Autor Thema: Raspberry Pi - RTC, GPIO und andere Kleinigkeiten  (Gelesen 111 mal)

Online Beta-User

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3262
Raspberry Pi - RTC, GPIO und andere Kleinigkeiten
« am: 14 Juni 2018, 15:49:18 »
Hallo zusammen,

nachdem der Artikel über den PI dankenswerter Weise jüngst eine Generalüberholung erhalten hat, war ich eben kurz versucht, diesen noch mit dem Hinweis zu ergänzen, dass man das "Zeitproblem" auch über die Installation einer Hardware-Uhr lösen kann.

OK, war der erste Impuls, trage ich das halt nach und habe angefangen zu tippen, Zwischenergebnis:
Zitat
Alternativ kann auch eine Hardware-Echtzeituhr nachgerüstet werden. Entsprechende RTC-Module (z.B. als Modul mit DS3231) sind auf allen gängigen Marktplätzen verfügbar, aktuelle Anleitungen für die Installation und Konfiguration sind z.B. im Forum bei Raspberrypi.org zu finden.

Hmmm, für einen Anfänger ist das vermutlich ein sehr unbefriedigender Text (was wie wo, welches Modell, welche Anleitung...???).

Dann war der nächste Impuls: Finger weglassen, Anfänger sollten nach meiner persönlichen Überzeugung eigentlich grundsätzlich (mit den beiden großen Ausnahmen RTC und ggf. serieller Aufsteckmodule wie PI-HM-PCB) die Finger von den GPIO's lassen. Dann muß nicht ausgerechnet ich Neulinge dahin stupsen, sich mit I2C und Co zu beschäftigen :( .

Was also tun?!?
...hier zur Diskussion stellen ::) ...

Und da ich schon mal dabei bin: Meinungen zum Thema "Bekannte Probleme", SD-Karten und gezogene Stecker?

Meine _persönliche Meinung_:
Es gehört alles irgendwie ins Wiki. Eigentlich auch _zu_ diesem Artikel. Ob direkt vollständig _in ihn rein_? Jein... :(

Mind. im Fall der RTC ist es eigentlich einfach, mit den Suchbegriffen eine brauchbare Anleitung zu finden (oft aber englisch oder veraltet). Aber das ist andererseits eben die Vorgehensweise, die man auch sonst braucht - vielleicht ist das der geeignete Ort, um Einsteiger zu dem Punkt in die richtige Spur zu bringen?

(Und für Linux-Noobs gehört eigentlich der Hinweis rein, dass man für allg. Infos und im Fall von Problemen zu/mit dem OS mal zu ubuntuusers.de reinschauen kann (oder sonst wo)).

Nix für ungut,
Beta-User
Server: HP-T5740 mit Debian stretch (i386) + aktuellem FHEM | ConfigDB | VCCU mit einiger HM-Hardware | MySensors seriell (2.3.0-alpha@RS485, div. konkrete Hardware, u.a. einige DS18B20) | Milight@ESP-GW | SIGNALduino | MapleCUN

Offline amenomade

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2461
Antw:Raspberry Pi - RTC, GPIO und andere Kleinigkeiten
« Antwort #1 am: 14 Juni 2018, 16:35:42 »
Wenn Du dabei bist, finde ich sowas gefährlich:
Zitat
Watchdog einrichten

Man kann den RPi alle halbe Stunde prüfen lassen, ob FHEM noch läuft und gegebenenfalls einen Neustart durchführen lassen. Eine mögliche Vorgehensweise ist in diesem Forumsthema beschrieben.
Somit kriegt man Benutzer im Anfängersforum, die einfach unbemerkt ein FHEM haben, der jede 1/2 Stunde neu bootet, und beim Troubleshooting sich nicht mehr daran erinnern...

Zitat
dem Hinweis zu ergänzen, dass man das "Zeitproblem" auch über die Installation einer Hardware-Uhr lösen kann
Ich stimme zu, aber m.A. gehört das "wie" nicht dem Fhem Forum... nur die Beschreibung, was es für einen Einfluss auf Fhem hat, wenn diese Hardware-Uhr nicht vorhanden ist. SD-Karten und gezogene Stecker genauso.

Just my 2ct. ;)
FHEM 5.8 Pi 3, EchoDot, CUL868+Selbstbau 1/2λ-Dipol-Antenne, USB Optolink / Vitotronic, und HM Komponenten

F:"Schatz? Mach aus bitte"
M: "Alexa? Licht aus"-"Ich bin mir leider nicht sicher"  M:"Alexa? aus Licht"-"Das weiss ich leider nicht" M:"Alexa? Schalte...
F: "Drück mal auf den blöden Knopf!

Online Beta-User

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3262
Antw:Raspberry Pi - RTC, GPIO und andere Kleinigkeiten
« Antwort #2 am: 14 Juni 2018, 16:53:54 »
Das mit dem Watchdog ist vermutlich auch ein guter Hinweis.
Das mit der RTC hätte ich mir sparen sollen, es gibt einen Artikel dazu: Raspberry Pi: RTC Hat. Ist (jedenfalls nach schnellem überfliegen) ganz gut, auf den habe ich jetzt kurzerhand verlinkt.
Server: HP-T5740 mit Debian stretch (i386) + aktuellem FHEM | ConfigDB | VCCU mit einiger HM-Hardware | MySensors seriell (2.3.0-alpha@RS485, div. konkrete Hardware, u.a. einige DS18B20) | Milight@ESP-GW | SIGNALduino | MapleCUN
Gefällt mir Gefällt mir x 2 Liste anzeigen

 

decade-submarginal