habe ein fertig aufgebautes Board von User tndx gekauft mit dem ich versuche ein paar China ATMega32p in TQFP32 wiederzubeleben.

Auf der Seriellenschnittstelle kommt die Ausgabe aber immer nur bis
Welcome␍␊
AVR Atmega fusebit doctor (HVPP+HVSP) version 2.11␍␊
http://diy.elektroda.eu/atmega-fusebit-doctor-hvpp␍␊
Usage in commercial/profit purposes not allowed␍␊
␍␊
MANUAL HVPP MODE␍␊
␍␊
Init programming... 

Und das unabhängig davon ob überhaupt ein Chip aufgesetzt ist.

Laut der FAQ auf http://mdiy.pl/atmega-fusebit-doctor-hvpp/?lang=en bedeutet das
Zitat
Q: Received “Init programming…” and nothing more – OR – received signature is “00 01 02” or “FF FF FF”.
A: Chip is broken, or there still are bugs on pcb – look above.

Ist das jetzt ein Zeichen dafür dass die Chips komplett kaputt sind oder dass das Board einen Fehler hat?

Edit: hat sich erledigt, es lag an einem falschen Adapterboard. Es sind zwei QFP32/D28 Adapter dabei mit leicht unterschiedlichen Verbindungen. Das wo die Pins 1:1 verbunden sind funktioniert.
« Letzte Änderung: 09 August 2018, 20:24:27 von kaihs »
Banana Pi, Add-On Board mit 1.8" TFT LCD und IR-Sender, FHEM V5.8, CULFW V1.61, div. Homematic Komponenten, Pollin Funksteckdosen, Selbstbau CUL433 MHz, Jeelink Clone, EMT7110, EC3000
Selbstbau CUL868MHz für Wireless M-Bus, FHEMduino mit Logilink Temp.-sensoren und Auriol Wetterstation

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4276
Antw:Atmega Fusebit Doctor
« Antwort #78 am: 14 August 2018, 19:31:25 »
Hallo zusammen,

kann mir bitte jemand sagen, wofür man in der Teileliste folgende Bauteile braucht?
2 Pinheader 2,54mm 14fach rund männlich 2x pro Adapter Finde leider nirgends was, wo ich diese auflöten kann (oder ich bin gerade betriebs 8)).

Danke + Gruß

PeMue

Edit: Ok, ich habe es kapiert: das sind die Pinleisten, die für die beiden Adapter verwendet werden. Im Layout ist ein IC Sockel drauf, das hat mich irritiert.
« Letzte Änderung: 14 August 2018, 19:54:53 von PeMue »
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21

Offline Brasletti

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 208
Antw:Atmega Fusebit Doctor
« Antwort #79 am: 14 August 2018, 19:56:14 »
Die sind für die Adapter für den TQFP Sockel.

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4276
Antw:Atmega Fusebit Doctor
« Antwort #80 am: 14 August 2018, 20:04:22 »
Die sind für die Adapter für den TQFP Sockel.
Stellst Du bitte mal ein Bild ein für die beiden bestückten Adapter (die mit den Löchern, DIL28 schmal auf DIL 28 breit bzw. DIL 28 schmal auf DIL32 breit). Irgendwie habe ich das immer noch nicht kapiert, sorry.

Danke + Gruß

Peter
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21

Offline Brasletti

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 208
Antw:Atmega Fusebit Doctor
« Antwort #81 am: 14 August 2018, 20:21:02 »
Den 32 auf 28 Adapter  hab ich leider nicht aufgebaut ist aber ja ähnlich wie der 28 zu 28 Pin.
Informativ Informativ x 1 Liste anzeigen

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4276
Antw:Atmega Fusebit Doctor
« Antwort #82 am: 18 August 2018, 23:39:16 »
Hallo,

kann man eigentlich den IC für Atmega-DOC auch im Atmega Fusebit Doctor selbst programmieren?
Ich meine, wenn man den auf IC4 einsteckt und an SC3 den Programmer einsteckt, sollte das doch funktionieren, oder?
Entweder es geht nicht, oder ich habe bei mir eine kalte Lötstelle.
Naja, mit dem uralt Pollin Atmel Evaluationsboard (unter einer dicken Staubschicht  8)) konnte ich den Atmega8 programmieren, mal sehen ob's dann der IC im Atmega Fusbit Doctor funktioniert ...

Gruß PeMue

Edit:
Grundreflexe sind da:
Welcome
AVR Atmega fusebit doctor (HVPP+HVSP) version 2.11
http://diy.elektroda.eu/atmega-fusebit-doctor-hvpp
Usage in commercial/profit purposes not allowed
MANUAL HVPP MODE
Init programming...  DONE
Read signature...    1E 95 14
Searching chip...    no names in 8kB ver
Read fusebits...     L:FF H:DA E:FD
Should be...         L:62 H:D9 E:FF
Lockbits...          DISABLED (CF)
What to do?...
1 - write fusebits
2 - modify fusebits
3 - set lockbits
4 - chip erase
5 - end
« Letzte Änderung: 18 August 2018, 23:45:27 von PeMue »
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21

Offline Brasletti

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 208
Antw:Atmega Fusebit Doctor
« Antwort #83 am: 19 August 2018, 12:44:56 »
Du kannst nur programmieren wenn du vorher auf internen Oscilator umstellst. Danach kannst ja das entsprechende Fusebit wieder komfortabel zurücksetzen ;) Also geht es beim ersten mal noch nicht!

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4276
Antw:Atmega Fusebit Doctor
« Antwort #84 am: 19 August 2018, 15:44:03 »
Du kannst nur programmieren wenn du vorher auf internen Oscilator umstellst.
Danke für die Info, da hätte ich eigentlich auf selber draufkommen können  :o.
Merke: Wenn der Atmega keinen Oszillator hat und die Fuses auf externen Oszillator eingestellt sind, geht das Programmieren per ISP nicht.
Deshalb geht es auch beim Pollin Board, da ist ein Oszillator drauf.

Gruß PeMue
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21

 

decade-submarginal