Autor Thema: ESPEasy und Bodenfeuchte Sensor  (Gelesen 5355 mal)

Offline bugster_de

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 877
ESPEasy und Bodenfeuchte Sensor
« am: 17 Mai 2018, 14:01:40 »
Hi,

ich habe einen NodeMCU mit ESPeasy für die Bodenfeuchte Messung im Garten im Einsatz. Mangels 230V Anschluß läuft der aus einem Power-Pack mit 20.000mAh Versorgung weshalb Stromverbrauch natürlich ein Thema ist. Desweiteren steht der Umbau auf einen kapazitiven Sensor an. Diese Sensoren haben Einschwingzeiten von 300msec bis 400msec bis der Messwert stabil ist.
Der NodeMCU wacht nur alle 10 Minuten auf, erfasst einen Messwert und legt sich dann wieder schlafen.

Nun schwebt mir folgender Ablauf vor:
1. NodeMCU wacht auf
2. ESPEasy schaltet einen digitalen Pin auf HIGH. An diesem Pin wird der Sensor mit VCC versorgt. Sprich der Sensor wird nun eingeschaltet
3. ESPEasy wartet 400msec und erfasst dann einen analogen Messwert, der zu FHEM geschickt wird
4. ESPEasy legt sich wieder schlafen und somit ist auch der digitale Pin wieder auf LOW und der Sensor ohne Spannung.

Geht dies mit ESPEasy Bordmitteln zu konfigurieren? Wenn ja wie?

Offline sbiermann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 409
Antw:ESPEasy und Bodenfeuchte Sensor
« Antwort #1 am: 17 Mai 2018, 14:49:17 »
Die Frage ist erstmal wie ist die Hardware des NodeMCU aufgebaut, sprich was für ein LDO ist dort drauf verbaut und was gibt es evtl. noch für Stromfresser die man abschalten muss. Weil sonst nützt es nichts wenn ESPEasy in Deep Sleep gehen kann, wenn der Akku trotzdem leer gelutscht wird von einen stromfressenden LDO oder anderen Sachen.

Offline RaspiLED

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2276
  • Es begann alles so klein ;-)
Antw:ESPEasy und Bodenfeuchte Sensor
« Antwort #2 am: 17 Mai 2018, 19:05:31 »
ESPEasy Boardmittel: JA
RTFM ;-) Themen:
Sleep, rules, trigger, gpio, fhem im ESPEasy wiki.
Gruß Arnd


Raspi2 mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, Bravia, ...
Raspberry Pi mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, WifiLight2, Bravia, ...

Offline kabanett

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 141
Antw:ESPEasy und Bodenfeuchte Sensor
« Antwort #3 am: 17 Mai 2018, 21:09:38 »
Hallo

Im Link sollte das sein was du suchst. zB mit Espeasy Bodenfeuchte ;)

https://mwinkler.jimdo.com/smarthome/aktoren-sensoren/pflanzensensor/

Gruß
Hardware: Fhem auf Raspi3 / selbtsbau CUL 433 und 868 MHz / MAX Thermostate / IT-Dosen / ESP8266+DHT22 / ESP8266+5V Relais / X10 Fernbedienung
Software: MaxScanner, weekprofil, DOIF, Enigma2, Onkyo_AVR, espBridge, linuxHid

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2985
    • Homepage
Antw:ESPEasy und Bodenfeuchte Sensor
« Antwort #4 am: 18 Mai 2018, 11:54:59 »
Das kannste aber vergessen weil nicht Kapazitiv und somit gammeln die weg...

Ich hab was gebaut mit Gies-O-Mat dran, ist noch nicht ganz fertig weil ich noch ein Multiplexer vor schalten will um mehrere anzuschließen aber es läuft schon. Ein Batt Mode ist auch drin, der wacht dann alle X Minuten auf, aber manchmal hängt da WLAN, da bin ich noch am basteln.

Alternative die Kapazitiven aus China für 2,60 bei Ali, die geben ne Analoge Spannung aus und da kannste dann auch mit ESPEasy und einem 1115 AD Wandler was bauen.

/Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5522
Antw:ESPEasy und Bodenfeuchte Sensor
« Antwort #5 am: 18 Mai 2018, 11:58:49 »
@ext23
Weil ich etwas Ähnliches (nur mit Hydro-Töpfen) vorhabe ... hast Du nähere Infos über Dein Projekt?

Auch wie Du es in ESPEASY umgestzt hast?
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2985
    • Homepage
Antw:ESPEasy und Bodenfeuchte Sensor
« Antwort #6 am: 18 Mai 2018, 12:18:40 »
Ja, kann ich alles teilen, auch den Code, aber gebe mir mal ein paar Tage, ich wollte das auf meiner Webseite ein bissel dokumentiere, ich hoffe ich schaffe die Grundzüge die Tage.

