Autor Thema: Automatisierten Ablauf (Anwesenheitssimulation) aus Datei abspielen  (Gelesen 231 mal)

Offline oli_bru

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 12
Hallo zusammen,
ich habe zwar schon mehrfach danach geschaut, aber bisher leider keinen Thread gefunden, der meinem Thema gerecht wird.
Ich würde gerne eine Anwesenheitssimulation bauen, aber nicht einfach nur Dunkelheit und randomize sondern mit echten Daten arbeiten. Dazu wollte ich zunächst über zwei oder drei Wochen die echten Schalterbetätigungen in einer Datei aufzeichnen, um sie dann während des Urlaubs so auch wieder zu geben. Wie bekomme ich etwas derartiges hin  :o?

Für Hinweise wäre ich euch dankbar!

Grüße Oli
FHEM auf PI 2, Homematic Wired IO Board auf Hutschiene, Div. Homematic Komponenten, Froggit Wetterstation HP1000

Offline binford6000

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 598
  • 🏠⚙️🛠📱
Antw:Automatisierten Ablauf (Anwesenheitssimulation) aus Datei abspielen
« Antwort #1 am: 06 November 2018, 12:20:03 »
Hallo Oli,
interessanter Gedanke den du da hast. Sozusagen eine Art Makro abspielen lassen  ;)
Nun, die Datei dazu wäre noch einfach: Ein täglicher FileLog mit verbose 3 gefiltert/bereinigt auf die reinen set-Befehle.

"Abspielen" könnte man das Makro dann via Shellskript. Allerdings wüsste ich nicht, wie die Zeitstempel geparst
werden können um die zeitlich korrekte Ausführung zu gewährleisten. Das übersteigt definitiv mein KungFu  :o
Aber hier im Forum gibts mehrere die hierzu Ideen liefern könnten...

Die Anwesenheit bzw. Abwesenheit zu überschreiben sollte das geringste Problem der ganzen Geschichte sein...

VG Sebastian
FHEM 5.9 auf RPi3, IOserver für alle CULs mit ser2net, Testumgebung: docker pull fhem/fhem
Homematic, EnOcean, IT, HUE + Nanoleaf Aurora,  SONOS, alexa-fhem, homebridge, TelegramBot mit msgDialog, livetracking