Autor Thema: WOFI Leuchten 2.4G RF (FINAL: funktioniert mit NodeMCU V3 und NRF24L01+PA+LNA)  (Gelesen 8077 mal)

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 14106
  • "Developer"?!? Meistens doch eher "User"
Ok, sorry, war mal wieder nur um sicherzugehen.

Ich habe die Bridge schon eine Weile (damals noch unter Milight) im Einsatz, und meine mich zu erinnern, dass da früher keine "Syntax"-Prüfung drin war; über den Punkt war ich nämlich ganz am Anfang selbst gestolpert.

Und du hast recht, es hätte aus deinen Angaben abgelesen werden können. Hin und wieder übersehen wir alle halt die eine oder andere Kleinigkeit ;D .
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW, BT@OpenMQTTGw | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | RHASSPY
svn:MySensors, Weekday-&RandomTimer, Twilight,  AttrTemplate {u.a. mqtt2, mysensors, zwave}

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 14106
  • "Developer"?!? Meistens doch eher "User"
Hallo Felix_K,

wollte nur kurz die Info loswerden, dass meine Milights jetzt alle mit dem sidoh-Hub auf MQTT2 laufen - damit kommen auch Infos von den Fernbedienungen in FHEM an, ohne dass man irgendeinen externen Broker oä. installieren muß.

Da du (bisher) nur raw-Infos tauschst, ist das evtl. nicht so interessant, aber ich gehe davon aus, dass auf dem Weg auch recht einfach RAW-Anweisungen an die Bridge geschickt werden können.

Gruß, Beta-User
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW, BT@OpenMQTTGw | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | RHASSPY
svn:MySensors, Weekday-&RandomTimer, Twilight,  AttrTemplate {u.a. mqtt2, mysensors, zwave}
Informativ Informativ x 1 Liste anzeigen

Offline lha

  • Newbie
  • Beiträge: 1
Hallo Zusammen,

ich benötige dringend eure Hilfe!

Ich habe die folgende Lampe: https://www.wofi.de/innenleuchten/deckenleuchten/2568/deckenleuchte-linox-1flg

Ich wollte entsprechend (da hier auch auf der Fernbedienung 2.4G RF steht) das Ganze nach den Tipps hier in mein SmartHome Netzwerk bringen.

Ich habe folgende Komponenten gekauft:
https://www.amazon.de/gp/product/B06Y1ZPNMS/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o01_s01?ie=UTF8&psc=1
https://www.amazon.de/gp/product/B06XJN417D/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o01_s01?ie=UTF8&psc=1

Die beiden habe ich mit diesem Kabel verbunden:
https://www.amazon.de/gp/product/B07KYHBVR7/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o01_s00?ie=UTF8&psc=1

Ich habe das NodeMCU geflasht und die Weboberfläche vom milight-hub funktioniert tadellos.

Wenn ich jetzt das Sniffing Starte sollte ich ja beim Drücken auf der Fernbedienung die Device ID usw. erhalten, damit ich diese in mein CURL Command einbauen kann.

Es passiert aber leider gar nichts.

Ich habe alle drei gelieferten NRF24L01 nacheinander angeschlossen und getestet. Die Verkabelung ist gemäß der diversen Links weiter vorne.

Weiß jemand Rat? Ich würde mich riesig freuen.

Vielen Dank!

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 14106
  • "Developer"?!? Meistens doch eher "User"
2.4GHz bedeutet noch lange nicht, dass es überhaupt klappt, und auch hier beim TE war es so, dass es nur mit RAW-Codes geklappt hat, bei mir werden auch manche der "alten" Fernbedienungen nicht erkannt.

Wofi hat scheinbar auch mehrere (neuere) Protokolle im Einsatz, und auch auf der nRF24-Seite kann es sein, dass man dir schlechte Chips untergeschoben hat... Ich empfehle gerne die 2.300m-Variante, da sind mir noch keine Fakes untergekommen. Außerdem ist ein Kondensator immer zu empfehlen (v.a. dann für's Senden).

