Autor Thema: Offizielles FHEM Docker Basis Image für verschiedene Plattformen  (Gelesen 83806 mal)

Offline Loredo

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3660
  • ~ Challenging Innovation ~
Offizielles FHEM Docker Basis Image für verschiedene Plattformen
« Antwort #450 am: 21 Juli 2019, 09:33:47 »
Nein. Das würde auch beim Build bereits auffallen.
Hat meine Arbeit dir geholfen? ⟹ https://paypal.me/pools/c/8gDLrIWrG9

Maintainer:
FHEM-Docker Image, https://github.com/fhem, Astro(Co-Maintainer), ENIGMA2, GEOFANCY, GUEST, HP1000, Installer, LaMetric2, MSG, msgConfig, npmjs, PET, PHTV, Pushover, RESIDENTS, ROOMMATE, search, THINKINGCLEANER

Offline Master_Nick

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 761
Antw:Offizielles FHEM Docker Basis Image für verschiedene Plattformen
« Antwort #451 am: 21 Juli 2019, 09:38:45 »
Puh - ich raff echt net was dann bei mir gerade passiert :-D

Ich kann den health-check nicht ausführen kommt die Meldung mit line 10. :-D
Aber so ca alles andere ist auch am spacken :-D
Rancher K8s Cluster mit nanoCUL (a-culfw) | IT(V1&V3), IT-PIR, THGR122NX |Co² | alexa-fhem | WOL | NFC | Harmony UltimateHub | Anwesenheitserkennnung | Roomba | 10" Touch mit Node-Red | SonOff S20 | SonOff Touch | SonOff Dual | Rolladen | Und ganz viel anderes tolles Gerödel.... ;-)

Offline Master_Nick

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 761
Antw:Offizielles FHEM Docker Basis Image für verschiedene Plattformen
« Antwort #452 am: 22 Juli 2019, 11:50:10 »
Ist es möglich, dass 'health-check.sh' nur für nicht configDB User geeignet ist?

Ich las in der Datei viel über fhem.cfg aber nichts über die configDB. - Alternativ verstehe ich das Script nur nicht ;-D
Den Zeile 10 Fehler habe ich weiterhin.

*Edit nachdem ich nun meine alte nicht mehr vewendete fhem.cfg mal da raus geschoben habe ->

root@fhem-bbc947bf4-g2pwf:/opt/fhem# /health-check.sh
cat: /opt/fhem/fhem.cfg: No such file or directory
cat: /opt/fhem/fhem.cfg: No such file or directory
Telnet(undefined): FAILED;

;-D ich bin gespannt ob ich es komplett falsch nutze oder was es ist.
« Letzte Änderung: 22 Juli 2019, 11:57:34 von Master_Nick »
Rancher K8s Cluster mit nanoCUL (a-culfw) | IT(V1&V3), IT-PIR, THGR122NX |Co² | alexa-fhem | WOL | NFC | Harmony UltimateHub | Anwesenheitserkennnung | Roomba | 10" Touch mit Node-Red | SonOff S20 | SonOff Touch | SonOff Dual | Rolladen | Und ganz viel anderes tolles Gerödel.... ;-)

Offline Migul47

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 23
Antw:Offizielles FHEM Docker Basis Image für verschiedene Plattformen
« Antwort #453 am: 22 Juli 2019, 18:56:31 »
Hallo,

wie ist den die Auslastung des Systems bei euch? Ich hab hier fast durchgängig vollen CPU-Takt mit einem NUC mit N2820. Sollte das nicht weniger sein oder bin ich da falsch mit dem Gedanken?

Offline Master_Nick

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 761
Antw:Offizielles FHEM Docker Basis Image für verschiedene Plattformen
« Antwort #454 am: 22 Juli 2019, 19:01:35 »
Also Volllast habe ich nicht.

Das sollte man eigentlich auch seltenst haben oder gar nie :-D Da scheint dann eher was ein wenig im Kreis zu fahren?
htop  und mal prüfen?
Rancher K8s Cluster mit nanoCUL (a-culfw) | IT(V1&V3), IT-PIR, THGR122NX |Co² | alexa-fhem | WOL | NFC | Harmony UltimateHub | Anwesenheitserkennnung | Roomba | 10" Touch mit Node-Red | SonOff S20 | SonOff Touch | SonOff Dual | Rolladen | Und ganz viel anderes tolles Gerödel.... ;-)

Offline kadettilac89

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1034
Antw:Offizielles FHEM Docker Basis Image für verschiedene Plattformen
« Antwort #455 am: 22 Juli 2019, 19:28:21 »
Migul47 wie ist dein setup. Wie läuft docker auf dem nuc. Wo musst du hohe cpu?

Offline Migul47

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 23
Antw:Offizielles FHEM Docker Basis Image für verschiedene Plattformen
« Antwort #456 am: 22 Juli 2019, 20:15:31 »
Hallo,

zum Setup Intel NUC mit N2820 Ubuntu 18 Server LTS aktuell, Docker und Compose. Container sind FHEM von hier, Portainer, mysql, Homebridge, MQTT und Nodered. CPU-Takt wird mit Sysmon in FHEM ausgelesen. Laut sysmon taktet er nur selten runter, meistens hat er vollen Takt. Hab mal den governor von powersave auf ondemand geändert, mal shehen ob's hilft.

Danke schon mal vorab für eure Mühe
« Letzte Änderung: 22 Juli 2019, 20:19:24 von Migul47 »

Offline kadettilac89

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1034
Antw:Offizielles FHEM Docker Basis Image für verschiedene Plattformen
« Antwort #457 am: 22 Juli 2019, 22:45:00 »
Hallo,

zum Setup Intel NUC mit N2820 Ubuntu 18 Server LTS aktuell, Docker und Compose. Container sind FHEM von hier, Portainer, mysql, Homebridge, MQTT und Nodered. CPU-Takt wird mit Sysmon in FHEM ausgelesen. Laut sysmon taktet er nur selten runter, meistens hat er vollen Takt. Hab mal den governor von powersave auf ondemand geändert, mal shehen ob's hilft.

Danke schon mal vorab für eure Mühe

OK, ohne ESXi oder Proxmox sondern direkt auf der Hardware. Zeige mal mit    top   Befehl  ob es wirklich Fhem ist, wie Master_Nick schon schrieb. Wenn du Docker nutzt, laufen auch andere Container, könnte es auch ein anderer Container sein? Ggf. alle Container außer Fhem stoppen und nochmal CPU prüfen. Ich habe auch Nuc aber mit ESXi und da hab ich einstellige CPU-Last bei FHEM.

Offline kotaro

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
Antw:Offizielles FHEM Docker Basis Image für verschiedene Plattformen
« Antwort #458 am: 23 Juli 2019, 09:36:26 »
Hallo,

zum Setup Intel NUC mit N2820 Ubuntu 18 Server LTS aktuell, Docker und Compose. Container sind FHEM von hier, Portainer, mysql, Homebridge, MQTT und Nodered. CPU-Takt wird mit Sysmon in FHEM ausgelesen. Laut sysmon taktet er nur selten runter, meistens hat er vollen Takt. Hab mal den governor von powersave auf ondemand geändert, mal shehen ob's hilft.

Danke schon mal vorab für eure Mühe

Ist denn zu erkennen (durch LED oder ähnliches) ob eine Festplattenaktivität die ganze zeit vorhanden ist?
Und welcher Prozess bei HTOP lastet das System vor allem aus?

Offline Master_Nick

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 761
Antw:Offizielles FHEM Docker Basis Image für verschiedene Plattformen
« Antwort #459 am: 23 Juli 2019, 11:36:50 »
Also eine generelle Festplattenaktivität mach ja nicht pauschal CPU Last.
Ich habe durch Rancher auf der SSD dauerhaft Aktivitäten von bis zu 13 Mb die Sekunde (das ist damit aber normal).

Ansonsten kann man mit htop iotop und top ganz gut analysieren was es sein kann.

Ich habe mit einem Rancher -> Kubernetes -> Docker Cluster folgende Last:

top - 11:34:46 up 1 day, 26 min,  1 user,  load average: 0,70, 0,70, 0,67
Tasks: 405 total,   1 running, 287 sleeping,   0 stopped,   0 zombie
%Cpu(s):  2,4 us,  2,5 sy,  0,0 ni, 93,7 id,  1,3 wa,  0,0 hi,  0,1 si,  0,0 st
KiB Mem : 16127352 total,  2155208 free,  4362748 used,  9609396 buff/cache
KiB Swap: 16777212 total, 16777212 free,        0 used. 11424324 avail Mem


Da laufen der MQTT Borker, FHEM, Node-Red, PXE-Server, TFTP-Server, Anwesenheitserkennung drauf.
Rancher K8s Cluster mit nanoCUL (a-culfw) | IT(V1&V3), IT-PIR, THGR122NX |Co² | alexa-fhem | WOL | NFC | Harmony UltimateHub | Anwesenheitserkennnung | Roomba | 10" Touch mit Node-Red | SonOff S20 | SonOff Touch | SonOff Dual | Rolladen | Und ganz viel anderes tolles Gerödel.... ;-)

Offline kotaro

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
Antw:Offizielles FHEM Docker Basis Image für verschiedene Plattformen
« Antwort #460 am: 23 Juli 2019, 14:10:26 »
Also eine generelle Festplattenaktivität mach ja nicht pauschal CPU Last.
Ich habe durch Rancher auf der SSD dauerhaft Aktivitäten von bis zu 13 Mb die Sekunde (das ist damit aber normal).

Ansonsten kann man mit htop iotop und top ganz gut analysieren was es sein kann.

ich kann nur sagen, das mein System auch ausgelastet war (okay ein Raspi aber tortzdem) weil ich ein Monatslog anhatte, das relativ voll war durch viele eintrage. Dies wurde durch ein Prozess für Docker ausgelesen, und hat mein System sehr verlangsamt.
Nachdem ich dies auf ein Wochenlog umgestellt hab, war mein System deutlich entspannter wieder.  Kam auch aus dem nix...

Offline Master_Nick

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 761
Antw:Offizielles FHEM Docker Basis Image für verschiedene Plattformen
« Antwort #461 am: 23 Juli 2019, 15:56:26 »
Ja gut, dass ein Log ab einer gewissen Größe beim darin arbeiten ein System verlangsamen kann ist bekannt :-)
Dafür hatte man in FHEM (sofern man nun z. B. Temperaturen oder ähnliches loggt) - ja die 'DBLog' gebaut.

Mit kleinem Log ist es nun besser?
Rancher K8s Cluster mit nanoCUL (a-culfw) | IT(V1&V3), IT-PIR, THGR122NX |Co² | alexa-fhem | WOL | NFC | Harmony UltimateHub | Anwesenheitserkennnung | Roomba | 10" Touch mit Node-Red | SonOff S20 | SonOff Touch | SonOff Dual | Rolladen | Und ganz viel anderes tolles Gerödel.... ;-)

Offline kotaro

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
Antw:Offizielles FHEM Docker Basis Image für verschiedene Plattformen
« Antwort #462 am: 23 Juli 2019, 16:36:04 »
Auf jeden Fall, seit dem ist alles wieder Funktionabel.. es war ja sogar davon der Health-Check gestört gewesen, und ständig war mein FHEM als "unhealthy" markiert...
aber seit dem ist es wieder sehr viel flotter :S


Offline Master_Nick

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 761
Antw:Offizielles FHEM Docker Basis Image für verschiedene Plattformen
« Antwort #463 am: 23 Juli 2019, 16:43:46 »
@kotaro, wenn du den nutzt :-D verrate mir doch mal wie :-D Also die im Container liegende health-check.sh

"muss" man seinen Telnet Port ändern? Oder muss man nicht?

Geht es auch mit der config.db?

Ich bekomme da nur:

root@fhem-5f7d6dbbb6-pg2kd:/# ./health-check.sh
cat: /opt/fhem/fhem.cfg: No such file or directory
cat: /opt/fhem/fhem.cfg: No such file or directory
Telnet(undefined): FAILED;

@Loredo

Ich habe gerade (glaube ich) festgestellt, dass /etc/sudoers.d/fhem-docker noch nach der Ausführung der post-init.sh mal bearbeitet wird ggf. sogar erstellt :-)
Könntest du das noch davor schieben so das post-init.sh wirklich vor dem start von FHEM ist und alles andere erledigt?  ;-)
Genau da fummel ich halt herum, da ich noch weitere Programme freigeben muss für die Nutzung ohne pw mit sudo.

Zumindest wurde meine Änderung immer wieder getilgt obwohl es durcdh die post-init.sh gemacht wurde.
« Letzte Änderung: 23 Juli 2019, 17:19:35 von Master_Nick »
Rancher K8s Cluster mit nanoCUL (a-culfw) | IT(V1&V3), IT-PIR, THGR122NX |Co² | alexa-fhem | WOL | NFC | Harmony UltimateHub | Anwesenheitserkennnung | Roomba | 10" Touch mit Node-Red | SonOff S20 | SonOff Touch | SonOff Dual | Rolladen | Und ganz viel anderes tolles Gerödel.... ;-)

Offline kotaro

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
Antw:Offizielles FHEM Docker Basis Image für verschiedene Plattformen
« Antwort #464 am: 23 Juli 2019, 17:17:01 »
Ah wenn du den nutzt :-D verrate mir doch mal wie :-D Also die im Container liegende health-check.sh

"muss" man seinen Telnet Port ändern? Oder muss man nicht?

Geht es auch mit der config.db?

Ich bekomme da nur:

root@fhem-5f7d6dbbb6-pg2kd:/# ./health-check.sh
cat: /opt/fhem/fhem.cfg: No such file or directory
cat: /opt/fhem/fhem.cfg: No such file or directory
Telnet(undefined): FAILED;

ein Kurzer Blick in die GitHub zeigt mir leider folgende Zeilen:
if [ -z "$(cat ${FHEM_DIR}/fhem.cfg | grep -P "^define .+ telnet ${TELNETPORT}")" ]; then
  TELNETPORT="$(cat ${FHEM_DIR}/fhem.cfg | grep -P '^define telnetPort telnet ' | cut -d ' ' -f 4)"

  if [ -z "${TELNETPORT}"]; then
    echo "Telnet(undefined): FAILED;"
    exit 1
  fi
fi

Daher denke ich akutell.. Ja...