Autor Thema: Defektes Thermostat?  (Gelesen 544 mal)

Offline patlabor

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
Defektes Thermostat?
« am: 26 Januar 2019, 10:32:08 »
Hallo zusammen.,
ich weiß zwar nicht ob ich hier richtig bin, aber ich versuche mal mein Glück.
wir haben seit Jahren fht20 Thermostate von Conrad an unteren Heizkörpern und damit nie Probleme gehabt. Leider ging jetzt eins davon defekt und musste ersetzt werden. Da das Produkt jedoch nicht mehr produziert wird, habe ich die Gelegenheit genutzt und bin auf Max! Thermostate umgestiegen. Seit dem eigentlich nur noch Probleme. Die Heizungen sind ständig zu heiß, bzw werden nicht kalt. bekomme dies aber langsam in den Griff (Münzen unterlegen) nur ein Heizkörper macht mir massiv Probleme. Wenn ich keine oder eine Münze unterlege, ist der Heizkörper ständig heiß und es sind gut 25°C im Zimmer. packe ich eine zweite Münze dabei, bleibt der Heizkörper kalt. Bei der Justierfahrt des Ventiles ist deutlich zu hören, wie der Motor gegen Ende schwer zu arbeiten hat und dann wenn es nicht mehr weiter geht nochmal zurück fährt. Jedoch gibt es ganz am Ende wenn ich das Ventil bei demontiertem Ventil Kopf von Hand zudrücke einen "Schlag". Diesen gibt es an keinem anderen Ventil im Haus. Auch wenn das max! Thermostat das ventil langsam schließt bleibt dieser Schlag aus. Kann es sein, daß das Ventil defekt ist und zwar vom Thermostat komplett geschlossen wird, aber nicht schnell genug und daher noch Wasser durchlässt?

Offline Wzut

  • Moderator
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3621
Antw:Defektes Thermostat?
« Antwort #1 am: 27 Januar 2019, 13:30:11 »
ja mit den Münztrick hatte ich auch mal so meine Probleme :(
Lösung bei den meisten Ventilen (Danfoss) war, der Adapter war nicht perfekt in der Nut dadurch gab er am Ende wenn die Kraft recht groß wurde immer etwas nach wodurch das Ventil dann nicht zu 100% geschlossen hat. Ich hatte mir dann diese sündhaft teuren Messigadapter (Conrad/ELV) gekauft.
Bei einem Ventil war aber leider ein kompletter Austausch nötigt, das Ding hat man zwar mit dem manuellen Drehknopf noch "dicht" bekommen aber nicht mit dem Spielzeug Getriebe des HT. 
Maintainer der Module: MAX, MPD, UbiquitiMP, UbiquitiOut, SIP, BEOK, readingsWatcher

Offline patlabor

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
Antw:Defektes Thermostat?
« Antwort #2 am: 27 Januar 2019, 14:11:08 »
meinst du so einen?


Offline Wzut

  • Moderator
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 3621
Antw:Defektes Thermostat?
« Antwort #3 am: 27 Januar 2019, 17:08:52 »
exakt
Maintainer der Module: MAX, MPD, UbiquitiMP, UbiquitiOut, SIP, BEOK, readingsWatcher

Offline patlabor

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 151
Antw:Defektes Thermostat?
« Antwort #4 am: 27 Januar 2019, 20:45:18 »
hat leider auch nicht geholfen. Die hab ich bestimmt schon 15 Jahre an den Heizkörpern. Haben mit den fht Thermostaten wunderbar funktioniert, jetzt mit den Max! Thermostaten aber leider so gut wie gar nicht mehr. Fast an allen Heizkörpern laut fhem die Ventil stellung auf 0% die Heizkörper sind aber alle ständig mindestens handwarm und vereinzelt richtig heiß

 

decade-submarginal