Autor Thema: IButton HomeMatic Türöffner/Schlüsselbrett HB-IBUT-8  (Gelesen 3759 mal)

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2879
    • Homepage
Antw:IButton HomeMatic Türöffner/Schlüsselbrett HB-IBUT-8
« Antwort #15 am: 04 Januar 2019, 20:13:14 »
Mhh dabei wird der schon mehrfach abgefragt, das wurde nämlich schon mal angepasst. Aber sag mal 220 Ohm? Ähh das ist aber etwas wenig. Da bekommen die Dinger ja den Bus kaum noch auf Low. Was nutzt du genau für Kabel und wo genau ist der Widerstand eingebaut? 10 Meter ist ja ein Witz für 1-Wire.

/Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline eppi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 383
Antw:IButton HomeMatic Türöffner/Schlüsselbrett HB-IBUT-8
« Antwort #16 am: 04 Januar 2019, 20:49:25 »
Ja ich weiss, 220 Ohm sind sehr wenig, aber damit funktioniert es am zuverlässigsten mit meiner Installation. Den Widerstand setze ich am Sternpunkt, sprich direkt nach dem Arduino vor der Busklemme ein. Für die Verkabelung setze ich 2x2x0.5 Twistedpair ein. Das eine Adernpaar ist für 5V für die Wemos+Displays (LCD2004) ein, das andere Paar für den 1Wire Bus.
Danke und Viele Grüsse eppi
HM, FS20, CUL, CUNO V1, CUNO V2, HMLAN, FHT, S555, SIS-PM, IT, OWFS,  DebianWheezy@ODROID-U3

Offline eppi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 383
Antw:IButton HomeMatic Türöffner/Schlüsselbrett HB-IBUT-8
« Antwort #17 am: 05 Januar 2019, 18:28:07 »
Würde es etwas bringen, wenn ich die Widerstände direkt am Schlüsselbrett bei den iButtonHolders anbringe? Da ich ja einen Sternförmigen Bus habe, müsste ich dann die Widerstände entsprechend so nehmen, dass die Parallelschaltung (durch den Sternbus bedingt) wieder 4.7kOhm ergibt?
HM, FS20, CUL, CUNO V1, CUNO V2, HMLAN, FHT, S555, SIS-PM, IT, OWFS,  DebianWheezy@ODROID-U3

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2879
    • Homepage
Antw:IButton HomeMatic Türöffner/Schlüsselbrett HB-IBUT-8
« Antwort #18 am: 05 Januar 2019, 23:35:03 »
Der gehört eigentlich nahe des Busmaster. Ist ja im Prinzip nur dafür da, den Bus möglichst oft auf high zu ziehen damit der iButton genug Strom bekommt um zu arbeiten. Darf natürlich nicht so klein sein, das der Bus es nicht mehr auf Low schafft weil sonst eben keine Daten mehr fließen.

Wie viele iButtons hast du denn dran? Es ist schon so, dass mit zunehmender Anzahl von parasitären 1-Wire Geräten der Widerstand kleiner werden muss. Aber da reden wir von mehr als 10 Sensoren.

Ansonsten vielleicht wirklich das Programm etwas anpassen das die Dinger eben 10 mal gepollt werden bevor entscheiden wird ob er weg ist oder nicht. Ich habe 3 iButtons dran und das läuft eigentlich sehr stabil. Aber eben ohne langes Kabel. Arbeitest du mit 3,3V oder 5V? Wenn mit 3,3V dann ändere das doch mal auf 5V vielleicht ist es dann stabiler.

/Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline papa

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1389
Antw:IButton HomeMatic Türöffner/Schlüsselbrett HB-IBUT-8
« Antwort #19 am: 05 Januar 2019, 23:53:57 »
Schau mal hier https://www.maximintegrated.com/en/app-notes/index.mvp/id/148.
Da gibt es den Appendix A. Improved CPU Bus Interface
Vielleicht hilft das ja.
BananaPi + CUL868 + CUL433 + HM-UART + 1Wire

Offline eppi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 383
Antw:IButton HomeMatic Türöffner/Schlüsselbrett HB-IBUT-8
« Antwort #20 am: 06 Januar 2019, 07:12:55 »
Wie viele iButtons hast du denn dran?
Ich habe pro Schlüsselbrett 3 Holder (Total 6) und es hängen max 3 iButton gleichzeitig daran.

