Autor Thema: [gelöst] Stromversorgung eines USB-Geräts am Raspi über GPIO schalten?  (Gelesen 728 mal)

Offline dadoc

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 727
Guten Morgen,
Vielleicht hat‘s ja schon mal jemand umgesetzt: Ich würde gern über fhem, das auf einem RPi 3 läuft, die Stromversorgung von an diesem RPi angeschlossenen USB-Geräte aus- und wieder einschalten können.
Spontan würde ich eine USB-Verlängerung aufschneiden und den 5-Volt-Draht über ein Relais laufen lassen, das über die GPIO geschaltet wird.
Aber vielleicht hat jemand eine elegantere Lösung...?
Danke & Grüße
Martin
« Letzte Änderung: 15 August 2018, 11:16:17 von dadoc »
Standort 1: FS20 mit CUL und FHEM (immer aktuelle Ver.) auf Raspberry Pi
Standort 2: Homematic (Wired) über CCU2 und PocketHome HD
3 x Raspi3 mit piCorePlayer/Kodi für Multiroom Audio (+ Tablets/iPeng/iPods)

Offline Papa Romeo

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 649
Antw:Stromversorgung eines USB-Geräts am Raspi über GPIO schalten?
« Antwort #1 am: 12 August 2018, 13:38:54 »
...Kabel aufschneiden ist ne Möglichkeit, aber wie du sagst nicht "elegant". Ich würd ne kleine Adapterplatine basteln, wo das Relais drauf sitzt, bzw. anstatt dem Relais eventuell auch ein P-Kanal-MOSFET. Eine USB-Buchse am Ausgang, USB-Stecker am Eingang, ein Steuerkabel mit Pin, dann wäre das Ding sogar dann auch universell einsetzbar.

Papa Romeo
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger...

Offline Stütti

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 46
Antw:Stromversorgung eines USB-Geräts am Raspi über GPIO schalten?
« Antwort #2 am: 12 August 2018, 13:44:44 »
Eventuell das hier: https://wiki.fhem.de/wiki/Relaisplatine-Homebrew-MySensors

Ansonsten, anstatt das Kabel aufzuschneiden habe ich es über einen schaltbaren USB-Hub gelöst. Ich habe einen von Sabrent, den konnte ich sauber öffnen, die Schaltkontakte rauslegen und wieder schließen.
FHEM + FTUI auf Pi 2, NanoCUL 868, SignalESP, ConfigurableFirmataWiFi, ArduCounter für Gas/Wasser/Strom, eBus-Koppler an Vaillant, Jalousien über HM-MOD-Re-8 und Wago Relais, Unterputz-HM-RC-4 (AsksinPP),...

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4583
Antw:Stromversorgung eines USB-Geräts am Raspi über GPIO schalten?
« Antwort #3 am: 12 August 2018, 14:41:10 »
Gibt auch USB-Hubs, welche mit "Linux-Bordmitteln" schaltbar sind ...
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline dadoc

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 727
Antw:Stromversorgung eines USB-Geräts am Raspi über GPIO schalten?
« Antwort #4 am: 12 August 2018, 15:33:40 »
Danke für die Tipps, deren Nachverfolgung mich zu https://github.com/mvp/uhubctl geführt haben, was anscheinend auch auf einem Pi 3B die Stromversorgung der USB Ports rein softwaremäßig steuern kann. Bekomme allerdings nach Compilen nur ein „Command not found“ auf uhubctl.
Hat jemand damit Erfahrungen?
Standort 1: FS20 mit CUL und FHEM (immer aktuelle Ver.) auf Raspberry Pi
Standort 2: Homematic (Wired) über CCU2 und PocketHome HD
3 x Raspi3 mit piCorePlayer/Kodi für Multiroom Audio (+ Tablets/iPeng/iPods)

Offline micky0867

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 218
  • Welcome to the Unixverse!
Antw:Stromversorgung eines USB-Geräts am Raspi über GPIO schalten?
« Antwort #5 am: 12 August 2018, 15:54:28 »
Hast du "make install" als root ausgeführt?

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk


Offline dadoc

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 727
Antw:Stromversorgung eines USB-Geräts am Raspi über GPIO schalten?
« Antwort #6 am: 12 August 2018, 16:22:43 »
Ja
Standort 1: FS20 mit CUL und FHEM (immer aktuelle Ver.) auf Raspberry Pi
Standort 2: Homematic (Wired) über CCU2 und PocketHome HD
3 x Raspi3 mit piCorePlayer/Kodi für Multiroom Audio (+ Tablets/iPeng/iPods)

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4583
Antw:Stromversorgung eines USB-Geräts am Raspi über GPIO schalten?
« Antwort #7 am: 12 August 2018, 17:27:31 »
Was war denn die Letzte Ausgabe? Hat den das compilieren geklappt?
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline dadoc

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 727
Antw:Stromversorgung eines USB-Geräts am Raspi über GPIO schalten?
« Antwort #8 am: 12 August 2018, 17:59:03 »
root@raspberrypi:~/uhubctl# make
make: 'uhubctl' is up to date.
root@raspberrypi:~/uhubctl#
Standort 1: FS20 mit CUL und FHEM (immer aktuelle Ver.) auf Raspberry Pi
Standort 2: Homematic (Wired) über CCU2 und PocketHome HD
3 x Raspi3 mit piCorePlayer/Kodi für Multiroom Audio (+ Tablets/iPeng/iPods)

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4583
Antw:Stromversorgung eines USB-Geräts am Raspi über GPIO schalten?
« Antwort #9 am: 12 August 2018, 18:38:38 »
dann gucke doch mal in dem Pfad, ob eine uhubctl existiert ...

Wenn ja, kannst Du es mit "./uhubctl" starten. Wenn Nein .. gucke mal nach mit "find . -name uhubctl". Ich würde es dann erstmal testen von dem Ort, wo Du es findest.

Zur Bugsuche, ist es ausführbar? "chmod +x uhubctl"

Wenn es läuft, kannst Du es per Hand "Installieren".
"cp uhubctl /usr/local/bin/"
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline dadoc

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 727
Antw:Stromversorgung eines USB-Geräts am Raspi über GPIO schalten?
« Antwort #10 am: 12 August 2018, 21:16:27 »
Vielen Dank für die Tipps, jetzt lässt es sich starten. Next step: mal testen, ob es tatsächlich ein USB-Device stromlos macht und dann wieder connected.
Standort 1: FS20 mit CUL und FHEM (immer aktuelle Ver.) auf Raspberry Pi
Standort 2: Homematic (Wired) über CCU2 und PocketHome HD
3 x Raspi3 mit piCorePlayer/Kodi für Multiroom Audio (+ Tablets/iPeng/iPods)

Offline dadoc

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 727
Das funktioniert super, es lassen sich z.B. im laufenden fhem-Betrieb CULs stromlos machen und wieder anschalten, falls mal was hängt...
Standort 1: FS20 mit CUL und FHEM (immer aktuelle Ver.) auf Raspberry Pi
Standort 2: Homematic (Wired) über CCU2 und PocketHome HD
3 x Raspi3 mit piCorePlayer/Kodi für Multiroom Audio (+ Tablets/iPeng/iPods)

Online Frank_Huber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2452
Das funktioniert super, es lassen sich z.B. im laufenden fhem-Betrieb CULs stromlos machen und wieder anschalten, falls mal was hängt...
alle 4 Ports zusammen oder auch einzeln?

Offline dadoc

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 727
Einzeln. Besonders praktisch ist cycle.
Aus der Beschreibung:
Zitat
You can control the power on a USB port(s) like this:

uhubctl -a off -p 2
This means operate on default smart hub and turn power off (-a off, or -a 0) on port 2 (-p 2). Supported actions are off/on/cycle (or 0/1/2). cycle means turn power off, wait some delay (configurable with -d) and turn it back on.
Standort 1: FS20 mit CUL und FHEM (immer aktuelle Ver.) auf Raspberry Pi
Standort 2: Homematic (Wired) über CCU2 und PocketHome HD
3 x Raspi3 mit piCorePlayer/Kodi für Multiroom Audio (+ Tablets/iPeng/iPods)
Informativ Informativ x 1 Liste anzeigen

Offline dadoc

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 727
Nun, das Reconnecten scheint nicht immer problemlos zu klappen:

2018.08.15 12:14:08 1: /dev/ttyACM0 disconnected, waiting to reappear (CUL_0)
2018.08.15 12:14:08 1: Perfmon: possible freeze starting at 12:14:06, delay is 2.971
2018.08.15 12:14:08 3: Setting CUL_0 serial parameters to 9600,8,N,1
2018.08.15 12:14:18 1: Cannot init /dev/ttyACM0, ignoring it (CUL_0)
Vielleicht weil init mit einem freeze zusammenfiel, aber vielleicht ist ja auch der Reconnect der Grund für den freeze.
Da ist wohl noch ein wenig Forschungsarbeit nötig.
Standort 1: FS20 mit CUL und FHEM (immer aktuelle Ver.) auf Raspberry Pi
Standort 2: Homematic (Wired) über CCU2 und PocketHome HD
3 x Raspi3 mit piCorePlayer/Kodi für Multiroom Audio (+ Tablets/iPeng/iPods)

 

decade-submarginal