Verschiedenes > Projekte

Lehrprojekt mit FHEM und HomeMaticIP

<< < (5/7) > >>

Morgennebel:

--- Zitat ---Als problematisch stellte sich die Handhabung von FHEM dar. Die Weboberfläche ist für Spezialisten gestaltet und arbeitet mit Befehlen zum Einrichten von neuen Modulen und ändern der Paramter. Eine intuitive Bedienung ist demnach kaum möglich. So müssen z.B. Regeln für zeitgesteuerte Events per Kommandozeile definiert werden.
--- Ende Zitat ---

Mir graust vor einer Lehre für zukünftige Ingenieure, die an einer Befehlszeile scheitern. Das ist die Grundlage für ein weiteres BER, Stuttgart 21 und eine Elbphilharmonie...

Ciao, -MN

CoolTux:
S. 125

--- Zitat --- FHEM  ist  nicht  in  der  Lage  direkt  über  den Transceiver  mit  den  Smart-Home-Elementen  von  HomeMatic  IP  zu  kommunizieren.  Dies liegt an dem eigens entwickelten Kommunikationsprotokoll der Marke (FHEM E.V. 2017).

--- Ende Zitat ---

Ich verstehe das so das das "eigens entwickelten Kommunikationsprotokoll" von FHEM ist. Dem ist aber nicht so, es ist hier sicherlich Homematic gemeint.

connormcl:

--- Zitat von: CoolTux am 21 September 2018, 14:57:49 ---S. 125
Ich verstehe das so das das "eigens entwickelten Kommunikationsprotokoll" von FHEM ist. Dem ist aber nicht so, es ist hier sicherlich Homematic gemeint.

--- Ende Zitat ---

Nein, das ist ein Zitierhinweis. Im Literaturverzeichnis steht dabei ein Verweis auf das FHEM Forum:

FHEM E.V. (2017),
www.forum.fhem.de/index.php/topic,83376.msg756115.html#msg756115
(21.07.2018).

Allerdings ist der Link falsch und existiert so nicht...

Und generell finde ich die Entscheidungsbegründungen im Artikel aus wissenschaftlicher Sicht zumindest fragwürdig... dort werden z.B. Komponenten genommen, weil sie "einfacher zu installieren" oder nicht genommen, weil "das Fortschreiten der Entwicklung" nicht absehbar ist (was es dann bei der ausgewählten Komponente auch nicht ist).
Genauso wurde die Auswahl von FHEM begründet: Quelloffen und viele Schnittstellen. Da fallen mir aus dem Stand mindestens drei weitere Systeme ein, die das bieten... hätte man vergleichen können... auch wenn man sich nachher über angebliche Unzulänglichkeiten bei FHEM beschwert, die nur deshalb unzulänglich sind, weil man das System noch nicht vollständig begriffen hat...

Prof. Dr. Peter Henning:
Meine Güte, welch ein Unsinn. Diese Fakultät scheint irgendwelchen halbfertigen Studierenden Vorträge zu geben und das als "Wissenschaft" zu verkaufen. Ich werde dem mal nachgehen und versuchen, die Qualität etwas zu heben...

LG

pah

Wernieman:
OT:

pah:
Kann es nicht woanders schreiben, deshalb hier: Danke für den Link auf Deine KeyNode

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln