Autor Thema: Update FHEM und Raspberry nach langer Zeit  (Gelesen 433 mal)

Offline visionsurfer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 932
Update FHEM und Raspberry nach langer Zeit
« am: 19 Mai 2018, 11:31:49 »
Guten Morgen,

ich habe seit über einem Jahr nichts mehr an meinem FHEM System gemacht. Bisher ist es einfach gelaufen. Als nie mehr angefasst.

Nun ist es wohl mal fällig das ich ein Update mache. Aber wahrscheinlich nicht nur FHEM, sondern das Betriebssystem auf dem Raspberry muss ich wohl auch gleich mal updaten.

Leider habe ich überhaupt keine Ahnung.
Gibt es irgendwo ein Tutorial, wie ich das Linux Betriebssystem update ?

Gibt es eine Möglichkeit ein VOLLbackup vorher zu machen ? Also wie eine Art Image ? Was ich zur Not wenn etwas schief läuft wieder zurück spielen kann ?

Wie gesagt ich hab leider keine Ahnung von Linux. Bisher habe ich immer alles streng nach Tutorials gemacht.

Kann ich  FHEM einfach so ohne weiteres mit dem Update Befehl updaten ? Oder sollte man was beachten ? Ich trau mich fast nicht, weil ich Angst habe, dass danach nichts mehr geht.

Gibt es einen Befehl, welchen ich auf der Shell ausführen kann um zu sehen, welche Debian Version ist aktuell habe ?

Grüße,
Visionsurfer

Offline MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3887
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:Update FHEM und Raspberry nach langer Zeit
« Antwort #1 am: 19 Mai 2018, 11:47:23 »
Nur kurz, da nur mobil grad...

Ich würde kein OS upgrade machen (findest viel im Forum)...

Ich würde bei der Gelegenheit auch gleich ne neue SD nehmen, die alte SD ist dann das Backup ;)

Vorher ein fhem backup (einfach backup Befehl)...
Gibt ein Wiki denke ich, einen Blog von Otto (Otto123 glaub ich ist der "Nick") und auch einiges im Forum...

Bei der Gelegenheit auch gleich sauber dokumentieren welche zusätzlichen Pakete/Schritte notwendig sind (besser wenn man das schon von früher hat :)  ) usw.

OS insrallieren (z.B. Stretch lite also OHNE Oberfläche, weil wozu) steht ja genug im Netzt...
Dann gleich update/upgrade -> aktuell...

Fhem installieren: debian.fhem.de einfache/autom. Methode...

Dann ebenfalls update von fhem nicht vergessen...

Backup von fhem einspielen...

Dann kommt es halt drauf an was für Module du verwendest, was sich da und an fhem seit deinem Stand geändert hat...
...sollte sich aber mit Log und evtl. verbose 5 lösen lassen...

Viel Erfolg, Joachim
FHEM 5.8 PI3: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 6x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, DashButtons, CO2, ESP-Multisensor, FireTV, NanoLeaf, ...
FHEM 5.8 PI2: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, KODI, ha-bridge, ...
FHEM 5.8 PI3 (Test): HM-MOD-PCB, Alexa (alexa-fhem), Google Home

Offline visionsurfer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 932
Antw:Update FHEM und Raspberry nach langer Zeit
« Antwort #2 am: 19 Mai 2018, 12:26:40 »
Hi,

puh echt ? Danke für die Info, aber eigentlich wollte ich keine Neuinstallation machen.
Das hört sich nach viel Arbeit an.

Warum kein Update von Betriebssystem ?

Von FHEM lasse ich schon jede Nacht ein Backup machen. Habe gerade auf den NAS geschaut. Das scheint zu laufen und aktuell zu sein. Ich dachte mir nur, dass ich ein IMAGE ziehen kann, weil ich ja z.B. gerade als Alexa FHEM installiert wurde, ein paar Pakete nachinstalliert wurden.

Ich hab nur keine Ahnung wie.

Oder reicht es sogar einfach nur FHEM zu updaten ? Wenn ich das richtig verstehe, kann es aber sein, dass danach FHEM nicht mehr richtig funktioniert ?

Grüße,
Visionsurfer

Offline MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3887
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:Update FHEM und Raspberry nach langer Zeit
« Antwort #3 am: 19 Mai 2018, 12:40:21 »
Sorry, leider immer noch nur Handy...

Wie geschrieben gibt es viele Diskussionen warum nicht einfach das OS updaten/upgraden...
Es ist halt (in vielen Fällen) nicht in allen Dingen aktuell nach einem Upgrade...
Spätestens nach einem weiteren Sprung (also upgrade von Wheezy nach Jessie und dann nach Stretch) und/oder wenn Grundlegende Dinge geändert wurden (Stichwort: inintd -> systemd) dann halte ich das System nicht mehr für "vertrauenswürdig"...
Viele Fehler könnten dann genau daher rühren, diese sind fast unmöglich zu finden, da du der Einzige (einer der Wenigen) mit dieser "Historie" bist...
Usw.

