FHEM - Anwendungen > Beleuchtung

Zigbee Gateways Conbee und Raspbee mit deConz und Phoscon in Fhem einbinden

<< < (76/83) > >>

justme1968:
- fhem schaut nicht nach sondern im deconz fall werden die daten über das api gepushed
- event-min-interval ändert kein polling intervall sondern unterdrückt fhem seitig events
- falls du das intervall im hue fall ändern möchtest geht das nur im define
- da deconz glücklicherweise ein push api hat ist das polling intervall nicht wirklich relevant
- ich glaube dir ist nicht klar wie das polling, die intervalle, die diversen attribute die es in den hue
  modulen dazu gibt und das push api zusammen spielen. das gleiche gilt scheinbar auch für die diversen event
  attribute.

was um himmels willen stört dich an den events? du musst sie doch nicht beachten.

Gundermann:
Mit dem letzten Teil deiner Antwort hast du nicht ganz unrecht. So tief stecke ich nicht in diesen Themen drin.
Wenn ich aber in den Event monitor schaue - und das sollte man ja gelegentlich tun - fällt mir so etwas auf und ich frage mich dann, ob das wirklich sein muss.

Danke dir trotzdem für die schnelle Reaktion und die Antworten, auch wenn ich (noch) nicht alles verstanden habe.

LordVoodoo:
Hallo in die Runde,

ich habe diese Woche das Rasple II Interface auf einem Raspberry PI 2 in Betrieb genommen, nachdem Synology mit dem DSM7.0 keine USB-Sticks abseits von Speichermedien mehr akzeptiert.

Aktuell habe ich nach der Einrichtung mehr ungewöhnliche Verhaltensweisen.
Zum Hintergrund, ich lege für jede Lampe eine einzelne Gruppe an, dies macht es mir leichter, Lampen neu einzulernen, wenn dies mal erforderlich ist.


* Die Gruppen haben kein "state" Reading mehr. (CreateActionReadings und CreateGroupReadings wurden manuell aktiviert, die Einstellung im Interface-Device ist ebenfalls auf "1" gestellt).
* Die Gruppe zeigt nur 50% an, die zugehörige Lampe jedoch korrekte "100%" wenn ich die Lampe entweder über das Phoscon-Webinterface oder in der Kette nach FHEM in Homebridge einschalte.
Ich habe aktuell installiert:


* Deconz 2.12.06 / 19.8.2021
* Firmware 26710700
* Modulversion: 30_HUEBridge.pm:0.242960/2021-04-21
Kennt das jemand? Dieses Verhalten? Es kam erst mit dem Switch von Conbee (1) auf Rasple II.

erdnar:
Hallo Fheministinnen und Fheministen,
ich habe mir einen ConBee2 gekauft, u.a. um den "Mi Light Detection Sensor" zu betreiben.
Fhem läuft auf einem NUK mit Ubuntu 18.04.5 LTS.
Dort habe ich den ConBee2 angeschlossen und nach Anleitung installiert. deConz hat den Stick gefunden.
Auf meinem Win10 PC habe ich dann die Phoscon-App gestartet, die auch brav unter der Fhem-IP ein "Phoscon-GW" gefunden hat. Allerdings wollte die App dann ein Passwort (delight ging nicht) und alle Rücksetzversuche scheiterten.

Also habe ich den Stick entfernt und deConz auf dem NUK deinstalliert.
Unter Phoscon wird der "Phoscon-GW" auf dem NUK immer noch entdeckt und immer noch will er ein Passwort. Trotz Reboot etc..

Ich habe den ConBee2 dann auf dem Win10 PC installiert, die deConz-App findet ihn, aber Phoscon nicht.
Ich habe noch ein Tradfri-GW und den (ersten) Mi Control Hub, einen ZWave-Dongle sowie den MapleCun.
Frage(n):
 Was mache ich falsch?  ::)
 Was kann ich probieren?
Danke vorab.
ErdnaR

Cori:
Hallo ErdnaR,
ich hatte das gleiche Problem. Bei mir lag es daran, dass ich die Phoscon-Seite http://phoscon.de/pwa selbst und nicht die selbst gehostete unter 192.168.xxx.yyy/pwa aufgerufen hatte.

Auf ersterer wurde mir mein Server mit IP richtig angezeigt, allerdings mit dem Bild des Phoscon-Gateway und der Login wollte nicht funktionieren.
Auf der direkten Seite konnte man dann über den Ersteinrichtungs-Dialog das Passwort festlegen. Auf der Seite wird auch das Bild des ConBeeII angezeigt.

Ich hoffe, das hilft dir weiter.
VG Cori

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln