Autor Thema: [gelöst] FHEM Frontend nicht erreichbar, wenn QNAP Sicherungsjob läuft  (Gelesen 1697 mal)

Offline t1me2die

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 391
Moin liebes Forum,

ich habe ein etwas spezielleres Problem und hoffe, dass ihr evtl. einen Tipp für mich habt, wo ich weitersuchen kann.

Verwendete Hardware:
QNAP TS-453Bmini mit 4x 4TBSeagate HDD

Software:
FHEM läuft in der "Virtualization Station", die von QNAP mitgeliefert wird (Debian 9.1).

Dieser VM habe ich zur Zeit vier Cores und 4GB Arbeitsspeicher zugewiesen.
FHEM rennt in der VM extrem schnell, Seitenaufbau, Plots, alles ist schneller geladen, als ich gucken kann!

Nun komme ich zum "ABER":
Wenn ich nun auf dem QNAP einen Sicherungsjob anstoße von einem x-beliebigen Ordner (nicht FHEM / VM) ist das Frontend vom FHEM nicht mehr erreichbar.
Beim Sicherungsjob wird ein beliebigen Share (z.B. Musik-Ordner mit ca. 200GB) per USB 3.0 gesichert.
Zeitgleich komme ich per SSH problemlos auf die VM / FHEM rauf.

Ein
topliefert mir keine ungewöhnlichen Anzeichen, siehe Bild.
Die VM ist laut Anzeige auch keineswegs ausgelastet.

Sobald der Sicherungsjob durch ist, ist FHEM wieder rasend schnell und sofort wieder erreichbar per Frontend!

Vielleicht habt ihr einen Tipp für mich, wo ich weitersuchen kann?

Gruß
Mathze
« Letzte Änderung: 28 August 2018, 14:07:13 von t1me2die »

Offline t1me2die

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 391
Antw:FHEM Frontend nicht erreichbar, wenn QNAP Sicherungsjob läuft
« Antwort #1 am: 28 August 2018, 14:07:00 »
Ich glaube ich konnte mir nun selber helfen, für alle die evtl. vor einem ähnlichen Problem stehen, hier meine Einstellungen in der VM:

Unter:
Allgemein -> CPU -> Passthrough (auswählen) [bei mir Stand warum auch immer Intel i7...]
Speicher -> Cache-Modus -> Writeback (auswählen)
Speicher -> Schnittstelle -> VirtIO (auswählen)

Ich habe der VM nun nur noch 1 Core zugewiesen, da für Debian 9.1 sowohl FHEM nicht mehr notwendig ist (so ist mein derzeitiger Wissensstand).
Außerdem habe ich der VM 6GB Ram spendiert (aber auch nur, weil ich insgesamt 16GB habe).

Nun rennt FHEM auch, wenn auf dem QNAP ein Sicherungsjob läuft oder wenn der Plex Server im Hintergrund die Mediatheken aktualisiert.

Gruß
Mathze

Offline 1wire

  • Newbie
  • Beiträge: 2
Hallo,
ich habe auch die TS-453Be mit noch 2GB. Und möchte auch nun gerne eine VM mit FHEM erstellen.
Hab auch schon gelesen das diese bis zu 2x8GB kann.
Nun würde ich gerne erstmal 1 Riegel 8GB kaufen (Budget mit Woman-Factor  ;)
Bissel später dann den zweiten 8GB.

Kannst du mir sagen welche Riegel du verbaut hast?

Danke schon mal
Gruß 1wire

Offline t1me2die

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 391
Hallo,
ich habe auch die TS-453Be mit noch 2GB. Und möchte auch nun gerne eine VM mit FHEM erstellen.
Hab auch schon gelesen das diese bis zu 2x8GB kann.
Nun würde ich gerne erstmal 1 Riegel 8GB kaufen (Budget mit Woman-Factor  ;)
Bissel später dann den zweiten 8GB.

Kannst du mir sagen welche Riegel du verbaut hast?

Danke schon mal
Gruß 1wire

Ups, sehe deine Frage erst jetzt.

Ich betreibe folgendes Kit seit ca. einem Jahr problemlos. Bei mir wird es bzgl. Speicher aber immer knapper (immer mehr VM's kommen hinzu), sodass ich wohl bald upgraden muss. Es kommt wohl ein neues NAS ins Hause...

Crucial 16GB Kit (8GBx2) DDR3L 1600 MT/s (PC3L-12800) SODIMM 204-Pin - CT2KIT102464BF160B

Gruß
Mathze

Offline Spartacus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1145
Hallo zusammen,
meine Frage passt nicht ganz zu dem Thread, aber vielleicht kann ja trotzdem jemand einen Tipp geben:

Ich spiele mit dem Gedanken, mir eine neue qnap anzuschaffen, die das Virtualisieren kann. Meine alte qnap kann das noch nicht.
Wie sieht das mit der Bereitstellung von USB Anschlüssen (e.g. 1-Wire, enOcean) aus. Hat jemand Erfahrung damit? Läuft das problemlos?

Danke und Gruß,
Christian
Fhem-System: 1 x raspberry PI Typ B, 1 x enOcean PI Typ B | Sonos: 5 x Play1, 2 x Play 3, ConnectAmp, SUB | Enocean: PTM210, FMS61NP, FAM14, 2 x FSR14-4x, FTS14-EM | LaCrosse: 2 x TX29D über Jeelink V3 | 1-Wire: 2 x DS18B20 über DS9490R | AVM: FB7390, Repeater 300E, 2 x MT-F

Offline t1me2die

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 391
Das durchreichen von USB Geräten ist relativ einfach via "virsh attach ...." möglich.
Die Anzahl ist über die Virtualization Station auf vier Geräte beschränkt, via "virsh attach" sind unendlich viele Geräte möglich.
Ein einfaches Bash-Script und die Geräte werden an die jeweiligen VM's durchgereicht.

Falls Interesse an dem Script besteht, gerne noch einmal nachfragen oder per PM.

Zeitweise bin ich vom QNAP TS-453bmini auf ein QNAP TVS682 umgestiegen.
SSD im RAID1 ist sehr zu empfehlen!

Gruß
Mathze

 

decade-submarginal