Autor Thema: HM-MOD-RPI-PCB_HomeMatic_Funkmodul_für_Raspberry_Pi  (Gelesen 3170 mal)

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4286
Antw:HM-MOD-RPI-PCB_HomeMatic_Funkmodul_für_Raspberry_Pi
« Antwort #75 am: 11 Juni 2018, 21:11:12 »
Hallo zusammen,

Wenn's jetzt doch nicht funktioniert, habe ich einen Schuldigen, der mit Platinenlayouten nicht unter 5 Lagen bestraft wird :P !
wenn, dann entweder 4 oder dann gleich 6 Lagen  ;D ;D ;D

Ich versuche mal Licht ins Dunkel zu bringen:
Es gibt folgende Module:
USR-TCP232-T, das hat kein Webinterface und braucht (irdengendein bzw.) das Konfigurationstool. Nachdem das Modul nicht mehr auf der usriot Homepage gelistet ist, findet man auch nicht mehr die Originalsoftware dazu. Ob die gerade gelisteten Programme funktionieren, habe ich noch nicht getestet.
USR-TCP232-T2, das hat das von Ralf9 genannte Webinterface. Ich habe das Teil, hatte es aber noch nie in Betrieb, kann ich aber mal ausprobieren.
USR-K[1|2|3]: das ist das Ganze in hübsch klein (braucht aber eine Leiterplatte), die -1 Version habe ich, aber da weiß ich auf die Schnelle nicht, wie man das konfiguriert.

Macht es Sinn, wie beim CP2102 einen eigenen kurzen Artikel zu dem Teil zu machen und auf der PI-PCB-Seite nur eine kurze Einführung mit Link zu lassen?
Ja, macht aus meiner Sicht Sinn, dann kann man detaillierter auf die Eigenheiten der Module eingehen.

Wenn ja: hat jemand Erfahrungen mit den anderen Modellen (gibt ja noch 2- und 3-fach (wo ist da das LAN?))?
Mit den einkanaligen siehe oben. Mit dem zweikanaligen liebäugle ich auch gerade, ich würde aber keinen ohne RJ45 Steckverbinder nehmen, da muss man zuviel mit der Anbindung der Buchse beachten.

Wie versorgt ihr die mit Strom?
Das ist verschieden. Der USR-TCP232-T2 hat einen Spannungsregler 5 V/3,3 V mit drauf, d.h. auf meiner "großen" v1.1 Platine braucht man nur den USB Stecker, ein oder zwei Kondensatoren, das USR-TCP232-T2 und das ELV Modul. Alles ziemlich einfach. Beim USR-TCP232-T braucht man deutlich mehr (und ein Windows Programm zum Konfigurieren  ;D ;D ;D).

Gruß PeMue
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21

Offline tndx

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 323
Antw:HM-MOD-RPI-PCB_HomeMatic_Funkmodul_für_Raspberry_Pi
« Antwort #76 am: 11 Juni 2018, 21:41:23 »
Es gibt folgende Module:
USR-TCP232-T, das hat kein Webinterface und braucht (irdengendein bzw.) das Konfigurationstool. Nachdem das Modul nicht mehr auf der usriot Homepage gelistet ist, findet man auch nicht mehr die Originalsoftware dazu. Ob die gerade gelisteten Programme funktionieren, habe ich noch nicht getestet.
USR-TCP232-T2, das hat das von Ralf9 genannte Webinterface. Ich habe das Teil, hatte es aber noch nie in Betrieb, kann ich aber mal ausprobieren.
USR-K[1|2|3]: das ist das Ganze in hübsch klein (braucht aber eine Leiterplatte), die -1 Version habe ich, aber da weiß ich auf die Schnelle nicht, wie man das konfiguriert.

Leider passen die von mir erwähnten Module nicht in dieses Schema. Sie sehen optisch sehr ähnlich USR-TCP232-T2 (eigentlich genau so, aber ich habe mir bisher nicht die Mühe gemacht, alle Bauteilbeschriftungen zu lesen  :) ), haben definitiv auch einen Spannungswandler aber kein Webinterface und werden vom Konfigurationstool als K1 erkannt. Wie man auf dem Screenshot aber auch sieht, bringt ein "echter" USR-TCP232-T2 ebenfalls einen K1-Anteil mit. Ich vermute mal daher, dass entweder die USRIOT-Website nicht vollständig ist und mein Modell nicht auflistet oder nur die Firmware veraltet ist, aus den Zeiten, wo es möglicherweise noch kein Webinterface gab, oder dass es eine Fälschung ist, die mit der Firmware von K1 läuft. Da ich diese Module aus 2 unterschiedlichen Quellen bei aliexpress bekommen habe, sind die wohl nicht so selten.

Informativ Informativ x 1 Liste anzeigen

Online Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 10470
    • Otto's Technik Blog
Antw:HM-MOD-RPI-PCB_HomeMatic_Funkmodul_für_Raspberry_Pi
« Antwort #77 am: 11 Juni 2018, 23:56:37 »
So, da ihr so rumgeningelt habt: Ich habe jetzt mit Hilfe dieses Beitragesdas Setup mit ser2net nochmal probiert, getestet und eingebaut.

Ja, es ist einfacher :) :D ;D

Ein paar Schönheitskorrekturen hab ich noch im Kopf - aber morgen ist auch noch ein Tag.

Gute Nacht
Otto
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Online Beta-User

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4343
Antw:HM-MOD-RPI-PCB_HomeMatic_Funkmodul_für_Raspberry_Pi
« Antwort #78 am: 12 Juni 2018, 11:42:35 »
So, neuer Artikel ist online, Diskussion (soweit es nur dieses Teil betrifft) bitte dann hier: https://forum.fhem.de/index.php/topic,88609.0.html.
Und da die Diskussion bis hierher ja schon recht lang ist, auch zur Abwechslung ein footer ;D .
Server: HP-T5740 mit Debian stretch (i386) + aktuellem FHEM | ConfigDB | VCCU mit einiger HM-Hardware | MySensors seriell (2.3.1-beta@RS485, div. konkrete Hardware, u.a. einige DS18B20) | Milight@ESP-GW@MQTT2 | zigbee2mqtt@MQTT2 | SIGNALduino | MapleCUN
Gefällt mir Gefällt mir x 2 Liste anzeigen

 

decade-submarginal