Autor Thema: HM-ES-TX-WM und energyOffset  (Gelesen 156 mal)

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2798
    • Homepage
HM-ES-TX-WM und energyOffset
« am: 14 Juli 2018, 13:38:15 »
Ich habe eine Frage zu dem Reading energyOffset. Ich dachte wenn der letzte Wert vom Zähler kleiner ist als das aktuelle Offset wird der letzte gültige Wert auf das aktuelle Offset addiert. Das scheint aber nicht so zu sein, ist das ein Fehler oder habe ich da falsche Vorstellungen von der Funktion?

Mir ist das aufgefallen da mein Eigenbau S0 Zähler ein Wackler hat und daher öfter mal ein Reset auslöst.

Gibt es eigentlich ein gutes Beispiel für ein Userreading was genau das übernimmt? Dann würde ich das darüber machen. Bei anderen Modulen gibt es diese Funktion nämlich gar nicht erst. (Zum Beispiel das Wasser Count Modul kommt aus dem Tritt wenn mit einmal kleinere Werte eintrudeln)

/Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline ichbindas

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 37
Antw:HM-ES-TX-WM und energyOffset
« Antwort #1 am: 14 Juli 2018, 13:44:04 »
Ich habe das mit dem Offset so gelöst. Habe ein userReading in dem Stromsensor_IEC_01 erstellt:

kWh {sprintf("%.1f",ReadingsVal("Stromsensor_IEC_01","energy","???")/1000+9727.4)}

Die 9727.4 sind mein aktueller Zählerstand beim montieren des Ferrariszähler-Sensor :)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Raspberry Pi3 @ Stretch. FHEM V5.8, Busware CUL V3 mit culfw1.67. Homebridge und viele Homematic Komponenten.

 

decade-submarginal