Image geht nat. z.B. mit dd oder anderen Tools...
Ebenfalls viel im Internet/Forum zu finden...
Aber bei den Preisen einer SD ist das für mich das einfachste und schnellste "Image"...
Mit dem Vorteil ich starte mit einer neuen SD...

Nur fhem update geht nat. auch...
...da bekommst du aber die gleichen Probleme (je nachdem was sich inzwischen geändert hat/was du verwendest) wie nach der Neuinstallation, update und Backup einspielen...
...abzüglich von keine Linux Pakete "vergessen" plus evtl. nutzen Module Funktionen von neuen Linux Paketen (die du dann nicht hast)...

Ich halte halt ein neu aktuell installiertes System für die bessere Variante, verstehe aber die Bedenken und klar kann es dauern, noch dazu wenn das aktuelle System schon ne Weile alt ist...

Dann aber auch die Frage: wenn es läuft warum überhaupt updaten!? ;)

Gruß, Joachim
FHEM 5.8 PI3: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 6x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, DashButtons, CO2, ESP-Multisensor, FireTV, NanoLeaf, ...
FHEM 5.8 PI2: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, KODI, ha-bridge, ...
FHEM 5.8 PI3 (Test): HM-MOD-PCB, Alexa (alexa-fhem), Google Home

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10223
    • Otto's Technik Blog
Antw:Update FHEM und Raspberry nach langer Zeit
« Antwort #4 am: 19 Mai 2018, 15:11:57 »
Das hört sich nach viel Arbeit an.

Warum kein Update von Betriebssystem ?
Hi,

weil sich das nach noch mehr Arbeit anhört - weil es nie reibungslos funktioniert.
Aber da ist nur meine Meinung. Und ich schließe mich allem an was Joachim gesagt hat  ;)

Gruß Otto
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266

Offline visionsurfer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 932
Antw:Update FHEM und Raspberry nach langer Zeit
« Antwort #5 am: 19 Mai 2018, 15:55:05 »
Hi,

ok. Verstehe. Puh.

Also wenn ich es richtig verstehe.

- Neue SD Karte
- Komplette Neuinstallation von OS und FHEM
- Alles updaten
- Backup wieder einspielen

Richtig ?

Dann muss ich erst mal mein Wissen wieder auf einen Stand bringen, dass ich es hinbekomme.

Ich will oder muss updaten, weil ich z.B. dieses Alexa ECHO Modul verwenden will. Da steht in der Anleitung, dass man vorher ein FHEM Update machen sollte.

Grüße,
Visionsurfer

Offline MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3887
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:Update FHEM und Raspberry nach langer Zeit
« Antwort #6 am: 19 Mai 2018, 16:19:17 »
So hast du auf jeden Fall wieder ein vertrauenswürdiges System und bei der Gelegenheit auch die Möglichkeit bzgl. zu installierender Pakete noch mal zu überlegen und so evtl. zu "entschlacken"...

Klingt schlimmer als es ist.
Ich würde aber die Gelegenheit nutzen und mal genau zu dokumentieren welche Pakete (und evtl. warum) usw.

Dann geht es beim nächsten mal schon viel schneller...

Gruß und viel Erfolg, Joachim
FHEM 5.8 PI3: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 6x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, DashButtons, CO2, ESP-Multisensor, FireTV, NanoLeaf, ...
FHEM 5.8 PI2: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, KODI, ha-bridge, ...
FHEM 5.8 PI3 (Test): HM-MOD-PCB, Alexa (alexa-fhem), Google Home

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10223
    • Otto's Technik Blog
Antw:Update FHEM und Raspberry nach langer Zeit
« Antwort #7 am: 19 Mai 2018, 16:57:34 »
Zitat
Ich würde aber die Gelegenheit nutzen und mal genau zu dokumentieren welche Pakete (und evtl. warum) usw.
Das ist aus meiner Sicht die beste Methode um jederzeit ein neues System schnell und effizient zu installieren.
Wenn Du in meinem Profil auf die Weltkugel klickst, im Januar und Februar diesen Jahres gibt es zwei aktuelle Artikel zum setup. Etwas tiefer findest Du auch was zum Backup und restore.
Vielleicht hilft es :)

Gruß Otto
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266

Offline visionsurfer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 932
Antw:Update FHEM und Raspberry nach langer Zeit
« Antwort #8 am: 19 Mai 2018, 17:50:37 »
Super. Vielen Dank Otto. Die Beiträge werde ich mir durchlesen. Aber das ist eher ein größeres Projekt.