Ansonsten vielleicht wirklich das Programm etwas anpassen das die Dinger eben 10 mal gepollt werden bevor entscheiden wird ob er weg ist oder nicht.
Wo müsste das angepasst werden? Im Sketch habe ich das nicht gefunden...

Arbeitest du mit 3,3V oder 5V? Wenn mit 3,3V dann ändere das doch mal auf 5V vielleicht ist es dann stabiler.
Ich verwende einen Arduino 3.3V. An Pin9 habe ich dann den iButton/1Wire Bus angeschlossen und von 3.3V den 220Ohm Widerstand nach 1Wire-Data (Pin9) geschaltet. Würde das nicht dem Arduino schaden, wenn ich den Widerstand zwischen +5V und 1Wire-Data (Pin9) schalten würde?

Herzlichen Dank und viele Grüsse eppi
HM, FS20, CUL, CUNO V1, CUNO V2, HMLAN, FHT, S555, SIS-PM, IT, OWFS,  DebianWheezy@ODROID-U3

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2879
    • Homepage
Antw:IButton HomeMatic Türöffner/Schlüsselbrett HB-IBUT-8
« Antwort #21 am: 06 Januar 2019, 08:29:33 »
Ich verwende einen Arduino 3.3V. An Pin9 habe ich dann den iButton/1Wire Bus angeschlossen und von 3.3V den 220Ohm Widerstand nach 1Wire-Data (Pin9) geschaltet. Würde das nicht dem Arduino schaden, wenn ich den Widerstand zwischen +5V und 1Wire-Data (Pin9) schalten würde?

Ja, da musst du schon eine Pegelanpassung vorsetzen damit der AVR kein schaden nimmt. Da findet sich aber genug im Netz. Oder du benutzt ein AVR Board mit 5V, dann muss du die Pegelanpassung aber vorm Funkmodul machen. Oder du versuchst den Stern auf ein Bus umzubauen.

Wenn man einen iButton steckt fliegen die anderen teilweise kurz weg, das wurde in der Software abgefangen. Und an der Stelle könnte man das eventuell auch noch weiter anpassen. Da musst du aber mal papa fragen. Apropos papa, den Link oben von ihm solltest du auch mal durchlesen, da stehen auch einige Tips.

/Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline eppi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 383
Antw:IButton HomeMatic Türöffner/Schlüsselbrett HB-IBUT-8
« Antwort #22 am: 06 Januar 2019, 10:06:04 »
Oder du versuchst den Stern auf ein Bus umzubauen.
Das werde ich nun zuerst probieren und berichten

Apropos papa, den Link oben von ihm solltest du auch mal durchlesen, da stehen auch einige Tips.
Das werde ich ebenfalls noch anschauen.

Danke vielmals und Grüsse eppi
HM, FS20, CUL, CUNO V1, CUNO V2, HMLAN, FHT, S555, SIS-PM, IT, OWFS,  DebianWheezy@ODROID-U3

Offline papa

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1389
Antw:IButton HomeMatic Türöffner/Schlüsselbrett HB-IBUT-8
« Antwort #23 am: 06 Januar 2019, 11:16:17 »
Wenn man einen iButton steckt fliegen die anderen teilweise kurz weg, das wurde in der Software abgefangen. Und an der Stelle könnte man das eventuell auch noch weiter anpassen. Da musst du aber mal papa fragen.
Du könntest das Scaninterval vergrößern. Das ist derzeit auf 250 ms. Der Wert kann in IButton.h Zeile 283 angepasst werden.
BananaPi + CUL868 + CUL433 + HM-UART + 1Wire

Offline eppi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 383
Antw:IButton HomeMatic Türöffner/Schlüsselbrett HB-IBUT-8
« Antwort #24 am: 09 Januar 2019, 18:40:49 »
So nun habe ich einiges unternommen:
Du könntest das Scaninterval vergrößern. Das ist derzeit auf 250 ms. Der Wert kann in IButton.h Zeile 283 angepasst werden.
Habe ich mal auf 800msec erhöht. Einiges hats gebracht, aber noch nicht 100% zufriedenstellend.
Pegelanpassung aber vorm Funkmodul machen. Oder du versuchst den Stern auf ein Bus umzubauen.
Auch das habe ich gemacht, jedoch keinen Unterschied festgestellt. Zusätzlich habe ich noch den Pullup direkt beim letzten iButton gesetzt anstelle direkt nach dem Busmaster. Auch das hat keine Besserung gebracht. Jetzt sehe ich nur noch die Möglichkeit mit einem Pegelwandler die iButtons mit 5v anzusteuern...
Werde wieder berichten...
Gruss eppi
HM, FS20, CUL, CUNO V1, CUNO V2, HMLAN, FHT, S555, SIS-PM, IT, OWFS,  DebianWheezy@ODROID-U3

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2879
    • Homepage
Antw:IButton HomeMatic Türöffner/Schlüsselbrett HB-IBUT-8
« Antwort #25 am: 09 Januar 2019, 19:14:09 »
Andere Frage, warum nicht zwei HM iButton Reader/Module/Platinen, für jedes Brett einen? Ich habe 3 iButtons dran und die laufen extrem stabil, kein Vergleich zu vorher wo ich ein 1-Wire Bus hatte und es über FHEM Module gemacht habe. Vielleicht solltest du weg von dem langen Bus. Ich meine solange du kein echten Busmaster hast sondern nur ein AVR ist das vermutlich besser.

/Daniel


HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline eppi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 383
Antw:IButton HomeMatic Türöffner/Schlüsselbrett HB-IBUT-8
« Antwort #26 am: 09 Januar 2019, 19:21:42 »
Andere Frage, warum nicht zwei HM iButton Reader/Module/Platinen, für jedes Brett einen?
Ich wollte eigentlich den Busmaster zentral haben damit er einfach zugänglich ist. Wenn ich für jedes Schlüsselbrett einen machen würde, würdest du dann diese  nach Möglichkeit direkt bei den iButton Holders platzieren? Wenn ja, dann müsste ich schauen, wie ich diese hinters Schlüsselbrett quetsche...

Wie lange sind deine Leitungen zum Schlüsselbrett? Auf OneWire (DS9490R) möchte ich auf keinen Fall zurück, da habe ich bereits meine Leidensgeschichte...
Danke und Gruss eppi
HM, FS20, CUL, CUNO V1, CUNO V2, HMLAN, FHT, S555, SIS-PM, IT, OWFS,  DebianWheezy@ODROID-U3

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2879
    • Homepage
Antw:IButton HomeMatic Türöffner/Schlüsselbrett HB-IBUT-8
« Antwort #27 am: 09 Januar 2019, 19:40:15 »
Meins ist direkt im Schlüsselbrett, Fotos sind doch zu sehen im ersten Post.

Kabellänge sind 20cm zu jedem iButton Reader.

Der AVR ist kein Busmaster in dem Sinne, also daher immer etwas Vorsichtig sein. Das Timing etc. kann durchaus Schwankungen unterzogen sein.

/Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2879
    • Homepage
Antw:IButton HomeMatic Türöffner/Schlüsselbrett HB-IBUT-8
« Antwort #28 am: 21 Februar 2019, 16:10:22 »
@papa: Nochmal eine kurze Frage, der state "educate" tritt genau wann ein? Ich hab jetzt das Problem das ein iButton auf educate steht, die anderen auf absent. Der der auf educate steht, hat den Status aber zu einer Zeit gewechselt wo der nicht hang bzw. abgenommen wurde.

/Daniel

HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline Fanavity

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 41
Antw:IButton HomeMatic Türöffner/Schlüsselbrett HB-IBUT-8
« Antwort #29 am: 28 Februar 2019, 13:56:19 »
Wie wird das ganze mit Strom versorgt? Ist eine Batterieversorgung möglich/sinnvoll?

Was genau wird alles benötigt um das Projekt umzusetzen? Ich würde gern 3 Schlüssel überwachen.

 

decade-submarginal