Autor Thema: Proxmox - wie viel Speicher usw. für verschiedene Dienste ?  (Gelesen 72 mal)

Offline Ma_Bo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1225
Hallo Leute,

ich möchte alles was bei mir zu Hause auf 2 Nuc´s und einem Raspberry verteilt läuft, auf einen stärkeren NUC mit Proxmox umziehen.

Dabei möchte ich die einzelnen Dienste in jeweils einen eigenen Container stecken.

Im Moment wären das:

- FHEM
- Mosquitto (MQTT)
- Homebridge
- Nodered
- Traccar
- Zoneminder
- Deconz / Phoscon (Conbee)
- Apache http Server

Mir stellt sich jetzt die Frage, wie groß muss für jeden dieser Container der Festplattenspeicher / RAM / SWAP usw. sein ? Privilegiert oder nicht?

Evtl. kann man hier ja auch weitere sammeln, wer wie welche Einstellung gemacht hat.

Grüße Marcel
NUC mit FHEM, HM Heizungsthermostate, HM Wandthermostate, Intertechno Funksteckdosen, 10" Tablet als Wanddisplay, KeyMatic, Fensterkontakte, Fensterkontakte umgebaut als Wassermelder und Briefkastenmelder, Aussenthermostat, Anwesenheitssteuerung über Fritz Box, Google Home usw. usw.

Offline CoolTux

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 24010
Antw:Proxmox - wie viel Speicher usw. für verschiedene Dienste ?
« Antwort #1 am: 26 März 2020, 06:22:44 »
Bei Container setze ich den Swap generell auf 256 und Stelle dann den RAM entsprechend ein.
FHEM läuft bei mir mit 512MB stabil. DeConz wird sicherlich auch nicht mehr brauchen, genau so der Webserver wenn Du nicht gerade Java Mist mit machen willst.

Wenn es Dir darum geht zu validieren wie viel RAM Du Deinem neuen Nuc bist, lass Dir gesagt sein RAM in der Virtualisierung ist wie Hubraum beim Ami, es gibt nicht zu viel. 32GB sollte Minimum sein. Besser 64. Gerade von Du mit ZPools arbeiten willst.
Du musst nicht wissen wie es geht! Du musst nur wissen wo es steht, wie es geht.
Support me to buy new test hardware for development: https://paypal.me/pools/c/8gULisr9BT
FHEM GitHub: https://github.com/fhem/
Mein Dokuwiki:
https://tuxnetwiki-tuxnet.ddns.net