Autor Thema: HM-MOD-RPI-PCB auf Tinker Board  (Gelesen 1457 mal)

Offline elmo25674

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 16
HM-MOD-RPI-PCB auf Tinker Board
« am: 23 Januar 2019, 03:29:04 »
Hallo zusammen,
Wegen Speicherprobleme habe ich vor, mein FHEM-System vom RPI3 auf ein Asus Tinkerboard umzuziehen.
Jetzt stellt sich mir aber die Frage, ob das HM-MOD-RPI-PCB Funkmodul einfach ohne Änderungen am Gpio des Tinker Boards funktioniert oder muss man hier auch Anpassungen durchführen?
Hat dieses schon mal jemand durchgeführt und am laufen?

Für Hinweise oder eventuelle Anleitungen währe ich sehr dankbar.

Gruß Christian

Online gloob

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2826
Antw:HM-MOD-RPI-PCB auf Tinker Board
« Antwort #1 am: 23 Januar 2019, 07:03:40 »
Du kannst doch einfach die Pin-Belegung vom Thinker Board mit einem Raspberry vergleichen.

RX1, TX1, 3.3V und GND sind an den gleichen Stellen. Von den IOs her spricht also nichts dagegen.

Und hier sieht man, dass es auch von der Software her aus klappen kann: https://technikkram.net/2017/11/raspberrymatic-ccu2-auslagern-auf-asus-tinkerboard
« Letzte Änderung: 23 Januar 2019, 07:12:47 von gloob »
Raspberry Pi 3 | miniCUL 433MHz | nanoCUL 868 MHz | nanoCUL 433 MHz | MySensors WLAN Gateway | LaCrosse WLAN Gateway | SignalESP 433 MHz | SignalESP 868 MHz | HM-MOD-UART WLAN Gateway | IR - 360 Grad WLAN Gateway

Offline dkreutz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 327
  • Home, Smart Home!
    • fhem-skill für Mycroft.ai
Antw:HM-MOD-RPI-PCB auf Tinker Board
« Antwort #2 am: 23 Januar 2019, 11:07:54 »
Jetzt stellt sich mir aber die Frage, ob das HM-MOD-RPI-PCB Funkmodul einfach ohne Änderungen am Gpio des Tinker Boards funktioniert oder muss man hier auch Anpassungen durchführen?
Das HM-MOD-RPI-PCB benötigt PWR, GND und RX/TX (UART). Die entsprechenden Pins sind beim RPI3 und Tinkerboard identisch beschaltet. Also keine Änderung am HM-MOD-RPI-PCB notwendig. Das TinkerOS basiert auf Debian 9 (Stretch), von daher müsste es mit den gleichen Konfigurationsschritten (Einträge in /boot/config.txt, etc.) funktionieren.
Raspberry Pi3B+ (Stretch) / JeeLink868v3c (LaCrosse), nanoCUL433 (a-culfw V1.24.02), HM-MOD-UART (1.4.1), TEK603, MapleCUL / diverse Sensoren/Sender/Aktoren von Technoline, Intertechno, Shelly, Homematic und MAX!, Froggit Wetterstation, Luftdaten.info / Autor des fhem-skill für Mycroft.ai

Offline elmo25674

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 16
Antw:HM-MOD-RPI-PCB auf Tinker Board
« Antwort #3 am: 23 Januar 2019, 15:13:49 »
Hallo,
danke erst aml für die Antwort.
Habe im Moment auf einem anderen Tinkerboard mir mal die Config unter Boot angeschaut.
Ist komplett anderst als die des RPI3. Sind als Anhang dabei. Vielleicht kann vo neuch einer damit etwas anfangen.
Als OS läuft hier Linaro-Stretch.
Werde im Momnet nicht so recht schlau daraus.

#Hardware Interface Config

intf:spi0=off
intf:uart2=off
intf:uart3=on
intf:uart4=on
intf:pcm_i2s=on
intf:i2c1=on
intf:i2c4=on
intf:spi2=on
intf:pwm2=on
intf:pwm3=on
intf:uart1=on

#DTS Overlay Config
# 1. check the name.dtbo in /boot/overlays
# 2. add intf:dtoverlay=name as below

#intf:dtoverlay=i2c

Offline MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5773
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:HM-MOD-RPI-PCB auf Tinker Board
« Antwort #4 am: 23 Januar 2019, 21:06:07 »
Alternative(n):

USB-Adapter dranlöten und dann einfach in den USB stecken...

ESP8266 dran, serialBridge (o.ä.) drauf und dann per WLAN anbinden...

https://wiki.fhem.de/wiki/HM-MOD-RPI-PCB_HomeMatic_Funkmodul_f%C3%BCr_Raspberry_Pi

Damit bist du dann unabhängig(er)...

Gruß, Joachim
FHEM 5.9 PI3: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 6x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, HUE, CO2, ESP-Multisensor, FireTV, KODI, alexa-fhem, ...
FHEM 5.9 PI2: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, KODI, ha-bridge, ...
FHEM 5.9 PI3 (Test): HM-MOD-PCB, Snips, Google Home, ...

Offline elmo25674

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 16
Antw:HM-MOD-RPI-PCB auf Tinker Board
« Antwort #5 am: 24 Januar 2019, 13:09:32 »
Vermutlich wird der USB Adapter oder ESP die Lösung sein.
Werde am WE testen, ob es über die GPIO Pins funtioniert oder doch über Adapter.
Beim RPI 3 muss ja auch noch der Bluetooth umkonfiguriert wird und ich nicht weis ob es beim Tinker BoarTinker Board auch gemacht werden muss.

Gruß Christian

Offline elmo25674

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 16
Antw:HM-MOD-RPI-PCB auf Tinker Board
« Antwort #6 am: 02 Februar 2019, 09:19:32 »
Hallo zusammen,
falls es jemand für später auch benötigt, hier die Lösung, damit der HM-MOD_RPI-PCB am Asus Tinker Board funktioniert:

Unter /boot/extlinux/extlinux.conf  folgende Zeile ändern:

append  earlyprintk quiet splash plymouth.ignore-serial-consoles console=ttyS1 rw init=/sbin/init
 nach
append  earlyprintk quiet splash rw init=/sbin/init

und in FHEM den HM-MOD_RPI-PCB mit /dev/ttyS1 anstatt  /dev/ttyAMA0 definieren

Gruß Christian

Offline inoma

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 643
Antw:HM-MOD-RPI-PCB auf Tinker Board
« Antwort #7 am: 06 Februar 2019, 09:14:52 »
Hallo Christian,
ich überlege auch ein Tinkerboard zu kaufen. Wie sind dein Erfahrungen bisher, evtl im Verglaich zum RPi 3, und welches OS hast Du installiert? TinkerOS, Armbian,...?
Tinkerboard / Linaro, Homematic, Homematic-IP über HMCCU, HMUARTLGW, HM-MOD-UART, HUEBridge, Sonos

Offline elmo25674

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 16
Antw:HM-MOD-RPI-PCB auf Tinker Board
« Antwort #8 am: 07 Februar 2019, 13:45:59 »
Hallo,
die Erfahrungen sind bis jetzt durchwegs gut. Habe bei mir TinkerOS installiert.
Der eigentliche Grund war bei mir, daß FHEM mit der Zeit immer langsamer beim Webzugriff wurde und dann sporadisch nicht mehr startete.
Im Log stand dann immer "Out of Memory".
Seit der Umstellung keinerlei Probleme mehr.

Offline inoma

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 643
Antw:HM-MOD-RPI-PCB auf Tinker Board
« Antwort #9 am: 08 Februar 2019, 08:28:18 »
Ich habe mir jetzt auch das Tinkerboard gekauft, aber anders als Christian habe ich allerdings Armbian Stretch installiert. Weiss jemand, welche Einstellungen ich da vornehmen muss, um das HM-MOD-RPI-PCB an den GPIO ans laufen zu bekommen?

Danke!
Tinkerboard / Linaro, Homematic, Homematic-IP über HMCCU, HMUARTLGW, HM-MOD-UART, HUEBridge, Sonos

Offline inoma

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 643
Antw:HM-MOD-RPI-PCB auf Tinker Board
« Antwort #10 am: 11 Februar 2019, 01:21:13 »
Hallo Christian,
ich habe jetzt auch das TinkerOS installiert, und die von Dir beschriebenen Aenderungen gemacht. Der HMUART ist immer auf 'open', aber das reading 'cond' wechselt ständig von 'init' auf 'disconnected'.
Muss ich da sonst noch was machen?  Sowas wie 'sudo systemctl disable serial-getty@ttyS1.service"?

Setting HMUART1 serial parameters to 115200,8,N,1
2019.02.11 01:15:22 1: /dev/ttyS1 reappeared (HMUART1)
2019.02.11 01:15:26 1: HMUARTLGW HMUART1 did not respond for the 1. time, resending
2019.02.11 01:15:29 1: HMUARTLGW HMUART1 did not respond for the 2. time, resending
2019.02.11 01:15:32 1: HMUARTLGW HMUART1 did not respond for the 3. time, resending
2019.02.11 01:15:35 1: HMUARTLGW HMUART1 did not respond after all, reopening
2019.02.11 01:15:35 3: HMUART1 device closed
2019.02.11 01:15:35 3: Setting HMUART1 serial parameters to 115200,8,N,1
2019.02.11 01:15:35 1: /dev/ttyS1 reappeared (HMUART1)
2019.02.11 01:15:40 1: HMUARTLGW HMUART1 did not respond for the 1. time, resending
2019.02.11 01:15:43 1: HMUARTLGW HMUART1 did not respond for the 2. time, resending
2019.02.11 01:15:46 1: HMUARTLGW HMUART1 did not respond for the 3. time, resending
Tinkerboard / Linaro, Homematic, Homematic-IP über HMCCU, HMUARTLGW, HM-MOD-UART, HUEBridge, Sonos

Offline elmo25674

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 16
Antw:HM-MOD-RPI-PCB auf Tinker Board
« Antwort #11 am: 11 Februar 2019, 13:21:28 »
Hallo Inoma,
hatte ich auch, bis ich das Kabel für die Antenne(externe Antenne) auf den kürzesten Weg aus dem Gehäuse verlegt habe.
Danach war nach einem Neustart des Tinker Boards alles ok.
Vielleicht hilft dir daß ja weiter.

Gruß Christian

Offline inoma

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 643
Antw:HM-MOD-RPI-PCB auf Tinker Board
« Antwort #12 am: 11 Februar 2019, 15:52:56 »
OK, danke, ich habs im Moment auch mit externer Antenne, das Loch über den Audioausgang.
Wo hast Du das Loch für den externen Antennenausgang dann hingemacht?
Direkt nach vorne über den SD-Karten slot, oder seitlich über die Buchse der micro USB-Spannungsversorgung?

Und: Wie kommt man überhaupt auf die Idee, das es daran liegen könnte???
Tinkerboard / Linaro, Homematic, Homematic-IP über HMCCU, HMUARTLGW, HM-MOD-UART, HUEBridge, Sonos

Offline elmo25674

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 16
Antw:HM-MOD-RPI-PCB auf Tinker Board
« Antwort #13 am: 11 Februar 2019, 16:56:00 »
Habe das Kabel jetzt einfach vom Modul geradewegs beim Powerstecker nach außen geführt.
Antenne liegt jetzt im Moment neben dem Gehäuse.
So hab ich bis jetzt keine Probleme.
Muss mir halt nur was für die Antenne einfallen lassen, oder nochmals testen wie man daß andersweitig beheben kann.
Im Moment hab ich keine Idee und mir fehlt die Zeit.

Offline inoma

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 643
Antw:HM-MOD-RPI-PCB auf Tinker Board
« Antwort #14 am: 11 Februar 2019, 21:27:41 »
Hallo Christian,
ich hab die Antenne jetzt nach vorne raus eingesetzt, da wo schon das fertige 6.5 mm Loch war. Auch das hat Anfangs nicht funktioniert, erst nachdem ich das Antennenkabel von der Funkmodul-lötstelle OBERHALB des Funkmoduls zurückgeführt habe (also erstmal nach aussen, und dann zwischen Gehäusedeckel und Funkmodul zurück zur Antenne), hat es geklappt.
Also rechts an der Schlaufe ist der Lötpunkt am Funkmodul, dann gehts zwischen Gehäusedeckel und unterm Funkmodul dann zurück zur Antenne. Anbei mal ein Foto.
« Letzte Änderung: 12 Februar 2019, 10:43:14 von inoma »
Tinkerboard / Linaro, Homematic, Homematic-IP über HMCCU, HMUARTLGW, HM-MOD-UART, HUEBridge, Sonos