Für den ESP habe ich als Vorlage den Code vom IR Blaster genommen. Der war sehr gut zu verstehen. Aber wie gesagt ich meld mich wenn ich da was habe.

ESPEasy da braucht man ja nicht viel zu sagen, MQTT habe ich da leider nicht hinbekommen, ich habs dann mit dem FHEM Modul gemacht, das geht auch wunderbar. Ansonsten einfach ein oder zwei ADS1115 rann und dann dort die Sensoren anschließen, zum Beispiel diese:

https://de.aliexpress.com/item/NEU-kapazitive-bodenfeuchtesensor-nicht-leicht-zu-korrodieren-weiten-spannungs-draht-f-r-arduino/32832538686.html

Die bin ich gerade am testen und ja es läuft ganz gut. Also nicht so gut wie die teuren Vegetronix aber ich möchte ja nur wissen ob gießen ja oder nein.

Alles andere dann später.

/Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)
Hilfreich Hilfreich x 1 Liste anzeigen

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5522
Antw:ESPEasy und Bodenfeuchte Sensor
« Antwort #7 am: 18 Mai 2018, 12:55:24 »
Ist bei mir auch nicht dringend ....

Also doch nicht mit Gies-O-Mat?
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2985
    • Homepage
Antw:ESPEasy und Bodenfeuchte Sensor
« Antwort #8 am: 18 Mai 2018, 13:19:11 »
Doch, aber da wie gesagt nicht mit ESPEasy sondern eigene Software auf dem ESP.

ESPEasy erlaubt keine Frequenzmessung glaube, oder wenn dann nur mit externen countern etc.

/Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5522
Antw:ESPEasy und Bodenfeuchte Sensor
« Antwort #9 am: 18 Mai 2018, 13:54:37 »
Ach jetzt verstehe ich es, der Sensor gibt "analoge Spannungswerte" raus und diese verwendest Du ... hatte es in der Beschreibung überlesen.

Leider gibt es keine (mir bekannten) Frequenzmesser in i2c Form, sonst währe eigentlich Gies-O-Mat ideal...
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2985
    • Homepage
Antw:ESPEasy und Bodenfeuchte Sensor
« Antwort #10 am: 18 Mai 2018, 14:27:48 »
Ja, der ist schon ganz gut. Ich hatte den auch mal angepasst und selber eine Platine gefräst aber naja, ernüchternd. Da muss ich noch ein bissel spielen.

Hier findest du dann die Sachen:

http://itse.homeip.net/projekte/12/

Wie gesagt schreibe ich erst und nach und nach...

Aber Giesomat am ESP geht auch, der ESP ist nur sehr ungeeignet weil das eben kein echter µC ist sondern mehr ein SoC. Sprich Counter etc. hat man da nicht, also schon aber das geht alles noch durch das eigene ESP Betriebssystem durch und ist daher nahezu unbrauchbar. Das geht mit einem AVR alles viel eleganter, was natürlich nicht heißt, dass es mit einem ESP nicht geht ;-)

/Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline sbiermann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 409
Antw:ESPEasy und Bodenfeuchte Sensor
« Antwort #11 am: 18 Mai 2018, 14:41:25 »
Schaut euch doch mal das Projekt an: https://www.stall.biz/project/robuster-bodenfeuchtesensor-fur-den-ausseneinsatz
Dort werden Fahrradspeichen und ein einfacher Elko + Widerstände verwendet um das Ziel zu erreichen. Als "Rechner" wird ein Homematic Temperatursensor verwendet, den kann man aber sicherlich ohne großen Aufwand durch ein ESP ersetzen.

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2985
    • Homepage
Antw:ESPEasy und Bodenfeuchte Sensor
« Antwort #12 am: 18 Mai 2018, 14:45:30 »
Das Thema bleibt gleich, Korrosion, eventuelles auswaschen von Metallen... Da würde ich einen 2 Euro Sensor aus China der Kapazitiv misst noch bevorzugen. Da sind zwei NiRo Speichen ja schon fast teurer ;-)

/Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5522
Antw:ESPEasy und Bodenfeuchte Sensor
« Antwort #13 am: 18 Mai 2018, 15:14:52 »
Blöde nur, das ich aktuell keine Kreditkarte habe ;o)

Ansonsten sehe ich es genau so!
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline sbiermann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 409
Antw:ESPEasy und Bodenfeuchte Sensor
« Antwort #14 am: 18 Mai 2018, 15:16:58 »
Der Nachteil bei dem 2 Euro Teil ist, du misst nur die Feuchtigkeit ziemlich weit oben. Daher finde ich den Ansatz mit den Speichen ganz charmant, weil man dort einen sehr langen Sensor hat der gezielt unten an der Wurzel der Pflanze messen kann. Es reicht ja auch aus wenn man nur ein oder zwei mal am Tag kurz misst, so schnell ändert sich die Feuchtigkeit ja eh nicht. Dann ist Korrosion kein oder nur ein extrem geringes Thema.

 

decade-submarginal