Autor Thema: Auch ich wollte doch eigentlich nur Funksteckdosen..  (Gelesen 629 mal)

Offline Zedolurx

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 14
Auch ich wollte doch eigentlich nur Funksteckdosen..
« am: 01 August 2018, 00:01:53 »
... inzwischen ist es mehr geworden: ein ganzer FHEM-Server samt Devices! ;)

Kurz zu mir:
Bin 15, komme aus Österreich (Salzburg) und verwende FHEM nun für ca. ein halbes Jahr.
Bei mir begann alles mit Funksteckdosen und einem kleinen 433 MHz-Sender.

Dazu geschrieben hatte ich mir eine Weboberfläche mit Bootstrap (das Layout leider irgendwo zusammenkopiert, bin schlecht in HTML/CSS) und dahinter PHP-Code.
Das ganze lief auf dem Raspberry Pi mit nginx - Mit dem Arduino konnte ich die Codes meiner selbstlernenden Funksteckdosen sniffen.

Später erfuhr ich von FHEM, ein bisschen eingeschüchtert wurde ich vom eher alt aussehendem Layout, mit dem Dark-Skin war es dann aber zu ertragen.
Durch zahlreiche Blogs und die commandref wurden mir die riesige Vielfalt an Möglichkeiten erläutert.
Nach und nach begann ich zu experimentieren. Weihnachtsbeleuchtung mit Funksteckdose und Timer in FHEM steuern, "smarte" Geräte in FHEM hinzufügen (Fernseher, AVR, ..)

Durch Philips Hue wurden die Möglichkeiten nochmals für mich erweitert, danach jedoch legte ich mir den ersten nanoCUL im 868er-Band zu.
Meine letzte Aktion war das hinzufügen eines HomeMatic-Funksteckers mit Leistungsmessung, um benachrichtigt zu werden wann die Waschmaschine fertig ist.

Das war's eigentlich von mir. Schöne Grüße! :)
« Letzte Änderung: 10 August 2018, 17:06:26 von Zedolurx »