Autor Thema: erster 3D-Drucker  (Gelesen 73751 mal)

Offline Kai-Alfonso

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 855
Antw:erster 3D-Drucker
« Antwort #90 am: 22 November 2019, 12:04:22 »
naja, Mods ala Werkzeighalter etc sind ja auch gut geeigent um den Slicer & Co kennen zu lernen :)

Er ist grad angekommen. Grad mal ausgepackt. Ich hoffe mal, dass die Ultrabase einigermaßen plan ist. Ist übrigens 1kg weißes PLA mit dabei. Hätte ich jetzt nicht mit gerechnet (eher mit weniger und dann in schwarz). Naja, bevor ich das Teil an den Strom anschließe, nehme ich es erstmal zur Kabelüberprüfung auseinander
Raspi2|nanoCul433|nanoCul868|CCU2
Energie-USBZähler|homebrew HM Devices
DBLog|DBRep|Homematic|Baumarktsteckdosen
Hue|Webcams mit DS-Station (Synology)|Bewegungsmelder|Rollladen|Schalter (IT|HM)

Offline Kai-Alfonso

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 855
Antw:erster 3D-Drucker
« Antwort #91 am: 22 November 2019, 12:12:29 »
Nachtrag. Es ist übrigens ein Board mit gesteckten Treibern.
Raspi2|nanoCul433|nanoCul868|CCU2
Energie-USBZähler|homebrew HM Devices
DBLog|DBRep|Homematic|Baumarktsteckdosen
Hue|Webcams mit DS-Station (Synology)|Bewegungsmelder|Rollladen|Schalter (IT|HM)

Online Frank_Huber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4566
Antw:erster 3D-Drucker
« Antwort #92 am: 22 November 2019, 12:34:40 »
Ich habe es heute auch getan. :-)
Drucker ist bestellt. Anycubic i3 Mega-S. über den Link von Kai-Alfonso.

Bin gespannt!

Offline smoudo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 474
Antw:erster 3D-Drucker
« Antwort #93 am: 24 November 2019, 10:52:36 »
Ich habe den i3 Mega jetzt gut 1 1/2 Jahre und muss sagen
Das es ein sehr gutes Einstiegsgerät ist um sich in den 3D druck einzuarbeiten.
Druckt out of the Box top solang man bei Pla bleibt.
Allerdings hätte ich Rückblickend anstatt der ganzen Mods,
den Drucker nach nem halben Jahr gegen einen anderen tauschen sollen.
An Mods habe ich bislang sicherlich nochmal 300€ reingesteckt.

Heute würde ich für den Einstieg den sidewinder X1 nehmen.

Grüße

Matze

Offline Kai-Alfonso

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 855
Antw:erster 3D-Drucker
« Antwort #94 am: 24 November 2019, 14:14:24 »
Der Sidewinder ist echt nicht schlecht - oder den Anycubic Predator. Allerdings war das alles über mein Anfangsbudget, aber der Trend geht ja eh zum Zweitdrucker (irgendwann) 8)

Hab auch schon das erste Malheur hinter mir. Hab mir beim Filamentwechsel war abgebrochen. Finde aber auf Anhieb nicht, wo es hingehört und alles läuft auch normal.

Jemand eine Ahnung?
Raspi2|nanoCul433|nanoCul868|CCU2
Energie-USBZähler|homebrew HM Devices
DBLog|DBRep|Homematic|Baumarktsteckdosen
Hue|Webcams mit DS-Station (Synology)|Bewegungsmelder|Rollladen|Schalter (IT|HM)

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5463
    • PeMue's github
Antw:erster 3D-Drucker
« Antwort #95 am: 23 Februar 2020, 20:53:44 »
Hallo zusammen,

ich habe gerade einen Mini-SLA-Resin Drucker bei ELV gesehen. Hat da jemand schon Erfahrung damit? Man sagt, dass die Präzision dieses Verfahren besser sei als die von Filament Druckern ...

Gruß PeMue
RPi3Bv1.2 rpiaddon 1.66 6.0 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 2xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU  1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F) 1xRFXtrx 90 1xWT440H 3xTFA30.3150 5xFA21
RPi1Bv2 LCDCSM 1.63 5.8 2xMAX HKT 1xMAX RT V200KW1 Heizung Wasser

Online Frank_Huber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4566
Antw:erster 3D-Drucker
« Antwort #96 am: 23 Februar 2020, 20:59:55 »
Hab auch schon das erste Malheur hinter mir. Hab mir beim Filamentwechsel war abgebrochen. Finde aber auf Anhieb nicht, wo es hingehört und alles läuft auch normal.

Jemand eine Ahnung?
Das ist nicht abgebrochen, das steckt mit dem filament im extruder.
Beim filament Wechsel flutscht mir das auch immer mit raus.
Einfach das filament durchstecken und ab durch den extruder.

Edit:
Uuuups, ist ja nen alter Post gewesen. [emoji56]

Gesendet von meinem Doogee S60 mit Tapatalk
« Letzte Änderung: 23 Februar 2020, 21:08:35 von Frank_Huber »

Offline Kai-Alfonso

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 855
Antw:erster 3D-Drucker
« Antwort #97 am: 23 Februar 2020, 21:45:14 »
Das ist nicht abgebrochen, das steckt mit dem filament im extruder.
Beim filament Wechsel flutscht mir das auch immer mit raus.
Einfach das filament durchstecken und ab durch den extruder.

Edit:
Uuuups, ist ja nen alter Post gewesen. [emoji56]

Gesendet von meinem Doogee S60 mit Tapatalk

Lol, ja ist mittlerweile mir auch klar geworden :-) Hab übrigens neue PSU Lüfter, neue Treiber und auf   X-Carriage mit Auto Bed Leveling umgerüstet :-)
Raspi2|nanoCul433|nanoCul868|CCU2
Energie-USBZähler|homebrew HM Devices
DBLog|DBRep|Homematic|Baumarktsteckdosen
Hue|Webcams mit DS-Station (Synology)|Bewegungsmelder|Rollladen|Schalter (IT|HM)

Offline pink99panther

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 394
Antw:erster 3D-Drucker
« Antwort #98 am: 24 Februar 2020, 23:53:34 »
Hallo zusammen,

bin auch drauf und dran mir einen 3D-Drucker zuzulegen.
Liebäugele stark mit dem tronxy x5sa pro.
Hab gehört, daß tronxy nicht so gut gewesen sein soll,
hat sich aber angeblich gewaltig geändert.
Mich würde eure Meinung zu dem Gerät interessieren.

lg
p99p

Offline gloob

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3164
Antw:erster 3D-Drucker
« Antwort #99 am: 25 Februar 2020, 07:07:31 »
Wenn du nicht so einen großen Bauraum brauchst, kann ich dir den Prusa Clone von Fysetc empfehlen. Gibt es bei Aliexpress mit Lieferung aus Spanien für ~320€. Der Drucker ist 100% kompatibel zum 900€ teuren Prusa original und ich konnte keine Unterschiede in der Druckqualität feststellen. So ein "Prusa" ist eine andere Liga als Tronxy oder Creality oder wie sie alle heißen.
Raspberry Pi 3 | miniCUL 433MHz | nanoCUL 868 MHz | nanoCUL 433 MHz | MySensors WLAN Gateway | LaCrosse WLAN Gateway | SignalESP 433 MHz | SignalESP 868 MHz | HM-MOD-UART WLAN Gateway | IR - 360 Grad WLAN Gateway

Offline Tedious

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1436
  • Indocti discant et ament meminisse periti
Antw:erster 3D-Drucker
« Antwort #100 am: 25 Februar 2020, 14:30:11 »
Frage: aktuell stippe ich meinen Anet A8 auf Klipper um, hab aber noch ein paar kleinere Problemchen. Parallel suche ich nach einem zuverlässigen nachfolger. Zur Zeit tendiere ich zum Artillery Sidewinder X1 - hat den jemand aktuell in Betrieb und kann ein paar echte Erfahrungen teilen. Laut diversen Beschreibungen scheint er ja in der Preisklasse eine echte "Waffe" zu sein. Ist dem so?
FHEM auf Proxmox-VM (Intel NUC) mit 4xMapleCUN (433,3x868) und Jeelink, HUE, MiLight, Max!, SonOff, Zigbee, Alexa, uvm...

Offline gloob

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3164
Antw:erster 3D-Drucker
« Antwort #101 am: 25 Februar 2020, 15:38:31 »
Willst du groß drucken oder zuverlässig?
Raspberry Pi 3 | miniCUL 433MHz | nanoCUL 868 MHz | nanoCUL 433 MHz | MySensors WLAN Gateway | LaCrosse WLAN Gateway | SignalESP 433 MHz | SignalESP 868 MHz | HM-MOD-UART WLAN Gateway | IR - 360 Grad WLAN Gateway

Offline Black7king

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 263
Antw:erster 3D-Drucker
« Antwort #102 am: 25 Februar 2020, 16:36:43 »
Artillery Sidewinder X1 - hat den jemand aktuell in Betrieb und kann ein paar echte Erfahrungen teilen.
also ich habe ihn und meine MPCNC sieht echt gut aus die Teile... bin sehr super sehr zufrieden

Offline Tedious

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1436
  • Indocti discant et ament meminisse periti
Antw:erster 3D-Drucker
« Antwort #103 am: 25 Februar 2020, 17:01:14 »
@gloob:

Groß ist nicht zwingend nötig. Allerdings ist das beim A8 manchmal schon knapp und man muss auf dem Bett "puzzlen" (Diagonal, Halteklammern der Glasplatte versetzen, etc...). Wobei 90-95% der Drucke eher kleinere Dinge sind. Ansonsten natürlich zuverlässig, wäre schön wenn ich nicht so viel basten müsste wie beim A8 (wobei, nach dem langen Weg der Tränen, Optimierungen und umbauten druckt der inzwischen zuverlässig und auch ziemlich sauber...). Im Gegensatz zu A8 wäre was halbwegs leises (Stepper, Lüfter tausche ich zur Not auch gerne nachträglich aus) und zuverlässiges eine feine Sache - denn kann der ins Büro und der A8 weiter im Keller bleiben.

@Black7king:

Danke fürs Feedback!
FHEM auf Proxmox-VM (Intel NUC) mit 4xMapleCUN (433,3x868) und Jeelink, HUE, MiLight, Max!, SonOff, Zigbee, Alexa, uvm...

Offline ichbindas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Antw:erster 3D-Drucker
« Antwort #104 am: 26 Februar 2020, 23:40:53 »
Ich bin mit dem Prusa mk3s sehr zufrieden. Der druckt zur Zeit durchgehend (~ 16 Stunden Aufträge) nach dem Ding muss ich nie schauen... hab aber nen octoprint laufen inkl Raspicam wo ich jederzeit egal wo ich bin draufschauen könnte für alle Fälle... werwas zuverlässiges sucht das man auch allein lassen kann... (nen 100€ aliexpress Drucker würde ich keine 30 min allein lassen) - aber das is nur meine Meinung :)


Gesendet von iPad mit Tapatalk