Autor Thema: Feuchtesensor für Gardena-Bewässerungscomputer  (Gelesen 300 mal)

Offline giulup

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 47
Feuchtesensor für Gardena-Bewässerungscomputer
« am: 11 Juli 2018, 08:58:44 »
Hallo zusammen,

ich bin mir nicht sicher ob das hier der richtige Bereich für das Thema ist.
Ich habe seit Jahren einen Bewässerungscomputer von Gardena im Einsatz der leider noch nicht Smart ist.
Es ist der gardena 1881-20.

Jetzt hat der die Möglichkeit einen Feuchtesensor anzuschließen, aber der ist so groß und preislich hoch angesetzt, dass ich mir diesen nicht zulegen möchte. Deshalb habe ich bereits einen MYSENSOrs Feuchtesensor der alles an FHEM sendet. Jetzt fehlt mir nur noch die Brücke zu dem „Computer“. Weiß jemand von euch zufällig was der für ein Signal erwartet um zu bewässern?

Offline Martin Fischer

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1907
    • www.fischer-net.de/
--
aktives und Gründungsmitglied des FHEM e.V.

mehrere produktive FHEM Instanzen mit mehr als 300 aktiven Aktoren / Sensoren (1wire, FHT, FS20, HMS, Homematic, Z-Wave, IPCam, JeeLink, KS300, LaCrosse, RFXtrx,  SqueezeBox, etc.)

Offline giulup

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 47
Antw:Feuchtesensor für Gardena-Bewässerungscomputer
« Antwort #2 am: 11 Juli 2018, 14:46:23 »
Danke für die Antwort. Wie ich das erkenne, gehen die den umgekehrten Weg und wollen den Feuchtesensor den ich mir nicht zulegen möchte an Fhem einbinden.
Ich brauche die genau umgekehrte Lösung, dass ich mir einen Aktor bauen kann, der dem entsprechenden Signal den Bewässerungscomputer schaltet.

Edit: Sorry, hatt am Ende des Threads schon ganz vergessen, was am Anfang stand.... Also 10kOhm für geschlossen und 0 kOhm für geöffnet. Jetzt schau ich mal wie ich mir was passendes zusammenbastele.
« Letzte Änderung: 11 Juli 2018, 14:57:32 von giulup »

 

decade-submarginal