Autor Thema: Fehlerhafte CC1101 Module  (Gelesen 40778 mal)

Offline RaspiLED

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2451
  • Es begann alles so klein ;-)
Antw:Fehlerhafte CC1101 Module
« Antwort #45 am: 11 November 2018, 10:41:25 »
Moin,
These: Die Frequencies sind okay, aber die Registereinstellungen nicht.
Kann man alle Register auslesen und ein Diff machen?
Gruß Arnd


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Raspberry Pi mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, WifiLight2, Bravia, ...

Offline Klaus0815

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 581
Antw:Fehlerhafte CC1101 Module
« Antwort #46 am: 11 November 2018, 10:48:58 »
Zitat
These: Die Frequencies sind okay, aber die Registereinstellungen nicht.

Oder aber es werden bestimmte Register nicht gesetzt, die Toleranzen ausgleichen, manche CC1101 sind halt ohne diese Registern innerhalb der Toleranz, andere nicht.
Ich vermute, die meisten hier nutzen die CC1101 mit der ASKSIN-Library?

Hat jemand schon mal versucht, ein >"defektes" Modul in ein Original-HM-Gerät einzulöten?

Viele Grüße

Klaus

Offline thgorjup

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 354
Antw:Fehlerhafte CC1101 Module
« Antwort #47 am: 07 Dezember 2018, 16:27:31 »
Hallo, habe gestern eine Lieferung Module bekommen. Heute 5 Stück getestet und festgestellt, dass keines "Empfangen" kann.
Senden auf einem nanoCUL geht einwandfrei, aber in FHEM jedesmal "MISSING ACK" weil nix zurück kommt.

Die SMD-Widerstände auf dem Modul haben auch eine andere Anordung als die mir bekannten. Habe bei der Bestellung nicht drauf geachtet.
Was habe ich denn hier erwischt? Kennt ihr die Dinger? Muss ich wohl alle zurück schicken, oder?

Gruß
Thomas
« Letzte Änderung: 07 Dezember 2018, 16:34:50 von thgorjup »
FHEM auf Ubuntu 18.04LTS, 2x nanoCUL, JeeLink, nanoPIR, MQTT, ESP-Easy, HUE.
Sensoren+Aktoren: HM, IT, Lacrosse, Multitrade-PIR, VU+, Somfy

Offline tndx

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 603
Antw:Fehlerhafte CC1101 Module
« Antwort #48 am: 07 Dezember 2018, 19:05:37 »
Ich kenne die Dinger zwar nicht, aber die Symptome sind die gleichen wie von meinen von TENSTAR. Wo hast Du sie denn gekauft?

Offline Klaus0815

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 581
Antw:Fehlerhafte CC1101 Module
« Antwort #49 am: 07 Dezember 2018, 19:22:31 »
ich glaube / vermute weiterhin, das die Probleme nicht an den Modulen an sich liegen, sondern irgend was wird fehlerhaft initialisiert oder dergleichen

Hab leider gerade keine freie Hardware rumliegen, sonst würde ich mal eins der Defekten in ein Original-HM-Gerät einbauen, das Resultat würde mich interessieren

Offline kpwg

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 322
Antw:Fehlerhafte CC1101 Module
« Antwort #50 am: 07 Dezember 2018, 20:16:05 »
Meine Module, welche gestern in der Post waren, sehen so aus:

Die Funktion wurde aus Zeitgründen noch nicht getestet, der Lieferant ist "arduino_fans" in der Bucht.

Edit: funktionieren beide einwandfrei. Und warum habe ich nur zwei bestellt?  ??? :-[
« Letzte Änderung: 10 Dezember 2018, 10:01:54 von kpwg »

Offline noansi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 971
Antw:Fehlerhafte CC1101 Module
« Antwort #51 am: 07 Dezember 2018, 20:44:46 »
Hallo Leute,

wenn Ihr die Module mit Arduinos nutzt, dann könnt Ihr mal die tsculfw für nanoCUL probieren. Denn damit kann man den Frequenzoffset der Empfangs-/Sendefrequenz anpassen. https://forum.fhem.de/index.php/topic,24436.msg175466.html#msg175466

Das hatte ich mal eingebaut, um ein Finetuning zu ermöglichen, nachdem ich mit HDSDR bemerkt hatte, dass meine HM devices etwa -25kHz verschoben zu meinen CULs liefen.
Mit set hmFreqOffs aus FHEM heraus lässt sich der Offset im rfmode HomeMatic um -203.125 bis +201.538 kHz anpassen. Der Offset wird dann auch im EEPROM gespeichert, bleibt also.

Die Möglichkeit gibt es derzeit nur bei der tsculfw, so weit mir bekannt, wäre aber sicherlich auch bei culfw, a-culfw etc. relativ leicht "nachrüstbar".

Das hilft natürlich nur was, wenn man eine Möglichkeit hat, die Sendefrequenz zu messen, respektive mit regelmäßig sendenden HM devices zu vergleichen. Die genutzte Bandbreite ist recht schmal (~100kHz), so dass man schon recht gut treffen muss, respektive sich auch mit dem Offset oder schlechtem Quarz "rausschießen" kann.

Hier https://forum.fhem.de/index.php/topic,93193.msg859544.html#msg859544 hat der Offset mal darki2002 geholfen, nachdem mein Standardoffset für sein CUL wohl genau in die falsche Richtung lag.

Gruß, Ansgar.
« Letzte Änderung: 07 Dezember 2018, 21:05:45 von noansi »

Offline thgorjup

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 354
Antw:Fehlerhafte CC1101 Module
« Antwort #52 am: 07 Dezember 2018, 22:09:28 »
@kpwg: Deine Module sehen schonmal optisch gut aus. Der Quartz hat die richtige Beschriftung. Die SMD's sind korrekt und die Rückseite ist sicherlich weiß.
Somit sollten die auch funktionieren.

@noansi:
Womit kann ich die Sendefrequenz messen?
Ich habe hier jede Menge HM Geräte. Da wird ständig etwas gesendet und meinen Rolladen kann ich sowieso ständig hoch/runter bewegen und der sendet dann die Position zurück.
 
FHEM auf Ubuntu 18.04LTS, 2x nanoCUL, JeeLink, nanoPIR, MQTT, ESP-Easy, HUE.
Sensoren+Aktoren: HM, IT, Lacrosse, Multitrade-PIR, VU+, Somfy

Offline RaspiLED

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2451
  • Es begann alles so klein ;-)
Fehlerhafte CC1101 Module
« Antwort #53 am: 07 Dezember 2018, 23:22:11 »
Hi,
Man sieht die Frequenzen schön mit einem SDR (z.B. alter DVB-T USB Stick mit RTL2832 Chip). Unter Windows mit SDRSharp!?
Gruß Arnd


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Raspberry Pi mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, WifiLight2, Bravia, ...

Offline noansi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 971
Antw:Fehlerhafte CC1101 Module
« Antwort #54 am: 08 Dezember 2018, 01:18:48 »
Hallo thgorjup,

wie RaspiLED schon schrieb, DVB-T USB Stick mit RTL2832 Chip, und HDSDR als Software unter Windows. HDSDR läuft stabiler und flüssiger.

Gruß, Ansgar.

Offline thgorjup

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 354
Antw:Fehlerhafte CC1101 Module
« Antwort #55 am: 09 Dezember 2018, 10:16:10 »
Prima, hab mir in der Bucht so einen Stick bestellt. Sobald der kommt, mach ich mich ans Werk.
FHEM auf Ubuntu 18.04LTS, 2x nanoCUL, JeeLink, nanoPIR, MQTT, ESP-Easy, HUE.
Sensoren+Aktoren: HM, IT, Lacrosse, Multitrade-PIR, VU+, Somfy

Offline thgorjup

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 354
Antw:Fehlerhafte CC1101 Module
« Antwort #56 am: 11 Dezember 2018, 12:57:51 »
@noansi: Ich habe die tsculfw Firmware geflashed aber das klappt nicht. Ich kann zwar Intertechno-Steckdosen damit schalten aber mein HM-Rolladen reagiert garnicht darauf. Ich konnte auch die Frequenz nicht anpassen.

set nanoCUL hmFreqOffs 0

Daraufhin erfolgt eine Fehlermeldung. (Ausgabe gerade nicht zur Hand)
FHEM auf Ubuntu 18.04LTS, 2x nanoCUL, JeeLink, nanoPIR, MQTT, ESP-Easy, HUE.
Sensoren+Aktoren: HM, IT, Lacrosse, Multitrade-PIR, VU+, Somfy

Offline noansi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 971
Antw:Fehlerhafte CC1101 Module
« Antwort #57 am: 11 Dezember 2018, 20:55:21 »
Hallo thgorjup,

Zitat
Daraufhin erfolgt eine Fehlermeldung. (Ausgabe gerade nicht zur Hand)
Die Glaskugel ist damit auch gerade aus gegangen.
Fehlermeldung?
List vom nanoCUL?

Hast Du denn auch die Module in den FHEM Ordner kopiert?
Hast Du die nanoCUL Definition auf TSCUL angepasst und ist das Attribut rfmode auf HomeMatic?

Gruß, Ansgar.

Offline kpwg

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 322
Antw:Fehlerhafte CC1101 Module
« Antwort #58 am: 13 Dezember 2018, 17:13:58 »
Heute sind wieder CC1101 Module eingetroffen: Auf den ersten Blick ist es die "neue" Variante. Die Rückseite ist ebenso weiß. Wenn ich richtig sehe, sind die Lötstellen teils recht mies ausgeführt. Als Nächstes werde ich die Frequenz am Quarz im Vergleich messen und zweifelhafte Lötstellen einfach nochmals erhitzen.

Offline gloob

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3129
Antw:Fehlerhafte CC1101 Module
« Antwort #59 am: 13 Dezember 2018, 17:51:46 »
Heute sind wieder CC1101 Module eingetroffen: Auf den ersten Blick ist es die "neue" Variante. Die Rückseite ist ebenso weiß. Wenn ich richtig sehe, sind die Lötstellen teils recht mies ausgeführt. Als Nächstes werde ich die Frequenz am Quarz im Vergleich messen und zweifelhafte Lötstellen einfach nochmals erhitzen.

Ich warte ja noch auf den ersten, der so ein Modul zum laufen bekommt.
Raspberry Pi 3 | miniCUL 433MHz | nanoCUL 868 MHz | nanoCUL 433 MHz | MySensors WLAN Gateway | LaCrosse WLAN Gateway | SignalESP 433 MHz | SignalESP 868 MHz | HM-MOD-UART WLAN Gateway | IR - 360 Grad WLAN Gateway