Autor Thema: Rollladensteuerung mit ESP01 für Schalterdoseneinbau  (Gelesen 55321 mal)

Online Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2988
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Antw:Rollladensteuerung mit ESP01 für Schalterdoseneinbau
« Antwort #435 am: 23 September 2020, 19:51:11 »
Hallo Thomas,

das kann ich dir leider nicht sagen, da ich das Isolationsverhalten von Heißleim nicht kenne.

Ich nutze seit eh und je schon das hier ....
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger.
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst.
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten.
und...never change a running System...no Updates if not necessary
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline riker1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 872
Antw:Rollladensteuerung mit ESP01 für Schalterdoseneinbau
« Antwort #436 am: 24 September 2020, 06:51:07 »
Hallo Thomas,

das kann ich dir leider nicht sagen, da ich das Isolationsverhalten von Heißleim nicht kenne.

Ich nutze seit eh und je schon das hier ....


super danke für den Tipp
Einige sagen das Heißleim ok wäre, andere sagen nicht. ......habe es mal weggemacht.

FHEM    5.26.1 Ubuntu 18, FHEM    5.26.1 RPI 3 , Actoren: IT ,Tasmota, ESPEasy,
MAX CUBE, MAX HT, MAX WT, Selbstbau nanoCULs, FS 20,Tasmota, Homematic, FTK, SW. DIM, Smoke,KODI,Squeezebox

Offline Gisbert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2536
  • Das Ziel ist das Ziel !
Antw:Rollladensteuerung mit ESP01 für Schalterdoseneinbau
« Antwort #437 am: 13 Mai 2022, 13:46:23 »
Hallo Papa Romeo,

ich brauche mal wieder deinen Rat.

Die Platine ist seit knapp 2 Jahren im Einsatz zum Schalten eines Rollladens. Es geht jedoch nur eine Richtung.
Im ausgebauten Zustand kann ich den Anschluss eindeutig lokalisieren und im Testaufbau (mit 2 Lampen) auch eindeutig wiederholen; d.h. eine Richtung bekommt Strom, die andere nicht.

Ich vermute, dass es das entsprechende Relais ist. Im stromlosen Zustand sind die beiden Pins verbunden, die bei einem Vergleichs-Relais auch verbunden sind (jeweils die beiden inneren Pins der 3er-Reihe.

Wenn die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass es am Relais und keinem anderen Bauteil liegt, dann werde ich das Relais rausfummeln müssen. Kann ich vorher noch was anderes testen?

Viele​ Grüße​ Gisbert​
Aktuelles FHEM | HP ThinClient T610 | Debian11 | UniFi-Controller, AP, USG-3 | Homematic, VCCU, HMUART | ESP8266, Eigenbau | Gas-, Wasser-, Stromzähler | Sonoff | 1-Wire-Temperatursensoren | Wlan-Kamera | SIGNALduino, Flamingo Rauchmelder FA21/22RF |  Heizungssteuerung komplett in FHEM

Online Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2988
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Antw:Rollladensteuerung mit ESP01 für Schalterdoseneinbau
« Antwort #438 am: 13 Mai 2022, 20:41:13 »
Hallo Gisbert,

wahrscheinlich wird das Relais "kleben".

Was du noch testen kannst, um sicher zu gehen, dass es nicht eventuell der Transitor oder FET ist, die Spannung über dem Relais messen oder horchen ob es "klickt".
Ist diese vorhanden bzw. das Relais hat "geklickt", aber am Ausgang ändet sich nicht´s, sitzen die Relaiskontakte fest oder sind abgebrannt.

LG
Papa Romeo
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger.
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst.
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten.
und...never change a running System...no Updates if not necessary

Offline Gisbert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2536
  • Das Ziel ist das Ziel !
Antw:Rollladensteuerung mit ESP01 für Schalterdoseneinbau
« Antwort #439 am: 18 Mai 2022, 13:35:26 »
Hallo Papa Romeo,

ich hab verifiziert, dass die Ansteuerung der beiden Relais funktioniert. Es ist also eines der beiden Relais defekt (klebt, hängt, was auch immer), welches ich dann austauschen werde.

Können äußere Ursachen den Defekt begünstigen? Ich frag deshalb, weil unser Haus ziemlich nahe am Trafohäuschen steht. Vor vielen Jahren als es noch Glühbirnen gab, hatte ich eine Phase, in der die verstärkt durchbrannten. Ein Anruf beim lokalen Versorger hat dann für Abhilfe gesorgt.
Derzeit messe ich an einer unbelasteten Steckdose 236 V.

Hast du dazu eine Meinung?
Viele​ Grüße​
Gisbert​
Aktuelles FHEM | HP ThinClient T610 | Debian11 | UniFi-Controller, AP, USG-3 | Homematic, VCCU, HMUART | ESP8266, Eigenbau | Gas-, Wasser-, Stromzähler | Sonoff | 1-Wire-Temperatursensoren | Wlan-Kamera | SIGNALduino, Flamingo Rauchmelder FA21/22RF |  Heizungssteuerung komplett in FHEM

Online Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2988
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Antw:Rollladensteuerung mit ESP01 für Schalterdoseneinbau
« Antwort #440 am: 23 Mai 2022, 07:20:23 »
Hallo Gisbert,

bei mir liegt die Netzspannung auch so in diesem Bereich.  Ich denke aber dass dies im Großen und Ganzen wenig Einfluss auf die Lebensdauer der Schaltkontakte von Relais hat.
Optimal wäre natürlich ein Schalten im Nulldurchgang, dann wäre das Problem mit dem "Abbrennen" gegessen. Hat man nun das Problem, dass man immer im Scheitelpunkt schaltet,
wird das natürlich die Lebensdauer der Schaltkontakte nicht begünstigen. Ebenso bei den Glühbirnen. Da diese Kaltleiter sind, wird hier ein ständiges Zuschalten im Scheitelpunkt
mit etwas erhöhter Netzspannung, ganz bestimmt auf die Lebensdauer gehen, da wir ja messtechnisch nur den Scheitelwert ermitteln, real aber der Spitzenwert wirkt und dies dann doch eine Erhöhung um das 1.4  fache bedeutet. Leistungsmäßig steht da dann der Faktor 2 dahinter.

LG
Papa Romeo
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger.
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst.
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten.
und...never change a running System...no Updates if not necessary

Offline Gisbert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2536
  • Das Ziel ist das Ziel !
Antw:Rollladensteuerung mit ESP01 für Schalterdoseneinbau
« Antwort #441 am: 23 Mai 2022, 09:20:42 »
Hallo Papa Romeo,

vielen Dank für deine Erklärung - wieder was dazu gelernt.

Ich hab das defekte Relais, welches zwischen dem intaktem Relais und dem Trafo eingekeilt ist, mit viel Einsatz ausgelötet. Es kam eine nicht beheizte Entlötpumpe und Kupfergeflecht zum Einsatz, und etwas rohe Gewalt ;D, unter der die Leiterbahnen teilweise gelitten haben, aber ohne ihre Funktion verloren zu haben.

Nach Einlöten des neuen Relais lief alles wieder normal. Lediglich beim Zuschalten von Strom schalten die beiden Relais kurz durch. Ich hab Tasmota als Firmware auf dem aufgestecktem ESP8266-01 drauf. Ich bin mir fast sicher, dass es daher nicht stammt, sondern etwas mit den verwendeten GPIOs zu tun hat, die bei der 01-Variante äußerst limitiert sind.

Viele​ Grüße​ Gisbert​

Edit: ich hab in Tasmota eine andere IP-Adresse als MQTT-Server eingetragen, die es nicht bei meinem Netzwerk gibt. Damit sollten die retain flags beim Zuschalten ausgeschlossen sein, die für eine Wiederholung des letzten Befehls beim Strom zuschalten sorgen könnten. Dann wird es wohl so sein, dass die GPIO0-3 für das kurze Schalten der Relais bei Stromzufuhr verantwortlich sind.
« Letzte Änderung: 23 Mai 2022, 09:34:48 von Gisbert »
Aktuelles FHEM | HP ThinClient T610 | Debian11 | UniFi-Controller, AP, USG-3 | Homematic, VCCU, HMUART | ESP8266, Eigenbau | Gas-, Wasser-, Stromzähler | Sonoff | 1-Wire-Temperatursensoren | Wlan-Kamera | SIGNALduino, Flamingo Rauchmelder FA21/22RF |  Heizungssteuerung komplett in FHEM

Online Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2988
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Antw:Rollladensteuerung mit ESP01 für Schalterdoseneinbau
« Antwort #442 am: 23 Mai 2022, 13:32:49 »
Hallo Gisbert,

ja das ist ein "Manko" beim ESP01. Die GPIO´s 0,1 und 2 müssen beim Einschalten ein "HIGH" haben, sonst bootet der ESP nicht. Beim GPIO2 ist dies unerheblich, da er als Eingang fungiert, aber beim GPIO0 z.B. führt dies dazu, dass das Relais kurz anzieht.
Ich hab da Anfangs schon mal ein wenig "rumgespielt". Man könnte das schon mit einer RC-Kombination eliminieren, führt aber dann zu einem verzögerten Schalten der Ausgänge.

LG
Papa Romeo
« Letzte Änderung: 23 Mai 2022, 22:03:08 von Papa Romeo »
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger.
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst.
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten.
und...never change a running System...no Updates if not necessary

Offline Gisbert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2536
  • Das Ziel ist das Ziel !
Antw:Rollladensteuerung mit ESP01 für Schalterdoseneinbau
« Antwort #443 am: 23 Mai 2022, 18:48:07 »
Ich hab da Anfangs schon mal ein wenig "rumgespielt". Mann könnte das schon mit einer RC-Kombination eliminieren, führt aber dann zu einem verzögerten Schalten der Ausgänge.

Hallo Papa Romeo,

da ist dann wohl nichts zu machen. Solange das nur 1-2mal im Jahr geschieht - man kriegt ja meisten den Stromausfall selbst kaum mit, und der Rollladenmotor nicht allzusehr darunter leidet, ist das die bessere Option, da Schalten mit Gedenksekunde dazwischen auf Dauer nervt. Der letzte Rollladenmotor in diesem Zimmer ist nach 21 Jahren infolge unglücklicher Verkettungen gestorben. Zuerst ist eine Einhängefeder gebrochen, dann hab ich alle neu gemacht, diesmal aber die richtigen, da die alten zu groß waren. Daraufhin hat die Endlage nicht mehr gepasst, die bei diesem Modell mit 7mal (kann auch 8- oder 9mal gewesen sein) Ein/Ausschalten initialisiert wird. Da ich die Einstellerei nicht sofort kapiert hatte, musste ich das 2- oder 3mal machen - dabei ist der Motor gestorben. Jetzt ist ein neuer Motor drin, aus dem Baumarkt (von Fa. Schellenberg), gar nicht mal so teuer und deutlich leiser als der alte (man hört ihn 2 Zimmer weiter eigentlich nicht mehr). Von insgesamt 5 motorisierten Rollläden musste ich 2 nach ein paar Jahren bereits tauschen, und den obigen nach 21 Jahren. Wenn der nächste fällig ist, werde ich wieder einen von der Fa. Schellenberg nehmen.

Viele Grüße Gisbert
Aktuelles FHEM | HP ThinClient T610 | Debian11 | UniFi-Controller, AP, USG-3 | Homematic, VCCU, HMUART | ESP8266, Eigenbau | Gas-, Wasser-, Stromzähler | Sonoff | 1-Wire-Temperatursensoren | Wlan-Kamera | SIGNALduino, Flamingo Rauchmelder FA21/22RF |  Heizungssteuerung komplett in FHEM

Online Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2988
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Antw:Rollladensteuerung mit ESP01 für Schalterdoseneinbau
« Antwort #444 am: 24 Mai 2022, 10:51:21 »
toi toi toi ...meine fünf im Rollladen selbst verbauten Motoren laufen nun schon seit über 30 Jahren ohne Probleme.
Von meinen nachträglich montierten sieben GW60, die jetzt knappe 6 Jahre im Einsatz sind, müsste ich schon bei
Zweien das Gehäuse wechseln, da die Führungsstifte der oberen Gurt-/Umlenkrolle, die das ganze Gewicht des Rollladens
aufnehmen muss, irreparabel ausgebrochen waren.

LG
Papa Romeo
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger.
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst.
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten.
und...never change a running System...no Updates if not necessary