Verschiedenes > Bastelecke

Der Antennen-Thread

<< < (32/32)

FFHEM:
Nachdem ich mir nun selbst einen Nano-VNA zugelegt habe, möchte ich einmal hier meine Ergebnisse zum Thema Conrad-868-MHz-Antenne wiedergeben:
Meine Zweifel bzgl. zu kurzem Strahlerelement sind zum Glück zerstreut worden. Die Conrad-Antenne ist einwandfrei.
Ich habe hier einmal 2 Screenshots zur Conradantenne angehängt.
Diese zeigen die Ankopplung über 1 m Antennenkabel mit SMA-Steckern + 1 Adapterstück SMA <-> Coax, da die Conradantenne ja einen Coaxanschluss hat.
Zu sehen sind einmal die Daten, bei denen der Frequenzmarker bei 868 MHz und einmal bei der Resonanzfrequenz der Antenne steht.

Bei 868 MHz hat die Antenne einen SWR-Wert von 1,10 (gut bis sehr gut) und eine Impedanz von 53 Ohm.
Bei der Resonanzfrequenz von ca. 875 - 877 MHz SWR = 1,04 (super) und Impedanz = 48 Ohm.

Im nächsten Eintrag werde ich eine selbst gebaute Antenne messen.

Gruß,
Friedhelm

FFHEM:
Und hier die Messungen einer Selbstbauantenne für 868 MHz. Die Antenne besteht aus Kupferdrähten 1,5 mm² und 10 mm² (so ca.). Als zentrales Element dient eine SMA-Einbaubuchse, s. Bild!
Die Selbstbauantenne habe ich dann in die Halterung der Conradantenne gelegt, mit Abstand zum Metall.

Die Werte der Selbstbauantenne sind fast identisch zur Conradantenne:
Der SWR-Wert bei 868 MHz ist 1,12, die Impedanz 53 Ohm.
Der SWR-Wert bei der Resonanzfrequenz von 873 MHz ist 1,11, die Impedanz 55 Ohm.

Resümee: Die Resonanzfrequenz der beiden Antennen sind fast identisch. Wer gerne basteln will, kann sich für ca. 2,50 (ohne Kabel) einen sehr guten Groundplane-Strahler bauen.
Wer was Schickes haben will, nimmt die Conradantenne, die ist trotz ihres geometrisch kurzen Strahlers perfekt für 868 MHz, und so sollte es ja auch sein.
Ich habe jedenfalls bei den Messungen eine Menge gelernt. Vor allem, dass selbst kleinste Positionsänderungen der Antenne in Bezug auf andere, unbeteiligte Metallgegenstände oder auch den Boden/Wand Resonanzfrequenzänderungen im Bereich von zig Megahertz hat.

Gruß, Friedhelm


fhem-hm-knecht:
bei mir war die "tolle" Federwendel dran, damit war nach ca 8m schluss mit Empfang der Wetterstation.

jetzt mit dem "Provisorium" ca 12m Luftlinie rssi -62 db@868mhz

ja man hätte es schöner biegen konnen ;D

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln