Autor Thema: Stabo Rauchwarnmelder 868 MHz  (Gelesen 196 mal)

Offline cbl

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 57
Stabo Rauchwarnmelder 868 MHz
« am: 04 November 2018, 11:53:10 »
Hallo,

hat schon jemand mit den Rauchwarnmeldern 868 MHz von Stabo (https://www.amazon.de/Stabo-Elektronik-Funk-Rauchwarnmelder-868-vernetzbar/dp/B07F99YY48) gearbeitet?
Ich suche Rauchwarnmelder, mit denen ich aus FHEM kommunizieren kann und die auch miteinander (unabhängig von FHEM) kommunizieren. Für 22 EUR könnte ich auch so bei Amazon zuschlagen und dann schauen, ob ich mit den Dingern kommunizieren kann, aber wenn schon jemand Erfahrung hat, fällt die Entscheidung noch leichter.

Im zwei Jahre alten Thread (https://forum.fhem.de/index.php?topic=55139.0) ging es um Z-Wave und Homematic. Ich habe zwei CUL im Haus (je einmal 433 und 868 MHz), nutze den einen aber für die Kommunikation mit MAX.

Gruß
Christian

Offline MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4099
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:Stabo Rauchwarnmelder 868 MHz
« Antwort #1 am: 04 November 2018, 12:01:56 »
Hallo Christian,

hat schon jemand mit den Rauchwarnmeldern 868 MHz von Stabo (https://www.amazon.de/Stabo-Elektronik-Funk-Rauchwarnmelder-868-vernetzbar/dp/B07F99YY48) gearbeitet?
Ich suche Rauchwarnmelder, mit denen ich aus FHEM kommunizieren kann und die auch miteinander (unabhängig von FHEM) kommunizieren. Für 22 EUR könnte ich auch so bei Amazon zuschlagen und dann schauen, ob ich mit den Dingern kommunizieren kann, aber wenn schon jemand Erfahrung hat, fällt die Entscheidung noch leichter.

Dazu kann ich leider nichts sagen...



Im zwei Jahre alten Thread (https://forum.fhem.de/index.php?topic=55139.0) ging es um Z-Wave und Homematic. Ich habe zwei CUL im Haus (je einmal 433 und 868 MHz), nutze den einen aber für die Kommunikation mit MAX.

Wenn du den CUL bereits für MAX! verwendest, dann kannst du diesen NICHT (gleichzeitig) für HomeMatic verwenden!

Und noch eine Anmerkung: ein CUL ist generell eine schlechte Wahl für HomeMatic!
Besser ein originales HM-Funkmodul nehmen (sollte die Wahl auf HomeMatic fallen), z.B.: https://www.elv.de/homematic-funkmodul-fuer-raspberry-pi-bausatz.html

(geht auch per USB [mit Umsetzer] oder per WLAN [mit  ESP8266], ...)

Erspart viel Ärger... ;)

Gruß, Joachim
FHEM 5.8 PI3: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 6x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, DashButtons, CO2, ESP-Multisensor, FireTV, NanoLeaf, ...
FHEM 5.8 PI2: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, KODI, ha-bridge, ...
FHEM 5.8 PI3 (Test): HM-MOD-PCB, Alexa (alexa-fhem), Google Home

 

decade-submarginal