Verschiedenes > 3D-Druck/Gehäuse

erster 3D-Drucker

<< < (2/26) > >>

Fanavity:
Mh.. das machts jetzt nicht gerade einfacher. Was für Filament nimmt man denn am besten? Ich denke der "creality Ender 2" ist zum testen erst mal am besten geeignet. Wenn ich den bestelle, sollte ich dann gleich noch mehr dazu bestellen? Was wird noch benötigt?

Bapt. Reverend Magersuppe:
Ich habe den CTC DIY in Sperrholz. Gibts je nach Tagesform zwischen 85-99 Euro beim Ebay. Versand aus Deutschland.
Ein klasse Gerät womit man richtig was schaffen kann. Gehöuse, Adapter, Stöppel! Ich habe da schon einige Rollen Teig durchgepresst und wenn man regelmäßig Wartung betreibt ist alles chiq! Bisschen reinigen, Druckbett nivellierungs-Methoden und ab und an hier und da etwas Oil.
Kann offiziell nur PLA, aber ABS ist sowieso kritisch wegen Giftigkeit beim Dampf.

Filament habe ich 2teWahl von OWL-Filament, geht klasse.

tiwo85:
Also ich benutze nur noch Filament von "das filament" und da ist das Pla ganz gut. Das Zeug wird auch in Deutschland hergestellt. Das mit dem Filament ist aber Geschmackssache finde ich. Grundsätzlich sollte man für den Anfang pla nehmen, damit man ein Gefühl kriegt. Das ist leicht zu verarbeiten und benötigt keine großen drucktemperaturen.

Der Ender 3 ist das Nachfolgemodell vom Ender 2. Er hat ein paar kleine Verbesserungen drin, die aber nicht nachteilig sein sollten. Trotzdem ist auch dieser sein Geld wert.

Gesendet von meinem Huawei P10 Plus mit Tapatalk

Fanavity:
Von Holz haben mir viele Leute abgeraten. Die zeihen wohl sehr "viel" Luftfeuchtigkeit, verziehen sich etc. Kann das leider nicht beurteilen.

Benni:
*Mitlesemerker*  ;)

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln