Autor Thema: Probleme be deinstallieren des Debian Paketes  (Gelesen 331 mal)

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 19499
Probleme be deinstallieren des Debian Paketes
« am: 07 Oktober 2018, 19:34:30 »
Beim Testen der Debian Version von FHEM 5.9 ist mir aufgefallen, dass ich 5.8 deinstallieren konnte, danach 5.9 installieren (laeuft ohne Probleme) aber beim Deinstallieren von 5.9 eine Fehlermeldung bekomme:root@ubuntu:~# /etc/init.d/fhem start
Starting fhem...
root@ubuntu:~# !ps
ps -ef | grep -i fhem
fhem      22429   2025 11 19:27 pts/14   00:00:00 perl fhem.pl fhem.cfg
root      22434  22204  0 19:27 pts/14   00:00:00 grep -i fhem
root@ubuntu:~# dpkg -r fhem
(Reading database ... 210213 files and directories currently installed.)
Removing fhem (5.9) ...
Stopping fhem...
update-rc.d: /etc/init.d/fhem exists during rc.d purge (use -f to force)
dpkg: error processing package fhem (--remove):
 subprocess installed pre-removal script returned error exit status 1
 System start/stop links for /etc/init.d/fhem already exist.
Starting fhem...
Errors were encountered while processing:
 fhem
Mache ich was falsch?
Evtl. sind das Uebrigbleibsel einer alten FHEM Installation, weiss jemand, wie man die "richtig" entfernt?

Offline ujaudio

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 729
Antw:Probleme be deinstallieren des Debian Paketes
« Antwort #1 am: 07 November 2018, 14:46:31 »
Ich habe ebenfalls ein Problem mit der Datei /etc/init.d/fhem:

Ich habe fhem komplett neu uf einem nagelneuen Raspberry aufgesetzt. Es funktioniert soweit einwandfrei. Nun muss ich aber den HMLAN-Adapter mit der USB-Schnittstelle einbauen und dazu bedarf es einer Änderung in dieser Datei - die gibt es gar nicht. In 5.7 (mein aktuelles aktives System) und in 5.8 (als Testversion) gibt es diese Datei.

Und nun??!? Ich möchte doch den Treiber hmland zusammen mit FHEM starten und stoppen...

Nachtrag: logischerweise funktionieren auch die befehle nicht mehr, z.B.
~ $ sudo /etc/init.d/fhem status
sudo: /etc/init.d/fhem: Befehl nicht gefunden
« Letzte Änderung: 07 November 2018, 14:50:53 von ujaudio »
Einen lieben Gruß
Jürgen

Online CoolTux

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 17167
Antw:Probleme be deinstallieren des Debian Paketes
« Antwort #2 am: 07 November 2018, 14:56:27 »
Diese Datei sollte es auch gar nicht mehr geben, da die mir bekannten Systeme alle auf systemd laufen und diese Datei somit nihct mehr benötigt wird.

Vielleicht hilft Dir das
https://forum.fhem.de/index.php/topic,85142.msg774915.html#msg774915
Du musst nicht wissen wie es geht! Du musst nur wissen wo es steht, wie es geht.
Support me to buy new test hardware for development: https://www.paypal.me/MOldenburg
Mein GitHub: https://github.com/LeonGaultier
kein Support für cfg Editierer

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4587
Antw:Probleme be deinstallieren des Debian Paketes
« Antwort #3 am: 07 November 2018, 15:06:22 »
Wenn mann wirklich komplett entfernen/bereinigen will, sollte man auch "--purge" verwenden. Damit wird dann (hoffentlich) alles, incl. /etc/init.d oder rc.d Dateien gelöscht. Ansonsten verschwinden (fast) nur die bin Dateien und nicht die config.

Ob das hier das Problem ist, kann ich nicht sagen ....
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline ujaudio

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 729
Antw:Probleme be deinstallieren des Debian Paketes
« Antwort #4 am: 07 November 2018, 15:13:22 »
@CoolTux: Nein, leider hilft mir das auch nicht. Dort steht zwar
Zitat
Solche Dinge wurden hier im Forum schon mehrfach diskutiert, wer beispielsweise Homematic Hardware vor FHEM initialisieren muss, hat genau die gleiche Aufgabe zu lösen.
Aber auch andere haben nichts dazu gefunden und das Beispiel gegen Ende nützt mir auch nichts.

Ich habe versuchsweise die /etc/init.d/fhem vom anderen Raspberry kopiert und zumindest funktioniert
$ sudo /etc/init.d/fhem status
fhem is running
Nur, ob das dann zukünftig wirklich läuft?

Sinnvoll wäre eben den neuen Mechanismus einzubringen - aber wie??!?
Einen lieben Gruß
Jürgen

Online CoolTux

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 17167
Antw:Probleme be deinstallieren des Debian Paketes
« Antwort #5 am: 07 November 2018, 15:15:13 »
Wieso hilft Dir das Beispiel am Ende nicht?
Wie genau sieht denn die Änderung aus?
Du musst nicht wissen wie es geht! Du musst nur wissen wo es steht, wie es geht.
Support me to buy new test hardware for development: https://www.paypal.me/MOldenburg
Mein GitHub: https://github.com/LeonGaultier
kein Support für cfg Editierer

Offline ujaudio

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 729
Antw:Probleme be deinstallieren des Debian Paketes
« Antwort #6 am: 07 November 2018, 15:31:59 »
Ich habe jetzt mal versucht etwas zu verstehen:
Aktuell gibt es den fhem.service wie folgt:
# $Id: fhem.service 16001 2018-01-26 11:54:41Z betateilchen $

[Unit]
Description=FHEM Home Automation
Wants=network.target
After=network.target

[Service]
Type=forking
User=fhem
Group=dialout
WorkingDirectory=/opt/fhem
ExecStart=/usr/bin/perl fhem.pl fhem.cfg
#ExecStart=/usr/bin/perl fhem.pl configDB
Restart=always

[Install]
WantedBy=multi-user.target

fhem darf erst starten, wenn hmland läuft also muss ich es wie folgt ändern:
# $Id: fhem.service 16001 2018-01-26 11:54:41Z betateilchen $

[Unit]
Description=FHEM Home Automation
Wants=network.target
After=network.target hmland.service

[Service]
Type=forking
User=fhem
Group=dialout
WorkingDirectory=/opt/fhem
ExecStart=/usr/bin/perl fhem.pl fhem.cfg
#ExecStart=/usr/bin/perl fhem.pl configDB
Restart=always

[Install]
WantedBy=multi-user.target

Den hmland.service muss ich natürlich entsprechend ergänzen, muss ich mich noch hineinvertiefen, es könnte so aussehen:
# $Id: hmland.service 00001 2018-11-07 15:29:41Z jar $

[Unit]
Description=FHEM Home Automation hmland
Wants=network.target
After=network.target

[Service]
Type=forking
User=fhem
Group=dialout
WorkingDirectory=/opt/fhem
ExecStart=/opt/hmcfgusb/hmland -d -p 1000
Restart=always

[Install]
WantedBy=multi-user.target

??!? Vermutlich werde ich um ein Ausprobieren nicht herum kommen ...

Bin ich wenigstens auf der richtigen Spur? Und muss ich wirklich fhem.service anpassen? Was ist, wenn sich fhem.service mal ändert durch ein Update?
« Letzte Änderung: 07 November 2018, 15:33:54 von ujaudio »
Einen lieben Gruß
Jürgen

Offline betateilchen

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 15268
  • s/fhem\.cfg/configDB/g
Antw:Probleme be deinstallieren des Debian Paketes
« Antwort #7 am: 07 November 2018, 15:38:27 »
In diesem Thread werden zwei unterschiedliche Probleme diskutiert - das hilft niemandem weiter.

1. Problem: das von Rudi beschriebene
2. Problem: das von ujaudio beschriebene



-----------------------
Unaufgeforderte Anfragen per email werden von mir nicht beantwortet. Dafür ist das Forum da.
-----------------------
Nächster Hamburg-Stammtisch: 14.12.2018 - 18:30 Uhr

Offline betateilchen

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 15268
  • s/fhem\.cfg/configDB/g
Antw:Probleme be deinstallieren des Debian Paketes
« Antwort #8 am: 07 November 2018, 15:43:14 »
Beim Testen der Debian Version von FHEM 5.9 ist mir aufgefallen, dass ich 5.8 deinstallieren konnte, danach 5.9 installieren (laeuft ohne Probleme) aber beim Deinstallieren von 5.9 eine Fehlermeldung bekomme:
...
Mache ich was falsch?
Evtl. sind das Uebrigbleibsel einer alten FHEM Installation, weiss jemand, wie man die "richtig" entfernt?

Du machst nichts falsch, es wird vermutlich das postrm Skript einer alten (vorherigen) Installation aus der Paketverwaltungsdatenbank gelesen, das nicht zu 5.9 passt.

Du kannst das Problem manuell bereinigen. Wo die dkpg-Datenbank bei Ubuntu liegt, kann ich Dir nicht sagen, bei Debian liegt sie in /var/lib/dpkg/status
Es handelt sich um eine reine Textdatei, in der Du einfach den kompletten Textblock zu FHEM entfernen kannst.
-----------------------
Unaufgeforderte Anfragen per email werden von mir nicht beantwortet. Dafür ist das Forum da.
-----------------------
Nächster Hamburg-Stammtisch: 14.12.2018 - 18:30 Uhr

Offline ujaudio

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 729
Antw:Probleme be deinstallieren des Debian Paketes
« Antwort #9 am: 07 November 2018, 16:19:25 »
In diesem Thread werden zwei unterschiedliche Probleme diskutiert - das hilft niemandem weiter.

1. Problem: das von Rudi beschriebene
2. Problem: das von ujaudio beschriebene

Ok, verstanden, soll ich einen neuen Thread aufmachen, das "Rudi-Problem" sollte hier bleiben (und scheint mir auch gelöst)?

Gruß
Jürgen
Einen lieben Gruß
Jürgen

 

decade-submarginal