CUL > Hard- und Firmware

Busware COC-Modul wird nicht erkannt

(1/5) > >>

gelbwichtel:
Hallo ihr Lieben,
neues Forum, neues Mitglied und gleich Wiederauflage eines alten Problems. Ähnliches hatte User 'Ralf N' schon ohne Ergebnis im alten Forum gepostet.
Nachdem mein Pi in der KW49 geliefert wurde, hab ich mir gleich noch bei Busware das COC-Modul in Komplettausstattung samt SD-Card bestellt.
Eigentlich wollte ich mich über Weihnachten mit FHem und Max! beschäftigen, aber so wie es aussieht wird das wohl nichts werden.
Vorab: ich habe fundierte Kenntnisse im Zusammenbau von elektr. Bausätzen, mache das schon etliche Jährchen. Habe sowohl die original SD-Card von Busware als auch eine selbst angepasste Version versucht. Die Platine sitzt fest auf dem Pi, den hindernden Bügel hab ich entfernt.
Nach Login bekomme ich bei der Eingabe von hwclock --debug folgenden Fehler:
hwclock from util-linux 2.20.1
hwclock: Open of /dev/rtc failed, Datei oder Verzeichnis nicht gefunden. No usable clock interface found. Cannot access the hardware clock in any known method.

Das Auslesen des eeproms liefert folgenden Fehler: Die Wartezeit für die Verbindung ist abgebrochen.

Was für Möglchkeiten hab ich noch, um den Fehler zu bestimmen?
- PI defekt ? Referenzgerät hab ich zur Zeit nicht zur Verfügung.
- COC defekt ?
- Software Fehler ?

Der Pi hat folgenden Aufdruck: E4912RS2V13B1.0, das Platinenlayout hat die Bezeichnung 2011.12

tostmann:
Das I2C nicht zu funktionieren scheint ist bedauerlich, kann aber viele Ursachen haben. Wichtiger ist doch:

* Blinkt die LED auf dem COC?
* Kann man seriell mit dem Co-Prozessor kommunizieren (38400 Baud!(http://images/smiley_icons/icon_wink.gif)
* COC auf dem RPi richtig eingerastet?

gelbwichtel:
Hallo Hr. Tostmann,
vielen Dank für die Unterstützung.

Hier die Antwort auf ihre Fragen:
* COC auf dem RPi richtig eingerastet?
--> definitiv ja; kein Spalt dazwischen und fester wird eher was kaputtmachen
* Blinkt die LED auf dem COC?
--> ja, blinkt in etwa im Sekundenrhythmus
* Kann man seriell mit dem Co-Prozessor kommunizieren (38400 Baud!
--> das würde ich gerne ausprobieren, wenn ich wüsste wie. Außer hwclock und dem hexdump, welche beide nicht funktionieren (da wohl das /dev/rct fehlt), fehlen mir Hinweise wie ich das testen kann. Wie gesagt, busware-SDCard ist im Einsatz alle Einstellungen aus http://busware.de/tiki-index.php?page=COC_Installation geprüft

Vorab vielen Dank

tostmann:

--- Zitat von: Gelbwichtel schrieb am Do, 27 Dezember 2012 12:33 ---
* Kann man seriell mit dem Co-Prozessor kommunizieren (38400 Baud!
--> das würde ich gerne ausprobieren, wenn ich wüsste wie.
--- Ende Zitat ---


Na vielleicht mit FHEM? Würde sich anbieten ...

Sat_Dad:
Hallo Gelbwichtel,

das Problem hatte ich auch nach einem Update. Versuche die gepatchte Version des Kernel von der busware Seite einzuspielen,
dann funktioniert auch der Test wieder. Offensichtlich überschreibt ein apt- Update einige Module

Gruß
Detlef

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln