Autor Thema: Rollladensteuerung mit ESP01 für Schalterdoseneinbau  (Gelesen 26351 mal)

Offline Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1702
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Antw:Rollladensteuerung mit ESP01 für Schalterdoseneinbau
« Antwort #420 am: 02 August 2020, 13:19:48 »
...meine Ausführung war nicht ganz vollständig.

Was für GPIO01 gilt, gilt auch für GPIO 00 und 02. Einzig an GPIO03 ist es beim ESP01 "wursch´d" welcher Pegel beim Booten anliegt.

LG

Papa Romeo
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger...

Offline riker1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 746
Antw:Rollladensteuerung mit ESP01 für Schalterdoseneinbau
« Antwort #421 am: 15 September 2020, 08:21:08 »
Hallo Papa Romeo,

vielen Dank für deine Unterstützung.
Der Rollladenaktor steht unter verschärfter Beobachtung. Wenn er wieder zucken sollte, dann kommt diese Variante zum Einsatz:Auf GPIO1 läuft eine Stellung des Drehschalters als Switch auf.

Seit gestern hängt das Modul im fliegenden Aufbau vor der UP-Dose (keine Gefahr, da ersichtlich und dort niemand hinkommt). Ich trau mich garnicht das Teil wieder stromlos (Sicherung raus) zu machen, in die UP-Dose zu verfrachten, und wieder die Sicherung hochzufahren. Bei den letzten Versuchen war fast nach jedem Einbau die Funktion dahin.

Viele​ Grüße​ Gisbert​

Hallo Gisbert,

habe das gleiche Problem. Dauerstrom am Ausgang 1 .  - GPIO 0 .
Vorher hat es mehrere Monate funktioniert.

mit welcher Kombination hast du es denn gelöst?
Danke Thomas
FHEM 5.9 Ubuntu, FHEM 5.9 RPI 3 , Actoren: IT ,Tasmota, ESPEasy,
MAX CUBE, MAX HT, MAX WT, Selbstbau nanoCULs, FS 20, Homematic, FTK, SW. DIM, Smoke,KODI,Squeezebox

Offline riker1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 746
Antw:Rollladensteuerung mit ESP01 für Schalterdoseneinbau
« Antwort #422 am: 16 September 2020, 09:10:28 »
Update.

heute Nacht der 2. Rollladenschalter auch defekt gegangen.
Gleiche Sympthome....Dauerstrom auf Ausgang 1
Merkwürdigerweise beide hatte ich neu mit Tasmota Shutter bespielt.
Dies kann doch keine Auswirkung auf die HW - Platine haben?

Sonst hatte ich nichts verändert.

Mache mal wieder einen mit dem Original Sketch von Papa  drauf. ....
 


bei der Tasmota Config habe ich die Switches definiert und per Taster verbinden.
diese auch gedrückt. Weiß nicht ob er Fehler da eventuell verursacht  wird.

Etwas ratlos

...irgendwie merkwürdig.





---kommando zurück.
Irgendwie hat es den ESP mit der Tasmota FW erschossen.

Neuer ESP drauf und er geht scheinbar wieder....



Also , nun ist es ganz komisch,

die Platine ging, dann auf einmal brennt sie scheinbar den ESP durch.
Dann kommt wahllos  Spannung an R1 und/oder R2

Was kann denn da die Ursache sein? Danke

Die ESPs lassen sich auch nicht mehr flashen und werden richtig heiß

« Letzte Änderung: 16 September 2020, 16:14:53 von riker1 »
FHEM 5.9 Ubuntu, FHEM 5.9 RPI 3 , Actoren: IT ,Tasmota, ESPEasy,
MAX CUBE, MAX HT, MAX WT, Selbstbau nanoCULs, FS 20, Homematic, FTK, SW. DIM, Smoke,KODI,Squeezebox

Offline riker1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 746
Antw:Rollladensteuerung mit ESP01 für Schalterdoseneinbau
« Antwort #423 am: 16 September 2020, 18:22:35 »
PS.
mir scheint das der Spannungswandler von 5 auf 3.3 bzw von 12 auf 3.3 nicht richtig arbeitet.
Durchgebrannt ist.

Was kann das verursachen?

Danke
FHEM 5.9 Ubuntu, FHEM 5.9 RPI 3 , Actoren: IT ,Tasmota, ESPEasy,
MAX CUBE, MAX HT, MAX WT, Selbstbau nanoCULs, FS 20, Homematic, FTK, SW. DIM, Smoke,KODI,Squeezebox

Offline Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1702
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Antw:Rollladensteuerung mit ESP01 für Schalterdoseneinbau
« Antwort #424 am: 16 September 2020, 22:37:10 »
Hallo Thomas,

es ist schwer bei solchen Fehlern eine Ferndiagnose zu stellen. Zumal gleich zwei Modul fast zeitgleich streiken.

