Autor Thema: Raspi 3: Logs und db tot. SD-Karte oder Ugrade schuld?  (Gelesen 227 mal)

Offline MAC66666

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 364
Raspi 3: Logs und db tot. SD-Karte oder Ugrade schuld?
« am: 04 November 2018, 15:07:01 »
Hi,
meine FHEM Log endet heute nacht um halb 5, meine dblogs enden um halb 6. Ich habe die SD-Karte unter Verdacht.

was mich nur stutzig macht: ich hatte das Problem letzte Woche schon mal mit filelogs (logs wurden noch gespeichert nur fhem hat es nicht gerafft), nachdem ich mal nach 240 Tagen Uptime apt-get upgrade gemacht habe. Da ich eh auf dblog umsteigen wollte, habe ich das Problem wegignoriert und Mariadb installiert. Ging jetzt drei Tage gut.

Ist nun mein Upgrade schuld? Wobei die Symptome eher auf SD-Karten Probleme hindeuten...

Hmmm... Backup heute nacht lief auch nicht mehr seit upgrade. Gut, dass ich noch an alles rankomme. Ich ziehe wohl wieder auf Ubuntu unter Hyper-V um...

Trotzdem interessiert mich, was passiert sein kann und wie man das Problem ggf. lösen kann.
FHEM @ Ubuntu in Windows 2012R2 Hyper-V Core @ AMD FX 6300, Tiered Storage Spaces (Replica @ AMD A4-5000 SSHD),
MAXCube als CUL_MAX (Thermostate)
MAXCube als SlowRF (FS20, wird durch ESPs ersetzt
Einige ESPs mit ESPEasy, zwei GHoma und ein Sonoff Tasmota

Offline CoolTux

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 16799
Antw:Raspi 3: Logs und db tot. SD-Karte oder Ugrade schuld?
« Antwort #1 am: 04 November 2018, 15:17:34 »
Du darfst entscheiden. Soll ich Kaffeesatzlesen oder Glaskugelschupsen?
Du musst nicht wissen wie es geht! Du musst nur wissen wo es steht, wie es geht.
Support me to buy new test hardware for development: https://www.paypal.me/MOldenburg
Mein GitHub: https://github.com/LeonGaultier
kein Support für cfg Editierer
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline MAC66666

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 364
Antw:Raspi 3: Logs und db tot. SD-Karte oder Ugrade schuld?
« Antwort #2 am: 04 November 2018, 15:48:48 »
Tja, Logs gibt's halt keine  ;D

Naja, nicht so wichtig... Komme jetzt auch nicht mehr richtig drauf, wird immer schlechter...
FHEM @ Ubuntu in Windows 2012R2 Hyper-V Core @ AMD FX 6300, Tiered Storage Spaces (Replica @ AMD A4-5000 SSHD),
MAXCube als CUL_MAX (Thermostate)
MAXCube als SlowRF (FS20, wird durch ESPs ersetzt
Einige ESPs mit ESPEasy, zwei GHoma und ein Sonoff Tasmota

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4477
Antw:Raspi 3: Logs und db tot. SD-Karte oder Ugrade schuld?
« Antwort #3 am: 06 November 2018, 08:25:27 »
- Du kannst mal im Syslog noch "i/o" (incl. Groß/Kleinschreibung) greppen und nach Fehlern gucken.
- Ist eventuell die SD-Card jetzt "ReadOnly" gemlountet?
- Was wird denn "schlechter"?

... Viele Fragen, wenig Antworten ;o)
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline MAC66666

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 364
Antw:Raspi 3: Logs und db tot. SD-Karte oder Ugrade schuld?
« Antwort #4 am: 06 November 2018, 12:21:54 »
Hi,
es wurde "schlechter", als dass ich plötzlich nicht mehr per RDP zugreifen konnte (hatte xrdp drauf) und fhem wurde immer langsamer. Im ersten Moment dachte ich noch an Rettung, aber hat sich nun sowieso erledigt, Ubuntu läuft jetzt auf nem Hyper-V (gefühlt langsamer als der RPi aber egal).

Trotzdem vielen Dank. RasPi 3 zu verkaufen ;-)
FHEM @ Ubuntu in Windows 2012R2 Hyper-V Core @ AMD FX 6300, Tiered Storage Spaces (Replica @ AMD A4-5000 SSHD),
MAXCube als CUL_MAX (Thermostate)
MAXCube als SlowRF (FS20, wird durch ESPs ersetzt
Einige ESPs mit ESPEasy, zwei GHoma und ein Sonoff Tasmota

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4477
Antw:Raspi 3: Logs und db tot. SD-Karte oder Ugrade schuld?
« Antwort #5 am: 06 November 2018, 13:38:10 »
Server und "RDP" .. auch nicht optimal ...
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html