Autor Thema: Eisprungkalender bzw. Zyklusrechner  (Gelesen 129 mal)

Offline MAC66666

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 364
Eisprungkalender bzw. Zyklusrechner
« am: 10 November 2018, 09:10:40 »
Für den ein- oder anderen vielleicht etwas merkwürdig oder heikel, aber warum nicht? Würde vielleicht auch hier und da den WAF erhöhen. Ich möchte aus verständlichen Gründen nicht zu sehr in's Detail gehen, warum ich das gut fände, nur soviel sei gesagt, dass eine Schwester einer Bekannten von einer Bekannten (nein OK, meine Frau) da immer mit dubiosen Apps oder Webseiten rumhantiert, deren Infos man vieleicht gerade dann nicht hat, wenn man sie braucht, wenn Ihr wisst wie ich meine.

Leider bin ich nicht in der Lage, sowas selbst zu verwirklichen, kann aber ein paar Ideen beisteuern.

Eine Berechnung nach zu ergoogelnden Formeln (die stimmen wohl auch so weit), ggf. noch mit Einträgen Körpertemperatur und letzter Eisprung. Wichtig für den WAF: Diese Eintragsmöglichkeiten müssen sehr einfach und übersichtlich sein.
Ebenso sollten neutrale Bezeichnungen gewählt werden, denn der eine mag es als Verhütungs- und der andere als Kinderwunschhilfe nehmen. Also ein "Vorsicht" reading wäre da eher unangebracht ;-)
Wäre doch predestiniert für eine kleine Ampel im Schlafzimmer, hihi...

Also ich meine das ernst, sollte der ein oder andere das nicht so gesehen haben  ;D
FHEM @ Ubuntu in Windows 2012R2 Hyper-V Core @ AMD FX 6300, Tiered Storage Spaces (Replica @ AMD A4-5000 SSHD),
MAXCube als CUL_MAX (Thermostate)
MAXCube als SlowRF (FS20, wird durch ESPs ersetzt
Einige ESPs mit ESPEasy, zwei GHoma und ein Sonoff Tasmota

 

decade-submarginal