Verschiedenes > Projekte

Lehrprojekt mit FHEM und HomeMaticIP

<< < (6/7) > >>

Noran:
@ Morgennebel: Ingenieure im Bauwesen sind keine Elektroingenieure oder ähnliches. Sie sind Fachmänner für Statik und Bauwerksphysik. Ein Großteil arbeitet mit Excel oder Fachspezifischer Software für Berechnungen, wobei mit grafischen Benutzeroberflächen gearbeitet wird. Kommandozeilen sind für viele weit entfernt. Bei Architekten sieht es ähnlich aus (auch diese dürfen sich offiziell als Ingenieur bezeichnen.

@CoolTux: Dieses Missverständnis tut mir leid. Zentraler Punkt dort ist, dass FHEM nicht direkt mit HomeMatic-Komponenten kommunizieren kann. Es muss immer eine CCU (physisch oder virtuell) zwischen geschaltet werden. Wenn die Kommunikation ohne eine CCU funktionieren würde, wäre das ein Fortschritt.

@connorcml: Eine weitere Software wurde genannt: openHAB. Leider war als maximale Länge 8 Seiten vorgegeben. Da der Fokus auf einer Möglichkeit der Umsetzung lag und nicht auf dem Vergleich unterschiedlicher Software, wurden keine weiteren Begründungen für die Auswahl angeführt. openHAB und FHEM bleiben als gleichwertig stehen. Ich würde mich freuen zu hören, wo ich Wissenslücken in FHEM habe. Welche Unzulänglichkeiten beruhen auf Unverständnis?

Prof. Dr. Peter Henning:

--- Zitat ---Wenn die Kommunikation ohne eine CCU funktionieren würde, wäre das ein Fortschritt.
--- Ende Zitat ---

Prima. Dieser "Fortschritt" existiert in Bezug auf HomeMatic seit mindestens 5 Jahren und ist bestens dokumentiert. Dass dies mit HomeMaticIP nur unter Verwendung des Hersteller-eigenen Gateways funktioniert, ist, neutral ausgedrückt, Politik des Herstellers.

Schlussfolgerung: Leider wurde der "Artikel" sehr schlecht recherchiert. Bestätigt meine Einschätzung von oben - das ist echt Schund.

LG

pah

CoolTux:

--- Zitat von: Prof. Dr. Peter Henning am 22 Oktober 2018, 14:22:46 ---Prima. Dieser "Fortschritt" existiert seit mindestens 5 Jahren und ist bestens dokumentiert.

Schlussfolgerung: Leider wurde der "Artikel" sehr schlecht recherchiert. Bestätigt meine Einschätzung von oben - das ist echt Schund.

LG

pah

--- Ende Zitat ---

Pah hast Du die Randbedingung bei Deiner Aussage beachtet "Lehrprojekt mit FHEM und HomeMaticIP"


Grüße

Morgennebel:

--- Zitat von: Noran am 22 Oktober 2018, 13:53:52 ---@ Morgennebel: Ingenieure im Bauwesen sind keine Elektroingenieure oder ähnliches. Sie sind Fachmänner für Statik und Bauwerksphysik. Ein Großteil arbeitet mit Excel oder Fachspezifischer Software für Berechnungen, wobei mit grafischen Benutzeroberflächen gearbeitet wird. Kommandozeilen sind für viele weit entfernt. Bei Architekten sieht es ähnlich aus (auch diese dürfen sich offiziell als Ingenieur bezeichnen.

--- Ende Zitat ---

Vielleicht ist mein Verständnis an universitäre Lehre und Methoden anders als Deines?

Ich erwarte von einer Universität, daß sie die Methoden und Strukturen lehrt und vermittelt. Die Werkzeuge dazu sind nebensächlich - Excel, Befehlszeile, PHP, bash - egal. Solange die Strukturen verstanden wurden, läßt sich das alles irgendwie realisieren.

Eine Universität, die sich auf die Werkzeuge beschränkt, beschneidet notwendigerweise das Vermitteln der Strukturen und Methoden. Dann verkommen die Statiker zu Datentypisten, ohne zu wissen, was sie da eigentlich tun...

Wo bleibt dann die Forschung, die Weiterentwicklung, die Innovation, wenn alle "Ingenieure" nur stumpf Zahlen in Bildschirmmasken hämmern?

Ciao, -MN

Prof. Dr. Peter Henning:
@CoolTux: Du hast Recht, das hätte man präziser formulieren müssen. Siehe oben.

@Morgennebel:
--- Zitat ---Ich erwarte von einer Universität, daß sie die Methoden und Strukturen lehrt und vermittelt
--- Ende Zitat ---
Lass mal bitte das "Universität" weg. Wir sagen deshalb "Hochschule", weil dieser Anspruch auch an den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften - ehemals Fachhochschulen - besteht. Wir grenzen uns aber bewusst von den Universitäten ab.


--- Zitat ---Wo bleibt dann die Forschung, die Weiterentwicklung, die Innovation, wenn alle "Ingenieure" nur stumpf Zahlen in Bildschirmmasken hämmern?
--- Ende Zitat ---
Einer der Gründe für die Abgrenzung ist, dass an manchen (nicht allen) Universitäten genau dies passiert. Es wird Mickymaus-Wissenschaft betrieben.

LG

pah

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln