Verschiedenes > 3D-Druck/Gehäuse

erster 3D-Drucker

<< < (25/26) > >>

Ranseyer:
Ich denke du wirst es nicht bereuen. Wenn man Langeweile hat kann man an dem Gerät vieles ändern.
Ohne Langeweile würde ich dir unbedingt ans Herz legen 4 stabilere federn fürs Hotbed. Damit muss mann dann nur noch ganz selten nachleveln...
Beispiel: https://www.amazon.de/gp/product/B07JMTD1VH

Zum Slicer: Ich sehe regemäßig bessere Ergebnisse bei den Leuten die Simplify3D nutzen. Der Prusa Slicer hat auch einige Vorteile und ist relativ easy zu nutzen. Trotzdem bin ich bei Cura geblieben. Wobei ich es schon als Qual sehe wnn ich bei einem Objekt ganz gezielt Support drucken will...

Hast Du dich schon für Filament(e) entschieden für den Start ?

Knallkopp_02:
Ich kann PrusaSlicer empfehlen und ist kostenlos. Er hat schon einige vordefinerte Drucker eingebunden, und selbst wenn der eigene nicht dabei ist, nimmt man das Standartprofil von einem Prusa und hat auf Anhieb gute Ergebnisse. Ebenso mit dan Filamenten, einige sind eingebunden, aber auch mit den generischen ist man gut aufgehoben. Der Ender 3 zb ist schon drin.
Was ich auf keinen Fall machen würde, ist irgendwelche Druckerprofile von jemandem zu kaufen. Bieten einige an, ist aber totaler Quatsch, da die eigene Drucker/Filament Kombination immer anders ist als bei anderen. Es ist halt ein wenig spielen notwendig bis man verstanden hat, was wie beeinflusst wird. Selbst 2 identische Drucker müssen mit dem gleichen Filament und den gleichen Einstellungen nicht das gleiche Ergebniss liefern.

Filamente kann ich die von Redline Filament empfehlen, lassen sich gut drucken. Ein guter Anlaufpunkt ist auch der "Chaosdrucker", zu finden auf Twitch, Youtube und im www

GRuß Knallkopp_02

Billy:
So, habe mir jetzt auch den Ender 3 Pro bestellt.
Brauch ich zwar nicht wirklich aber es ist ja bald Weihnachten.
Bin mal gespannt. :)
Billy

PeMue:
Hallo Martin,


--- Zitat von: Ranseyer am 15 Dezember 2020, 08:16:00 ---Ich denke du wirst es nicht bereuen. Wenn man Langeweile hat kann man an dem Gerät vieles ändern.
Ohne Langeweile würde ich dir unbedingt ans Herz legen 4 stabilere federn fürs Hotbed. Damit muss mann dann nur noch ganz selten nachleveln...

--- Ende Zitat ---
nach einigen Youtube Videos werde ich die Federn, den pneumatischen Anschluss wechseln bzw. mir einen Filamenthalter drucken.
Momentan habe ich die beiligende Chinesenkatze, den "level print" und den Kalibrierwürfel gedruckt, war alles qualitiativ sehr gut. Beim leveln sind noch marginale Anpassungen zu machen. Aber da gibt es auch einen gcode, der das leveln relativ einfach macht. Vielleicht fasse ich das Ganze auf github zusammen.


--- Zitat von: Ranseyer am 15 Dezember 2020, 08:16:00 ---Zum Slicer: Ich sehe regemäßig bessere Ergebnisse bei den Leuten die Simplify3D nutzen. Der Prusa Slicer hat auch einige Vorteile und ist relativ easy zu nutzen. Trotzdem bin ich bei Cura geblieben. Wobei ich es schon als Qual sehe wnn ich bei einem Objekt ganz gezielt Support drucken will ...

--- Ende Zitat ---
Ich denke, der Creality Slicer ist eine "gebrandete" Cura Version. Ich habe mal Cura v4.8 installiert und probiere mal, ob ich damit zurechtkomme.


--- Zitat von: Ranseyer am 15 Dezember 2020, 08:16:00 ---Hast Du dich schon für Filament(e) entschieden für den Start ?

--- Ende Zitat ---
Das beiligende in weiß, wobei Creality nicht mal Angaben zum Typ macht. Als erste Rolle habe ich mir von Verbatim 55318 (PLA) im Rahmen der black week genommen.
Wenn Du Empfehlungen hast, gerne. Ich brauche für meine Fenster weiß bzw. ggf. auch grau.

Gruß Peter

Ranseyer:

--- Zitat ---Aber da gibt es auch einen gcode, der das leveln relativ einfach macht.
--- Ende Zitat ---
Ich würde mir dazu mal ein anderes Marlin aufspielen... (Aber erst wenn ich wieder einen freien BL-Touch herumliegen habe, das geht dann in einem...)
Auf dem Sovol habe ich mir das Marlin so konfiguriert, dass beim manuellen Leveln per Menu bequem die 5 Punkte angefahren werden. Das will ich hier auch mal wieder haben.



--- Zitat ---mir einen Filamenthalter drucken.
--- Ende Zitat ---
Brauch ich das auch ?  8) (Link?)


--- Zitat ---Ich denke, der Creality Slicer ist eine "gebrandete" Cura Version
--- Ende Zitat ---
Exakt. und das Standard Cura hat ja schon passende Profile dabei..


--- Zitat ---Wenn Du Empfehlungen hast, gerne.
--- Ende Zitat ---
Bei PLA hätte ich gesagt: Fast egal... Will heißen außer OWL-Sat (kaufe ich sicher niemals wieder,da dreckig [sieht man vor allem wenn man das Filament durch einen Filter = ein Stück Schwamm laufen lässt], schlecht gewickelt, Durchmesser ungleich) habe ich mit allen mehr oder weniger gute Erfahrungen gemacht. Unterschiede sind eher die Wicklung, ein bisschen bei der Haftung, und auch ob es riecht...


Trotzdem empfehlen viele Extrudr und Das_Filament. Ich liebe 3D Jake ecoPLA und BioFusion von Extrudr (Krasse Farbe für Spielereien + deren PETG).


Aber da PETG Druck inzwischen auch recht gut klappt, mache ich auch ziemlich viel damit: https://www.extrudr.com/de/produkte/catalogue/petg-wei_1741/
PETG ist weseltlich UV stabiler / wetterfester als PLA, aber man sollte beim Einkauf mehr auf Qualität achten...


Noch nicht wirklich gedruckt habe ich mit ABS und ASA (das sollte extrem Lichbeständig sein). Beides habe ich hier und mal sehen wann sich Zeit findet...




PS: Wenn du mal ein Gefühl für die Kiste hast kannst du dein zweites PLA wenn du nicht ständig im Duckerraum bist sicherlich auch von Sunlu / Geetech kaufen: https://www.mydealz.de/search?q=filament Bei PETG, usw. lieber auf die Marken z.B. von oben setzen. Der Haken: Geeetech PLA aus dem Deutschen Warehouse gibt es per Aliexpress sehr günstig. Allerdings ist das deutsche Warehouse die letzten Wochen immer leergekauft. Keine Ahnung wann Nachschub kommt)

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln