Autor Thema: Unterstützung für MapleCUN gesucht  (Gelesen 390 mal)

Offline dcboy

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 4
Unterstützung für MapleCUN gesucht
« am: 08 Mai 2019, 20:16:10 »
Hallo zusammen,
erstmal vielen Dank an alle, die sich hier so gut auskennen und ihre Unterstützung anbieten! Als bisher stiller Mitleser konnte ich aber mein Anliegen noch nicht richtig angehen:

Ich möchte mir einen MapleCUN basteln, scheitere aber an der Bestellung der richtigen Grundplatine. Dank des Threads von Ranseyer (https://forum.fhem.de/index.php/topic,97739.0.html) und Telekatz (https://forum.fhem.de/index.php/topic,60458.0.html) habe ich mir schon ein paar Teile organisiert (STM32, W550 LAN Modul wie von Telekatz verlinkt), verzweifle aber an den verschienenen Boardversionen.

Im Moment habe ich alles als einzelne (selbstgelötete) USB-Sticks an meinem Raspi hängen, will aber jetzt eine saubere Sache daraus machen. Theoretisch möchte ich mit so wenig Zusatzequipment wie möglich auskommen, am liebsten wäre mir eine USB Verbindung zum Maple zum Raspi, damit ich nicht zu viele Netzteile benötige.

Ich vermute mal, da ich Homematic, Intertechno und Zigbee Module benötige, ist die V4 von Ranseyer die beste Wahl, bin mir aber nicht ganz sicher bei welchem Anbieter ich die Platine bestellen soll und welche Optionen dort eingestellt werden müssen. Zudem bin ich mir nicht sicher, ob ich noch irgendwelche Addonplatinen benötige.

Könnte mir da jemand bei meinem Vorhaben behilflich sein, mir zumindest den richtigen Weg zeigen, da ich mit solchen Sachen noch gar keine Berührungen hatte...

Danke schon mal für eure Hilfe
 Dommy

Offline RaspiLED

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2236
  • Es begann alles so klein ;-)
Unterstützung für MapleCUN gesucht
« Antwort #1 am: 08 Mai 2019, 20:34:12 »
Hi,
zunächst wird hier im Marktplatz doch gerade ein aufgebauter verkauft ;-) Ranseyer oder ich hätten bestimmt auch noch welche *lol*

Ansonsten ist der STM32 als Maple Mini oder STM32F103CBT6 zu finden. Ranseyer schwört auf welche mit Bates Logo ;-)

€ 12,78  6% Rabatt | 5 teile/los STM32F103CBT6 maple mini ARM STM32 kompatibilität
https://s.click.aliexpress.com/e/bdfuVIjI

Als Trägerplatine verwende ich auch die von Ranseyer, welche Version ist eigentlich egal. Aktuell ist glaube ich V4 oder V5.

Neben den passenden SMD cc1101 benötigst Du dann eigentlich nur noch SMA Buchsen und SMA-Antennen. Optional W5500 für LAN und/oder HM-MOD-UART und/oder ESP-01 für WLAN. Ja Konsensatoren, Strombuchse, Spannungswandler könnte man auch machen... Muss aber alles nicht im USB Betrieb!

Danach sollte es so aussehen:
(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20190508/2d3cedb830d1e0674ce75b1f7d01ef9b.jpg)

Gruß Arnd



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
« Letzte Änderung: 08 Mai 2019, 20:53:22 von RaspiLED »
Raspberry Pi mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, WifiLight2, Bravia, ...

Offline dcboy

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 4
Antw:Unterstützung für MapleCUN gesucht
« Antwort #2 am: 09 Mai 2019, 09:15:54 »
Dank für die Info, ich hab mich auch schon mal kurz im Marktplatz umgesehen, aber der hat ja leider die falsche Bestückung drauf.

So nen STM (so einer: https://de.aliexpress.com/item/1-st-cke-STM32F103C8T6-ARM-STM32-Mindest-System-Development-Board-Module-Forarduino/32900058285.html) hab ich schon, allerdings sieht der etwas anders aus als der von dir...?!

Welche Vorteile hat ein HM-MOD-UART zu einem 433er cc1101? Rein vom Auflbau auf der Platine gefällt mir so ein cc1101 eigentlich besser.
Kann ich auch einen ESP und den LAN Anschluss gleichzeitig verbauen? Kann ich den Maple dann trotzdem nur per USB einbinden?

Leider ist da das Wiki noch keine richtige Hilfe bei solchen Fragen. Vielleicht kann ja einer, der da schon etwas tiefer in der Materie steckt, etwas erweitern ;-)

Edit: Hätte ich fast noch vergessen: SMA Buchsen hab ich schon gefunden, aber sollte ich bei den Antennen wirklich auf die Mhz Angaben achten?
« Letzte Änderung: 09 Mai 2019, 10:03:57 von dcboy »

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 7136
  • eigentlich eher user wie "developer"
Antw:Unterstützung für MapleCUN gesucht
« Antwort #3 am: 09 Mai 2019, 11:26:15 »
Wow, nicht übel, in so ein paar Zeilen soviel durcheinanderzuwirbeln ;D ;D ;D .

Also:
- Die verlinkte "Blue-Pill"-Variante hat andere PIN-Layouts, das klappt also nicht mit den Platinen von Ranseyer. (Diese Boards sind eh' zickig, manche haben ein Problem mit falschen Widerständen bzw. falschen Verbindungen ... => Besorge dir einen Maple!).

- Wenn du Homematic willst, ist das nicht 433MHz, sondern 868. Da das timing da kritisch ist, ist es besser, ein "natives" IO dafür zu verwenden (im Kern also das "alte" Pi-PCB (ohne Grundplatine)  auf Ranseyers Platine zu knallen, Datails zu "CUL" und HM im Wiki zu Homematic allg.). (Wenn ich das richtig im Kopf habe, am besten die letzte Version, weil da für den HMMODUART der andere serielle Ausgang genutzt wird, der nur 3.3V-Tolerant ist (der bisher genutzte kann auch 5V ab).

- Wenn du USB willst, dann nimm USB und laß den anderen Quatisch einfach sein. Ansonsten dürfte eben nur eine Netzwerkanbindung zur gleichen Zeit gehen...

- Mit solchen unbedarften Fragen zur Antennentechnik rufst du Ranseyer direkt auf den Plan. Schau dir mal den Selbstbau-CUL-Artikel zum Thema "falsche Frequenz" an. Kurz: richtige Antennen (-schaltkreise) zu verwenden ist essentiell, wenn es nicht massive Einbrüche in der Reichweite geben soll.

Kurzfassung:
Einfach die vorhandenen Anleitungen strikt umsetzten und nicht zu kreativ sein...
Server: HP-T5740@stretch, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM@VCCU | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | MQTT2: MiLight@ESP-GW + zigbee2mqtt | SIGNALduino | MapleCUN | ZWave
svn:MySensors, WeekdayTimer, AttrTemplate => {mqtt2, mysensors, httpmod}

Offline dcboy

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 4
Antw:Unterstützung für MapleCUN gesucht
« Antwort #4 am: 09 Mai 2019, 12:30:30 »
Hi Beta-User,

danke dir für die Aufklärung, dann werd ich wohl doch noch etwas mehr beim Chinamann bestellen müssen.

Ich hab gerade gesehen, dass ich mich mit dem HM Modul und dem 433er verschrieben habe, mir ist bekannt dass Homematic 868Mhz hat;-) Ich habe ja im Moment auch noch zwei selbstbau CUL mit den Stamp Platinen in 433 und 868 im Einsatz. Da eben beide (bisher) gut funktionieren und auch günstig sind, war mein Gedanke auf dem Maple auch wieder solche zu verbauen.

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 7136
  • eigentlich eher user wie "developer"
Antw:Unterstützung für MapleCUN gesucht
« Antwort #5 am: 09 Mai 2019, 12:38:20 »
Ich habe ja im Moment auch noch zwei selbstbau CUL mit den Stamp Platinen in 433 und 868 im Einsatz. Da eben beide (bisher) gut funktionieren und auch günstig sind, war mein Gedanke auf dem Maple auch wieder solche zu verbauen.
Das ist ja grundsätzlich auch nicht verkehrt, aber eben für Homematic nicht optimal. War nicht ersichtlich, dass du positive Erfahrung mit CUL+HM hast ;) . (Das kann auch reiungslos klappen...) Für das Pi-PCB ist ein extra Lötplatz vorgesehen, die Ansteuerung dieser Platine erfolgt dabei nicht via SPI wie bei den CC1101-Stamps, sondern über einen der zwei UARTs, die der Maple noch bereitstellt (@USB: weitere virtuelle Schnittstelle).
Server: HP-T5740@stretch, aktuelles FHEM + ConfigDB | CUL_HM@VCCU | MySensors: seriell, v.a. 2.3.1@RS485 | MQTT2: MiLight@ESP-GW + zigbee2mqtt | SIGNALduino | MapleCUN | ZWave
svn:MySensors, WeekdayTimer, AttrTemplate => {mqtt2, mysensors, httpmod}

Offline dcboy

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 4
Antw:Unterstützung für MapleCUN gesucht
« Antwort #6 am: 09 Mai 2019, 14:16:22 »
Bisher mache ich auch noch nicht allzu viel über HM, nur zwei Heizungsthermostate + Wandthermostat dazu. Das funktioniert eben ohne Probleme. Ich denke auch nicht, dass da noch sehr viel dazu kommen wird.

Nachdem ja der Link von RaspiLED 5 Maple beinhaltet, hab ich mal ne kleine Liste bei Aliexpress erstellt. Damit könnte ich mir jetzt mehrere bauen, mit WiFi / mit LAN oder ohne alles :-D
Nun stellt sich mir noch die Frage nach dem richtigen CC2530 Modul, bzw. welche (oder überhaupt?) Addonplatine ich dafür benötige.

Meine Wahl wäre auf folgende Komponenten gefallen:

STM32:
https://www.aliexpress.com/item/5PCS-LOT-leaflabs-Leaf-maple-mini-ARM-STM32-compatibility/1400682373.html

ESP-01 für WiFi:
https://www.aliexpress.com/item/1pcs-Upgraded-version-ESP-01-ESP8266-serial-WIFI-wireless-module-wireless-transceiver/32649228256.html

W5500 für LAN:
https://www.aliexpress.com/item/-/32947685209.html

CC2530 Modul:
https://www.aliexpress.com/item/CC2530-Zigbee-Module-UART-Wireless-Core-Board-Development-Board-CC2530F256-Serial-Port-Wireless-Module-2-4GHz/32965409758.html

CC1101 433Mhz Modul:
https://www.aliexpress.com/item/CC1101-433MHz-wireless-module-CC1101-433MHz/1690795102.html

CC1101 868Mhz Modul:
https://www.aliexpress.com/item/-/32924239954.html

SMA Buchsen: (+passende Antennen in 433, 868Mhz und 2,4 Ghz)
https://www.aliexpress.com/item/-/32951367778.html


Jetzt fehlen mir nur noch die MapleCUN Grundplatinen. Kann mir da jemand (im Idealfall V4) welche gegen Kostenübernahme zusenden?
Alternativ, wo kann ich sowas bestellen (Diesen Thread habe ich schon gefunden: https://forum.fhem.de/index.php/topic,81430.0.html), vor allem welche Einstellungen ich bei der Leiterplattenbestellung angeben muss?!
« Letzte Änderung: 09 Mai 2019, 15:31:32 von dcboy »