Verschiedenes > Projekte

Lehrprojekt mit FHEM und HomeMaticIP

(1/7) > >>

Noran:
Hallo liebe FHEM-ler,
im März haben wir begonnen FHEM bei uns an der Professur zu nutzen. Es ist zentrale Komponente für einen sogenannten digitalen Zwilling:
https://www.uni-weimar.de/de/bauingenieurwesen/professuren/intelligentes-technisches-design/lehre/digitaler-itd-zwilling/

FHEM dient dabei als Schnittstelle zu weiteren Elementen wie AR, VR, Simulationsumgebungen etc.

Für eine Konferenz im September ist eine Veröffentlichung geplant.

Die Korrespondenzen mit einer ersten Studentin laufen.

Ich hoffe bald kann ich mehr Details liefern.

Prof. Dr. Peter Henning:
Wird bei mir auch in der Lehre eingesetzt.

LG

pah

ext23:
Wenn ich da schon überall "TELNET" lese stößt es mir bitter auf als Sec Typ. Da hilft auch nicht die Aussage, dass es nur lokal ist...

/Daniel

Prof. Dr. Peter Henning:
@ext23: Didaktische Anforderungen hebeln auch an anderer Stelle Sicherheitsfragen aus.

LG

pah

Noran:
@ ext23: Ich bin immer offen für Kritik. Vielleicht habe sie einen konstruktiven Vorschlag? Ich bin leider bei dem Thema Sicherheit nur Rudimentär bewandert. Mir schwebt auch eine Erweiterung von FHEM vor um die Sicherheit da zu verbessern. Von anderer Software kenne ich es zum Beispiel nur bestimmte IP-Adressen für Verbindungen zuzulassen. Ein weiterer Gedanke ist Verschlüsselungen direkt in FHEM  zu implementieren.

Mein Eindruck bisher ist, dass FHEM nicht so sehr auf Sicherheit an den Schnittstellen ausgelegt ist. Das sieht man auch bei der Verwendung der CUL's. Das ist doch auch unverschlüsselt oder irre ich mich?

Ansonsten wird im Moment ein App für Handy/Tablet entwickelt um eine erste Darstellung der Graphen zu realisieren.

Gruß Noran

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln