Autor Thema: [Cloud Services] Alternativen gesucht  (Gelesen 1929 mal)

Offline chris1284

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3808
Antw:[Cloud Services] Alternativen gesucht
« Antwort #15 am: 21 Oktober 2018, 18:35:08 »
Ich habe nun wohl den besten Workaround gefunden. Auf dem NAS Marke Eigenbau läuft nun ein DSM, Dank xpenology.
Boot von USB, Raid5 (3 Platten, 4. folgt) mit btrfs, inkl Virtual Machine Manager und Docker.
Somit habe ich eine DS918+ für ~ 160€, mal sehen ob die über die Testphase hinweg kommt.
« Letzte Änderung: 21 Oktober 2018, 18:42:40 von chris1284 »
#HP Proliant MicroServer Gen8: FHEM, SAMBA, Docker:PLEX, HABridge,Homebridge
#CCU2 (bald 3): Heizung, Schalter, Sensoren, Remotes
#nanoCUL868: lacrossmode für Außensensor
#3 2Bay Nas im 2 täglichen Wechsel fürs Backup, überwacht in FHEM

Offline marvin78

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5515
Antw:[Cloud Services] Alternativen gesucht
« Antwort #16 am: 21 Oktober 2018, 19:51:48 »
Um noch deine Fragen zu beantworten. Docker ist voll verfügbar. Ich nutze auf meiner xs aber wenig Docker, sondern eher VMs mit echtem Ubuntu Server und einigen Diensten. Ich habe z.B. mein Netzwerk auf Unifi umgestellt. Den Crontroller lasse ich auf einer VM laufen. Außerdem habe ich dort ein "Zuliefer-FHEM". Darauf laufen Dienste, die ich aus verschiedenen Gründen im Haupt-FHEM nicht haben möchte.

Cronjobs kannst du sowohl auf der Synology selbst, als auch auf einer VM laufen lassen. Wie du es bevorzugst.

Offline chris1284

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3808
Antw:[Cloud Services] Alternativen gesucht
« Antwort #17 am: 25 Oktober 2018, 21:42:35 »
Abschließend:

Da die Synology DSM Lösung doch einige Einschränkungen hatte (nur Linux Software Raid, nur ext4 oder abgespecktes Btrfs, und andere Kleinigkeiten) habe ich schlicht die DS virtualisiert (KVM/QUEMU).
Das heißt ich habe weiterhin alle Vorteile des bestehenden Debian Servers mi ZFS Pool und kann denn die 2-3 guten Synology Dienste + guter Apps für Android und iPhone nutzen bzw allem was der DSM einer DS3615xs an Funktionen bietet .
#HP Proliant MicroServer Gen8: FHEM, SAMBA, Docker:PLEX, HABridge,Homebridge
#CCU2 (bald 3): Heizung, Schalter, Sensoren, Remotes
#nanoCUL868: lacrossmode für Außensensor
#3 2Bay Nas im 2 täglichen Wechsel fürs Backup, überwacht in FHEM

Offline marvin78

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5515
Antw:[Cloud Services] Alternativen gesucht
« Antwort #18 am: 29 Oktober 2018, 11:09:40 »
Das klingt nach einer guten Lösung.

Offline sku

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 96
Antw:[Cloud Services] Alternativen gesucht
« Antwort #19 am: 29 Oktober 2018, 11:46:55 »
Das heißt ich habe weiterhin alle Vorteile des bestehenden Debian Servers mi ZFS Pool und kann denn die 2-3 guten Synology Dienste + guter Apps für Android und iPhone nutzen bzw allem was der DSM einer DS3615xs an Funktionen bietet .

Wie hast du das gemacht?
Ich hatte mal ein DS v6.x virtualisiert, konnte aber meine vorhandenen Fotos nicht per samba share lesend einbinden um die App nutzen zu können. Eine andere Möglichkeit hatte ich damals nicht entdeckt.

Offline marvin78

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5515
Antw:[Cloud Services] Alternativen gesucht
« Antwort #20 am: 29 Oktober 2018, 12:11:40 »
Ich kann nur für mein Virtual DSM in einem Virtual Machine Manager auf der Synology sprechen (also quasi ein Test-DSM). Das kann ich auf allen möglichen Ebenen ansprechen, als wäre es ein dediziertes Gerät im Netzwerk. Das ist sicher also nur eine Einstellungssache.

Offline chris1284

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3808
Antw:[Cloud Services] Alternativen gesucht
« Antwort #21 am: 29 Oktober 2018, 19:32:20 »
Wie hast du das gemacht?
Ich hatte mal ein DS v6.x virtualisiert, konnte aber meine vorhandenen Fotos nicht per samba share lesend einbinden um die App nutzen zu können. Eine andere Möglichkeit hatte ich damals nicht entdeckt.

Man kann die wunderbar ansprechen und es verhält sich wie eine echte DS. Ich habe aktuell den Loader für eine ds3615 DSM6.2 V103b im Einsatz (Jun's Loader aus dem XPEnology Forum) mit dem dazu passenden pat File (DSM_DS3615xs_23739.pat von der Synology Seite). Meine kvm xml im Anhang (muust du bei Network wenn noch dein Interface statt eno2 eintragen).

Leider musste ich feststellen dass die Photo Station / der Sync per SynoApp im Vergleich zu PhotoSync träge ist und Probleme mit MOV Videos hat. Sie bietet nur sehr wenige Einstellungsmöglichkeiten (zb keine Ablage in Ordnern nach Jahren und Monaten). Ich spiele noch ein wenig rum und werde dann wohl bei PhotoSync auf SMB-Share bleiben und mich nach einer anderen, OS übergreifenden, Gallerielösung umsehen
« Letzte Änderung: 29 Oktober 2018, 19:38:56 von chris1284 »
#HP Proliant MicroServer Gen8: FHEM, SAMBA, Docker:PLEX, HABridge,Homebridge
#CCU2 (bald 3): Heizung, Schalter, Sensoren, Remotes
#nanoCUL868: lacrossmode für Außensensor
#3 2Bay Nas im 2 täglichen Wechsel fürs Backup, überwacht in FHEM

Offline sku

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 96
Antw:[Cloud Services] Alternativen gesucht
« Antwort #22 am: 29 Oktober 2018, 22:28:30 »
Leider musste ich feststellen dass die Photo Station / der Sync per SynoApp im Vergleich zu PhotoSync träge ist und Probleme mit MOV Videos hat. Sie bietet nur sehr wenige Einstellungsmöglichkeiten (zb keine Ablage in Ordnern nach Jahren und Monaten). Ich spiele noch ein wenig rum und werde dann wohl bei PhotoSync auf SMB-Share bleiben und mich nach einer anderen, OS übergreifenden, Gallerielösung umsehen

Meine Frage war anders gemeint. Ich möchte DS Photo oder Moments nutzen, ohne meine Fotos in der virtuellen syn speichern zu müssen. Man kann im Filemanager Sambafreigaben einbinden (Extras->Remote-Ordner bereitstellen), diese werden aber von DS Photo, Video und Moments ignoriert.

 

decade-submarginal