Alles in allem ist es schwierig, wenn man keine verlässliche Basis hat; es sollte zumindest klar sein, dass der Hub prinzipiell funktioniert. Könnte man mit einer bekanntermaßen funktionierenden FB testen, alternativ mal einen zweiten Satz bzw. noch einen Arduino geschaffen und das als MySensors-GW mal austesten, dann ist wenigstens klar, ob der nRF funktioniert wie er soll...
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW, BT@OpenMQTTGw | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | RHASSPY
svn:MySensors, Weekday-&RandomTimer, Twilight,  AttrTemplate {u.a. mqtt2, mysensors, zwave}

Offline elmer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 290
Könnte diese Lampe von Paul Neuhaus damit auf funktionieren, und geht dieses Teil auch mit einem Intel Nuc?

https://www.paul-neuhaus.de/shop/de/led-deckenleuchte-in-weiss-und-rechteckig-mit-raffiniertem-cut-out-und-lichtfarbensteuerung.html


Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 14106
  • "Developer"?!? Meistens doch eher "User"
a) Käme es auf den Versuch an und
b) läuft die Firmware auf einem ESP8266 und überträgt dann (u.A.) per MQTT. Will sagen: die Server-Hardware ist völlig egal, bei mir läuft FHEM auch auf einem x86_64-System.
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW, BT@OpenMQTTGw | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | RHASSPY
svn:MySensors, Weekday-&RandomTimer, Twilight,  AttrTemplate {u.a. mqtt2, mysensors, zwave}

Offline elmer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 290
Okay erst mal danke für die Antwort, gibt es dafür auch eine schöne Schritt für Schritt Anleitung wie das ganze funktioniert? Und das Teil wird dann einfach am Intel Nuc angeschlossen oder wie?

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 14106
  • "Developer"?!? Meistens doch eher "User"
Na ja, es gibt den Blog von Chris Mullins / sidoh, da ist erklärt, wie der Hub prinzipiell funktioniert.
Aufbauanleitung ist dort auch zu finden, zu den Schwierigkeiten (Kondensator...) ist eher was bei MySensors (WiFi-Gateway, die Hardware ist identisch!) zu finden.

Nach dem flashen musst du das Ding in dein WLAN integrieren und kannst es dann entweder für UDP konfigurieren (Wifilight-Modul) oder für MQTT(2). M.E. ist der letztere Weg einfacher, v.a., wenn man schon etwas Erfahrung mit MQTT hat, ansonsten bitte "einfach" einen MQTT2_SERVER einrichten und dann mal in die "Praxisbeispiele" im Wiki schauen. "Trockenübungen" sind schwierig...
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW, BT@OpenMQTTGw | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | RHASSPY
svn:MySensors, Weekday-&RandomTimer, Twilight,  AttrTemplate {u.a. mqtt2, mysensors, zwave}


Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 14106
  • "Developer"?!? Meistens doch eher "User"
Nein. Das ist mAn. ein Fertiggerät, und damit deutlich weniger universell als eine Selbstbau-Bridge (das Ding ist wirklich sehr einfach selber zu löten!).
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW, BT@OpenMQTTGw | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | RHASSPY
svn:MySensors, Weekday-&RandomTimer, Twilight,  AttrTemplate {u.a. mqtt2, mysensors, zwave}

Offline elmer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 290
Ja schon klar, das Teil unterstützt dann wahrscheinlich auch nur ein Protokoll, aber es könnte mit so einem Teil funktionieren?

Mit Löten habe ich es nicht so und 30 Euro ist ja nun nicht so teuer wenn es gehen würde, wenn nicht geht es wieder Retoure.

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 14106
  • "Developer"?!? Meistens doch eher "User"
Könnte.
Ich würde es aber trotzdem NICHT empfehlen.
Server: HP-T620@Debian 10, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM (VCCU) | MQTT2: MiLight@ESP-GW, BT@OpenMQTTGw | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | ZWave | ZigBee@deCONZ | SIGNALduino | MapleCUN | RHASSPY
svn:MySensors, Weekday-&RandomTimer, Twilight,  AttrTemplate {u.a. mqtt2, mysensors, zwave}