Autor Thema: Taktung bei Gasheizung (Viessmann) vermeiden  (Gelesen 47073 mal)

Offline andies

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3175
Antw:Taktung bei Gasheizung (Viessmann) vermeiden
« Antwort #90 am: 09 März 2019, 17:32:01 »
wie schafft Ihr denn das? Wie hoch ist die Raumtemperatur bei Euch? Und wie viel qm?


Gesendet von iPad mit Tapatalk Pro
FHEM 6.0 auf RaspPi3 (Raspbian:  4.19.97-v7+ ); Perl: v5.28.1
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
wenige Brennenstuhl-IT, Sonoff, Blitzwolf, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensoren und -thermostat, Ferraris-Zähler für Wasseruhr, Openlink-Nachbau Viessmann

0-8-15 User

  • Gast
Antw:Taktung bei Gasheizung (Viessmann) vermeiden
« Antwort #91 am: 09 März 2019, 18:17:30 »
Zitat
wie schafft Ihr denn das?
Wie gesagt, ohne A5 wäre ich ebenfalls aufgeschmissen und die Brennerstarts lägen im Schnitt um den Faktor 10 höher.

Ich hab mal nach dem Tag mit den häufigsten Brennerstarts gesucht und Folgendes gefunden (siehe Anhang).
Da sieht man schön was passiert, wenn die Außentemperatur die Abschaltschwelle knapp verfehlt.

Nachtrag: Außerdem hatte ich an dem Tag das Pech, dass auch die Raumtemperatur die Abschaltschwelle knapp verfehlte.

Die Raumtemperatur (grüne Linie) hat es nicht geschafft die Sommersparfunktion Raumtemperatur (B5) zu triggern.
Die hätte nämlich den Start der Heizung bis ca. 4:30 Uhr hinausgezögert und so vermutlich jegliches Takten in der Nacht unterbunden.
Aber da stößt man dann leider an die Grenzen dessen, was sich in der Vitotronic konfigurieren lässt.
« Letzte Änderung: 09 März 2019, 18:30:39 von 0-8-15 User »

Offline AndreasHH

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 120
Antw:Taktung bei Gasheizung (Viessmann) vermeiden
« Antwort #92 am: 09 März 2019, 19:17:27 »
Moin,

ich komme bei meiner Vitodens 200 aktuell auf knapp 20 Starts am Tag bei rund 7h Laufzeit am Tag (Aussen-Temperatur ca 6 Grad).

Habe rund 9 Räume mit Raumreglern ausgestattet. Werte dann die einkommenden Ventilwerte aus und schalte über eine OptoLink-Anbindung bei zu geringem Wärmebedarf die Heizung auf WW bzw. aus.
Sobald Wärmebedarf vorhanden wieder auf Heizung und WW.

Gruß
Andreas
FHEM 5.8, FB7490, FB7390, Linux-Server, Raspi 1, Raspi 2, FHEM2FHEM, div. FS20, div. FHT, div. HMS, div. Homematic, MQTT, ESP8266, Arduino

0-8-15 User

  • Gast
Antw:Taktung bei Gasheizung (Viessmann) vermeiden
« Antwort #93 am: 09 März 2019, 20:05:26 »
Ich hatte in den letzten 300 Tagen an drei Tagen mehr als 15 Brennerstarts.
« Letzte Änderung: 09 März 2019, 20:09:07 von 0-8-15 User »

Offline andies

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3175
Antw:Taktung bei Gasheizung (Viessmann) vermeiden
« Antwort #94 am: 09 März 2019, 20:13:55 »
Etwas kapiere ich bei Dir noch nicht. Du sagst, A5/A6 haben den Durchbruch gebracht. Wenn ich mir Dein Bild oben anschaue, bei dem die vielen Taktungen auftreten, hast du da eine Außentemperatur von ca 7-8 Grad. Wenn Deine Raumtemperatur oberhalb von 18Grad ist, dürften die beiden Kodierungen doch gar keinen Einfluss haben. Da musst mehr gemacht haben als „nur“ A5/A6.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
FHEM 6.0 auf RaspPi3 (Raspbian:  4.19.97-v7+ ); Perl: v5.28.1
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
wenige Brennenstuhl-IT, Sonoff, Blitzwolf, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensoren und -thermostat, Ferraris-Zähler für Wasseruhr, Openlink-Nachbau Viessmann

0-8-15 User

  • Gast
Antw:Taktung bei Gasheizung (Viessmann) vermeiden
« Antwort #95 am: 09 März 2019, 20:18:58 »
Sowohl A5 als auch A6 beziehen sich auf die Außentemperatur. Nur B5 (bei Raumaufschaltung relevant) bezieht sich auf die Raumtemperatur.

A5 führt bei mir dazu, dass sich die Heizung im Tagbetrieb ab 16.1 °C und im Nachtbetrieb ab 11.1 °C abschaltet.

Nachtrag: Die horizontalen Streifen in meiner Grafik symbolisieren die Hysterese-Bereiche der jeweiligen Sparfunktion.

Grün: Raumtemperatur (B5)
Blau: Außentemperatur (A5)
Orange: Gedämpfte Außentemperatur (A6)
« Letzte Änderung: 09 März 2019, 20:24:38 von 0-8-15 User »

Offline andies

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3175
Antw:Taktung bei Gasheizung (Viessmann) vermeiden
« Antwort #96 am: 09 März 2019, 21:22:58 »
Ich habe jetzt mal A5=10 eingestellt (das müsste, wenn ich Deine Zahlen richtig auswerte, übrigens auch Dein Wert sein) und beobachte das mal.

Ich habe bei der FBH einen Regler im Wohnzimmer, weiß aber gar nicht, wie der funktioniert (nie eine Einweisung vom HB bekommen). Aber keinen Fühler. Daher kommt B5 leider nicht in Frage.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
FHEM 6.0 auf RaspPi3 (Raspbian:  4.19.97-v7+ ); Perl: v5.28.1
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
wenige Brennenstuhl-IT, Sonoff, Blitzwolf, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensoren und -thermostat, Ferraris-Zähler für Wasseruhr, Openlink-Nachbau Viessmann

0-8-15 User

  • Gast
Antw:Taktung bei Gasheizung (Viessmann) vermeiden
« Antwort #97 am: 10 März 2019, 00:48:25 »
A5 steht bei mir, wenn mich nicht alles täuscht, auf 12.

Nachtrag: Anbei mal ein Beispiel (von Mitte Mai), wo A6 (also der Verlauf der gedämpften Außentemperatur) ein Einschalten der Heizung nachts gegen 02:30 Uhr erfolgreich verhindert hat.
« Letzte Änderung: 10 März 2019, 11:06:33 von 0-8-15 User »

Offline Frini

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 266
Antw:Taktung bei Gasheizung (Viessmann) vermeiden
« Antwort #98 am: 11 März 2019, 09:10:53 »
Meine eingestellte Raumtemperatur an der Heizung sind 21°C.
Das Erdgeschoss wird komplett über FBH geheizt welche auf 22°C eingestellt ist. Geloggt wird die Temperautr mit dem Homematic Wandthermostat. Parallel fahre ich einen Dummy mit PWM-Modul um mir das Regelverhalten anzugucken. Wenn ich damit durch bin, schalte ich die FBH auch über die FHEM.
Die einzelnen Räume stehen alle auf 21 °C. Das klappt auch ziemlich gut. Die 2 von 7 Räumen sind bereits mit FHEM verknüpft. Das Kino im Keller und das Schlafzimmer im Dachgeschoss. Also das mit dem größten Wärmebedarf und der weitentferntesten Position zur Heizung unterm Dach und das mit dem geringtsten Wärmebedarf. Damit kann ich das bis dato ganz gut abbilden.

Das einzige wo ich akutell aktiv eingreife ist die Geschichte mit der Nachtabsenkung nachts. Das werde ich aber nun versuchen mit A5 und A6 noch weiter anzupassen.
Ach ja und ich habe die permanente Warmwasserbereitung ausgeschaltet. Sowie den Zeitraum für die WW-Zirkulation auf 2x am Tag kurz bevor vorraussichtlich Warmwasser gezogen wird gesetzt.
Ich hatte vorher halt nach einer Heizung gesucht, welche die Leistung möglichst weit runtermodulieren kann.

 @andies: Versuch doch mal testweise die Solltemperatur an der Heizung etwas unterhalb der Raumtemperatur am Heizkörper einzustellen. Bei einer abgeglichenen Heizung zwingst Du den Heizkörper so definitiv ein offenes Ventil auf. Vielleicht klappt es.
Ich sollte noch erwähnen, dass ich einen Rendemix von Baunach eingebaut habe, welcher mir über den Rücklauf und Vorlauf des HK1 die Vorlauftemperatur für den HK2 mischt. Dadurch reduzieren ich die Rücklauftemperatur zum Heizkessel noch weiter.

Offline andies

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3175
Antw:Taktung bei Gasheizung (Viessmann) vermeiden
« Antwort #99 am: 01 Mai 2019, 11:16:40 »
Inzwischen habe ich Dank Eurer Hilfe die Taktung ziemlich gut im Griff (gerade heute nun nicht, aber da war es nachts 5 Grad und jetzt geht es auf 17 zu, das ist nun wirklich in der Zwischenphase schwer - aber ich bin meilenweit von den über 300 Starts weg, die ich mal hatte).

Eine Frage habe ich aber noch. Ich habe mal im Vorbeigehen gelesen, dass eine Taktung gar nicht den Verbrauch so enorm erhöht. Vielmehr belastet es nur die Teile, aber der Gasverbrauch steige nicht, was aber in einigen Foren behauptet wird. Hat da jemand mal nachgemessen?

Ich frage deshalb, weil mir jahrelang eingeredet wurde, man müsste Tiefkühlschränke regelmäßig abtauen, weil  sonst der Verbrauch zu hoch wird. Ich habe dann selber nachgemessen und das war einfach Quatsch: https://forum.fhem.de/index.php/topic,88974.msg814702.html#msg814702
FHEM 6.0 auf RaspPi3 (Raspbian:  4.19.97-v7+ ); Perl: v5.28.1
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
wenige Brennenstuhl-IT, Sonoff, Blitzwolf, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensoren und -thermostat, Ferraris-Zähler für Wasseruhr, Openlink-Nachbau Viessmann

Offline fiedel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1841
Antw:Taktung bei Gasheizung (Viessmann) vermeiden
« Antwort #100 am: 02 Mai 2019, 10:09:25 »
Eine Frage habe ich aber noch. Ich habe mal im Vorbeigehen gelesen, dass eine Taktung gar nicht den Verbrauch so enorm erhöht. Vielmehr belastet es nur die Teile, aber der Gasverbrauch steige nicht, was aber in einigen Foren behauptet wird. Hat da jemand mal nachgemessen?
Hatte ich damals auch überschlägig verglichen und kaum einen Unterschied vorher/nacher gefunden. Ich hatte mir mehr Sparpotential erhofft, da beim Takten (und auch sonst aber beim Takten sehr oft) die Heizung erst mal mit 100% Modulation startet - und viele Male 100% sind doch viel... !?  ;)
Aber durch das entsprechend schnelle wieder Abschalten beim Takten relativiert sich das wohl.
FeatureLevel: 5.9 auf Dreamplug ; Deb. 7 ; Perl: v5.14.2 ; IO: HM-MOD-RPI-PCB + VCCU|CUL 868 V 1.66|LinkUSBi |TEK603
HM: SEC-SCO|SCI-3-FM|LC-SW4-PCB|ES-PMSW1-PL|RC-4-2|SEN-MDIR-O|SEC-WDS-2
CUL: S300TH|HMS100TF|FS20 S4A-2 ; OWDevice: DS18S20|DS2401|DS2406|DS2423

Offline Frini

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 266
Antw:Taktung bei Gasheizung (Viessmann) vermeiden
« Antwort #101 am: 06 Mai 2019, 15:54:26 »
Bei mir war die Hohe Taktung Grund für einen jährlichen Austausch der Feuerfest-Auskleidung des Wärmetauschers und der Brennkammer. Der Heizungsspezi sagte mir, dass hierdurch mehr Kondensat ausgeschieden wird und dieses die Isolierung und so angreift.
Eine Reduzierung des Verbrauchs konnte ich nicht wirklich in diesem Zusammenhang feststellen. Aber ist jetzt auch der erste Winter mit neuer Heizung gewesen.


Offline fiedel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1841
Antw:Taktung bei Gasheizung (Viessmann) vermeiden
« Antwort #102 am: 06 Mai 2019, 21:03:42 »
Hm, viel Kondensat fällt auf jeden Fall auch an, wenn der Brennwerteffekt optimal arbeitet,
die Therme also sehr wenig taktet. Das Gammeln der Brennkammer durch das saure Kondensat
ist wohl ein Problem vieler Hersteller. Ob Alukammer bei Brötje oder Edelstahl bei Viessmann -
das Netz ist voll von verärgerten Berichten über durchgefressene Brennkammern.
Bei neueren Geräten soll das angeblich besser geworden sein.
FeatureLevel: 5.9 auf Dreamplug ; Deb. 7 ; Perl: v5.14.2 ; IO: HM-MOD-RPI-PCB + VCCU|CUL 868 V 1.66|LinkUSBi |TEK603
HM: SEC-SCO|SCI-3-FM|LC-SW4-PCB|ES-PMSW1-PL|RC-4-2|SEN-MDIR-O|SEC-WDS-2
CUL: S300TH|HMS100TF|FS20 S4A-2 ; OWDevice: DS18S20|DS2401|DS2406|DS2423

0-8-15 User

  • Gast
Antw:Taktung bei Gasheizung (Viessmann) vermeiden
« Antwort #103 am: 13 Juni 2019, 14:56:44 »
Inzwischen habe ich Dank Eurer Hilfe die Taktung ziemlich gut im Griff
Das freut mich zu hören.
(gerade heute nun nicht, aber da war es nachts 5 Grad und jetzt geht es auf 17 zu, das ist nun wirklich in der Zwischenphase schwer - aber ich bin meilenweit von den über 300 Starts weg, die ich mal hatte).
Ich habe mal meine Aufzeichnung vom 01.05.2019 angehängt.
Ich habe mal im Vorbeigehen gelesen, dass eine Taktung gar nicht den Verbrauch so enorm erhöht.
Mir geht es bei der Reduktion der Taktung ausschließlich darum, den Verschleiß zu minimieren. Aber hier wird auf die Schaltverluste einer Vitocrossal 300 (Heizkessel 2) eingegangen: http://edoc.sub.uni-hamburg.de/haw/volltexte/2013/2161/pdf/lsab13_55_MA_UT.pdf#page=47
« Letzte Änderung: 13 Juni 2019, 23:46:58 von 0-8-15 User »

Offline Gunther

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1560
  • Perl? Copy & Paste... ;-)
Antw:Taktung bei Gasheizung (Viessmann) vermeiden
« Antwort #104 am: 05 Dezember 2019, 21:20:02 »
Letztendlich wird jede Heizung irgendwann takten, es gibt nur 2 Lösungsansätze:
- Bau Dir einen Pufferspeicher ein
- Sperr die Heizung über FHEM oder was auch immer, mit ner ausgeklügelten Logik, z.B. wenn Aussentemperatur über 15° und Brenner war an dann erst mal 15 min komplett aus

Viele Grüße

Klaus

Wie kann ich den Brenner ausschalten, ohne, dass sich die Pumpe Richtung Heizkörper ausschaltet?
FHEM@Proxmox@Nuc: TabletUI als User-Interface (4 Wandtablets) / IOs per ser2net gekapselt
Homematic: Heizung, Fenster, Bewegung | Jeelink: Temperatur | Z-Wave: Bewegung, Temperatur | FS20: Temperatur, Fenster | Viessmann-Heizung eingebunden