Eigentlich wollte ich nur das ECHO Modul installieren, aber dafür brauch ich halt ein aktuelles FHEM. Steht zumindest so in der Beschreibung.
Ich trau mich nur nicht, einfach UPDATE einzutippen :)

Grüße,
Visionsurfer

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10223
    • Otto's Technik Blog
Antw:Update FHEM und Raspberry nach langer Zeit
« Antwort #9 am: 19 Mai 2018, 17:56:23 »
Dann hol Dir doch ne neue SD Karte, fahr das System herunter mach mit win32diskimager oder wie auch immer ein Image von der alten, spiele das mit gleichem Tool auf die Neue und dann drückst Du nach dem Start einfach update nur für FHEM.
Ich weiß aber nicht ob das Modul auch ein aktuelles System braucht?

Eventuell hast Du Glück, wenn es schief geht hast Du die alte SD Karte.

Gruß Otto
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266

Offline Jogi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 268
Antw:Update FHEM und Raspberry nach langer Zeit
« Antwort #10 am: 19 Mai 2018, 17:59:36 »
Hallo,
ich stand Anfang des Jahres vor dem gleichen Problem wie Du. Mein System lief im Prinzip auch seit ca. einem Jahr sehr stabil, nur eine Kleinigkeit ging nicht. Ich wollte dann nicht einsehen, das ganze System neu zu installieren und habe vieles ausprobiert, um das zu vermeiden. Letztendlich hat es aber alles nicht funktioniert und ich bin die Neuinstallation angegangen.
Du hast recht, das ist umständlich und es hat auch nicht gleich alles funktioniert. Heute bin ich aber froh, dass ich es gemacht habe, denn ich habe wieder ein aktuelles System bei dem alles funktioniert.
Ich empfehle Dir aber dringend den Tipp mit der neuen SD-Karte zu befolgen, denn dann kannst Du, sofern etwas nicht funktioniert, immer die alte Karte wieder reinschieben und so das System weiter betreiben. Und Du kannst notfalls einzelne Daten von der SD-Karte nutzen falls notwendig. Bei mir war das sehr hilfreich, denn ich konnte das Backup nicht benutzen, weil ich den Fehler dadurch immer wieder mit eingespielt habe. Das scheint aber eher selten zu sein.

Viel Erfolg,
Jogi

Offline visionsurfer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 932
Antw:Update FHEM und Raspberry nach langer Zeit
« Antwort #11 am: 19 Mai 2018, 18:16:23 »
Puh ja, ich sehe schon, ich komme wahrscheinlich nicht drum rum.

Aber mir graut es davor. Mal ganz abgesehen davon, weiß ich gar nicht, was ich dann alles "nachinstallieren" muss.
Das ist glaub ich  nicht alles so einfach.

Weil ich hab Sonos, Kodi, Philips Hue, KNX CUL, Homematic CUL usw. laufen. Also schon einiges. Ich erinnere mich da, da oft irgendwelche Pakete usw. nachinstalliert werden mussten.

Mal ganz abgesehen von dem Alexa kram.

Ich werde mal ein Backup machen und dann vielleicht einfach mal UPDATE in FHEM eintippen und sehen was passiert. Wenn es geht, gut. Wenn nicht, dann hab ich zumindest ein Backup und dann kann ich immer noch mit der Neuinstallation anfangen.

Grüße,
Visionsurfer

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4378
Antw:Update FHEM und Raspberry nach langer Zeit
« Antwort #12 am: 19 Mai 2018, 19:25:30 »
Ich möchte hier etwas relativieren:

A) Ein "Kleines" Update sollte kein Problem sein (Wegen "sollte": BACKUP!)
B) Ein "großes" wie z.B. Distri-Update sollte immer geplant vorgegangen werden.

Leider ist ein kleines update (apt-get update/apt-get upgrade) auch immer wieder nötig wegen Security updates. So etwas kann man auch mal zwischendurch machen (Backup!). Deshalb sollte man so etwas auch nicht vor sich "hinschieben". Ein Distri update (apt-get dist-uprade) dagegen .... sollte man immer etwas planen.

Ich würde auch nicht immer pauschal sagen, das Neu=Besser, allerdings ist dieses für einen Anfänger IMMER einfacher. Habe selber schon Rechner ohne Probleme über die Versions Hürden (Wheezy->Jessie->Stretch) gebracht, aber ich mache es auch beruflich und weiß, was im Fehlerfalle zu tun ist.
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline CoolTux

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 16011
Antw:Update FHEM und Raspberry nach langer Zeit
« Antwort #13 am: 19 Mai 2018, 19:30:20 »
Für kleine OS Updates gibt es ein Modul
https://forum.fhem.de/index.php/topic,87835.0.html
Du musst nicht wissen wie es geht! Du musst nur wissen wo es steht, wie es geht.
Support me to buy new test hardware for development: https://www.paypal.me/MOldenburg
Mein GitHub: https://github.com/LeonGaultier
kein Support für cfg Editierer

 

decade-submarginal