Autor Thema: THZ Tecalor (LWZ Stiebel Eltron) Wärmepumpe -Optimierung und Erfahrungsaustausch  (Gelesen 652654 mal)

Offline timtom2000

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 55
Sind die schlaggeräusche Metallisch oder eher gedämpft.
Ne, es ist eher als würde eine Flasche im Innern auf dem Metallboden umfallen. Aber SE kommt nochmal, dann sind wsl. ExVentil und Trockner dran, keine Ahnung ob das was damit zutun hat, trial & error nennt man das wsl. ::)
LWZ 304 (BJ 2017; FW 7.09); DHH o. Keller; 100m² Wohnfläche
FHEM auf USB-Stick an FritzBox 7560 (FW 7.12)

Offline hellijo

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 55
Ne, es ist eher als würde eine Flasche im Innern auf dem Metallboden umfallen. Aber SE kommt nochmal, dann sind wsl. ExVentil und Trockner dran, keine Ahnung ob das was damit zutun hat, trial & error nennt man das wsl. ::)

Hast du die Heißgastemperaturen mal geplotet? Daran könnte man sehen ob im Kältemittel ein Druckausgleich kommt. Das kann auch ganz schön „knallen“ und würde man auch in der Heißgastemperatur sehen -> könnten Rückschlüsse auf einen feuchten Trockner sein.
Ist bei dir ein Schauglas ob das Kältemittel Trocken ist? Das Schauglas sitzt in der Nähe vom Trockner.

Offline timtom2000

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 55
Danke für den Tipp! Ich habe meine Plots gerade um die Heißgastemp. erweitert, mal sehen ob man da einen Zusammenhang erkennt. Falls ein Druckausgleich kommt, müsste man wsl. einen Sprung in der Heißgastemp. sehen?!
Das Schauglas muss ich mal suchen, weiß ich nicht ob ich das habe. Dazu findet man aber interessante Videos wie es aussieht mit bzw. ohne Kältemittelverlust...wie sehe ich dem Schauglas denn an, ob das Kältemittel feucht oder trocken ist?
Übrigens gute Zeichnung, woher hast du die? Finde ich in meinem ganzen Installationsmanual nicht.
LWZ 304 (BJ 2017; FW 7.09); DHH o. Keller; 100m² Wohnfläche
FHEM auf USB-Stick an FritzBox 7560 (FW 7.12)

Offline hellijo

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 55
Danke für den Tipp! Ich habe meine Plots gerade um die Heißgastemp. erweitert, mal sehen ob man da einen Zusammenhang erkennt. Falls ein Druckausgleich kommt, müsste man wsl. einen Sprung in der Heißgastemp. sehen?!
Das Schauglas muss ich mal suchen, weiß ich nicht ob ich das habe. Dazu findet man aber interessante Videos wie es aussieht mit bzw. ohne Kältemittelverlust...wie sehe ich dem Schauglas denn an, ob das Kältemittel feucht oder trocken ist?
Übrigens gute Zeichnung, woher hast du die? Finde ich in meinem ganzen Installationsmanual nicht.

Ja genau. Es gibt die Gasgleichung mit p*V=m*r*T. Das Volumen, Masse und Gaskonstante sind gleich. Heißt der Druck und Temperatur sind voneinander abhängig. Bricht der Druck auf der Heißseite ein fällt die Temperatur und umgekehrt.

In den Schaugläsern ist normal ein idikator. Meißt gelb und grün - bin mir aber nicht sicher welcher nass und trocken ist.

Die Zeichnung ist in der Montage- und Gebrauchsanweisung.


Offline timtom2000

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 55
Ja genau. Es gibt die Gasgleichung mit p*V=m*r*T. Das Volumen, Masse und Gaskonstante sind gleich. Heißt der Druck und Temperatur sind voneinander abhängig. Bricht der Druck auf der Heißseite ein fällt die Temperatur und umgekehrt.

In den Schaugläsern ist normal ein idikator. Meißt gelb und grün - bin mir aber nicht sicher welcher nass und trocken ist.
Also, ich habe heute die Anlage mal aufgemacht und gesucht, aber ein Schauglas habe ich leider nicht :( schade, das wäre hilfreich.

Im Anhang habe ich einen Plot von heute angehängt. Die Heißgastemp. hat schon ein paar Ausschläge, aber ob die ungewöhnlich sind kann ich nicht beurteilen. Dass für WW und Heizen stark unterschiedliche Temperaturen nötig sind ist klar. Und dass die Temp. dann springt, wenn WW in Heizen übergeht erscheint mir auch plausibel. Wie sieht der Verlauf denn bei dir aus?
LWZ 304 (BJ 2017; FW 7.09); DHH o. Keller; 100m² Wohnfläche
FHEM auf USB-Stick an FritzBox 7560 (FW 7.12)

Offline hellijo

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 55
Also, ich habe heute die Anlage mal aufgemacht und gesucht, aber ein Schauglas habe ich leider nicht :( schade, das wäre hilfreich.

Im Anhang habe ich einen Plot von heute angehängt. Die Heißgastemp. hat schon ein paar Ausschläge, aber ob die ungewöhnlich sind kann ich nicht beurteilen. Dass für WW und Heizen stark unterschiedliche Temperaturen nötig sind ist klar. Und dass die Temp. dann springt, wenn WW in Heizen übergeht erscheint mir auch plausibel. Wie sieht der Verlauf denn bei dir aus?

Wie oft Tastet du die Heißgastemperatur ab? Alle 60 Sekunden? Schneller geht das nicht.
In der groben Zeitdarstellung wirkt es normal. Kann aber auch die „Glättung“ des Signals sein.
Ich lasse mir alles immer in „steps“ plotten.

Da bei mir die Anlage noch offen ist habe ich ein Bild von dem „Schauglas“ gemacht.
Die Schrift ist so kraxelig, da ich es nicht gewohnt bin mit dem Finger aufm Handy zu schreiben.
Gruß Jörg

Offline timtom2000

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 55
Hm, so ein Schauglas ist bei meiner Anlage leider nicht vorhanden :(
Ich habe nochmal einen Plot von heute angehängt (60s Abtastung, steps), aber da sehe ich keine ungewöhnlichen Verläufe. War aber in jedem Fall einen Versuch wert!
LWZ 304 (BJ 2017; FW 7.09); DHH o. Keller; 100m² Wohnfläche
FHEM auf USB-Stick an FritzBox 7560 (FW 7.12)

 

decade-submarginal