Welchen Platinenversion hast du, bzw. welche Regler hast du verbaut ? LF33CV oder AMS1117 ?

Da der LF schon ein bisschen was aushält, nehme ich an, dass du den AMS drin hast.

Die AMS sind empfindlich gegen Überspannung oder Übertemperatur (...hab in der Zwischenzeit schon einige schon nur beim Einlöten geschrottet).

Auch beim >5Volt-Betrieb sollte man sie nach Möglichkeit nicht verwenden. Da hab ich auch schon meine Probleme gehabt.


LG

Papa Romeo
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger...

Offline riker1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 746
Antw:Rollladensteuerung mit ESP01 für Schalterdoseneinbau
« Antwort #425 am: 17 September 2020, 07:33:05 »
Hallo Thomas,

es ist schwer bei solchen Fehlern eine Ferndiagnose zu stellen. Zumal gleich zwei Modul fast zeitgleich streiken.

Welchen Platinenversion hast du, bzw. welche Regler hast du verbaut ? LF33CV oder AMS1117 ?

Da der LF schon ein bisschen was aushält, nehme ich an, dass du den AMS drin hast.

Die AMS sind empfindlich gegen Überspannung oder Übertemperatur (...hab in der Zwischenzeit schon einige schon nur beim Einlöten geschrottet).

Auch beim >5Volt-Betrieb sollte man sie nach Möglichkeit nicht verwenden. Da hab ich auch schon meine Probleme gehabt.


LG

Papa Romeo

Hallo Papa Romeo,

danke für die Hilfe,

also es betrifft einen Universalschalter 1 seitiges layout und 1x 2-doppelseitiges layout.

Ja es ist der AMS1117, habe einen mit 12 V da 12 V relais und einen mit 5.


bei 5V werde ich dann mal  gegen den LF33CV tauschen.

Noch 2 Fragen.

Können dann dabei auch die Dioden/Mosfet  kaputt gehen?
habe die Situation, das bei der Rollo-Brücke eine Verbindung zwischen a (Phase) und der Brücke ist.
Ohne ESP ist Dauerstrom an Ausgang 1 und/oder2? -> kommt das durch defekten Mosfett oder defekte Diode bzw beides?

Viele Grüsse Thomas




FHEM 5.9 Ubuntu, FHEM 5.9 RPI 3 , Actoren: IT ,Tasmota, ESPEasy,
MAX CUBE, MAX HT, MAX WT, Selbstbau nanoCULs, FS 20, Homematic, FTK, SW. DIM, Smoke,KODI,Squeezebox

Offline Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1702
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Antw:Rollladensteuerung mit ESP01 für Schalterdoseneinbau
« Antwort #426 am: 17 September 2020, 09:17:51 »
Guten Morgen Thomas,

klar, die MOS-FET´s können auch kaputt gehen. Die Dioden eher weniger.

Hier hilft nur "messen". Liegt über einem Relais 5 /12 Volt und der ESP ist nicht drin (eventuell das Gate´s gegen Masse legen), ist der entsprechende FET hinüber.
Hier gibt auch eine "ohmische" Messung zwischen Drain und Source des FET´s Aufschluss darüber.
Ist ein Relais "spannungslos" und die Phase wird an den Ausgang durchgeschaltet ist das entsprechende Relais defekt.

Auf Grund deiner Fehlerbeschreibung kann ich dir leider im Moment aus der Ferne so nicht mehr sagen.


LG

Papa Romeo
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger...
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline riker1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 746
Antw:Rollladensteuerung mit ESP01 für Schalterdoseneinbau
« Antwort #427 am: 17 September 2020, 10:17:01 »
Guten Morgen Thomas,

klar, die MOS-FET´s können auch kaputt gehen. Die Dioden eher weniger.

Hier hilft nur "messen". Liegt über einem Relais 5 /12 Volt und der ESP ist nicht drin (eventuell das Gate´s gegen Masse legen), ist der entsprechende FET hinüber.
Hier gibt auch eine "ohmische" Messung zwischen Drain und Source des FET´s Aufschluss darüber.
Ist ein Relais "spannungslos" und die Phase wird an den Ausgang durchgeschaltet ist das entsprechende Relais defekt.

Auf Grund deiner Fehlerbeschreibung kann ich dir leider im Moment aus der Ferne so nicht mehr sagen.


LG

Papa Romeo

Vielen Dank.

Bin jetzt erstmal paar Tage weg. Dann teste ich das mal aus.

VG T
FHEM 5.9 Ubuntu, FHEM 5.9 RPI 3 , Actoren: IT ,Tasmota, ESPEasy,
MAX CUBE, MAX HT, MAX WT, Selbstbau nanoCULs, FS 20, Homematic, FTK, SW. DIM, Smoke,KODI,Squeezebox

 

decade-submarginal