Autor Thema: 433MHz lässt Netzwerk zusammenbrechen  (Gelesen 395 mal)

Offline MornLum

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 32
433MHz lässt Netzwerk zusammenbrechen
« am: 09 Februar 2019, 13:50:46 »
Hallo,
ich habe ein seltsames Problem und bin mir nicht sicher, ob ich hier im Forum richtig bin.
ich habe ein sehr seltsames Problem. Ich habe einen Handsender, welcher auf 433MHz sendet. Wenn ich diesen betätige, bricht meine Internetverbindung/Netzwerk zusammen. Mein Rechner ist mit Kabel über diverse Router an der FritzBox verbunden und das Windows 10 Reparieren stellt die Internetverbindung wieder her. Auch die Fritzbox ist währenddessen nicht erreichbar.
Der Handsender ist in FHEM integriert und kann auch von da aus gesteuert werden. Wenn ich über FHEM sowie CUL steuere habe ich dasselbe Problem mit dem Netzwerk. Selbige gilt auch für unser WLan.
Das Problem tritt nicht immer auf, jedoch häufig. Da ich gerade versuche den Sender zu integrieren, ist nach ein paar Tests der Betätigung immer das Netzwerk weg.
Ich verstehe nur nicht, wo hier ein Zusammenhang ist und vor allem, wie ein 433MHz ein Kabelnetzwerk bzw. die Firtzbox beeinflussen kann.
Hat jemand eine Idee oder schon etwas Ähnliches beobachtet?

Offline JoWiemann

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2686
Antw:433MHz lässt Netzwerk zusammenbrechen
« Antwort #1 am: 09 Februar 2019, 16:31:08 »
Hm, versuche gerade zu ermitteln was das für ein Handsender ist. Glaskugel weigert sich aber. Also musst Du schon mehr Infos liefern.

Grüße


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Grüße Jörg
Jörg Wiemann

Slave: RPi B+ mit 512 MB, COC (868 MHz), CUL V3 (433.92MHz SlowRF); FHEMduino, Aktuelles FHEM

Master: CubieTruck; Debian; Aktuelles FHEM

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3498
Antw:433MHz lässt Netzwerk zusammenbrechen
« Antwort #2 am: 09 Februar 2019, 18:12:32 »
Zitat
welcher auf 433MHz sendet. Wenn ich diesen betätige, bricht meine Internetverbindung/Netzwerk zusammen.
Halte ich in der Darstellung für ausgeschlossen. Um es völlig(Seiteneffekte) auszuschließen, würd ich das einzige, was auf 433 reagiert(Dein nanoCUL), abstöpseln.
U.U. könnte die Fb das WLAN beeinflussen. Mehr aber auch nicht.
RPi3/2 Stretch-STV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-CUL868-FS20A4-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty-Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)

Offline MornLum

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 32
Antw:433MHz lässt Netzwerk zusammenbrechen
« Antwort #3 am: 09 Februar 2019, 20:03:07 »
Es hat leider auch Einfluss auf das Kabel Netzwerk. Das ist das, was ich absolut nicht verstehen kann.

Der Sender ist von einer Leinwand, die ich mit diesem hoch und runter fahren kann. Werden es testen, wenn der CUL ausgeschaltet ist.

PS: Dieses Problem tritt nur bei diesem einen Sender auf.

Offline DasQ

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 433
  • Allgeier Mechlar / ned gschimpft isch globt gnua
    • ich
Antw:433MHz lässt Netzwerk zusammenbrechen
« Antwort #4 am: 20 Februar 2019, 09:03:10 »
Zum einen muss ich meinen beiden Vorrednern beipflichten, von der Theorie her absolut abwegig.

Aber es sind auch einfach viel zu wenig Informationen.

Denkbar wäre, eine „Funktion“ in FHEM (notify, doif, whatever) setzt dir deine lanschnittstelle um. Z.b. Zum DHCP, oder Doppelte IP, oder wasauchimmer.

Hardwareseitig wäre sowas nur möglich wenn du es schaffst einen Kurzschluss in einer netzwerkdose/Kabel/Schnittstelle/usw zu produzieren.

Mich würde jetzt mal grundsätzlich interessieren welche Daten deine netzwerkkarte im Rechner hat, bei einem totalausfall. (Cmd —> ipconfig/all bzw ifconfig)
wer meine rechtschreibfehler findet, oder nachmacht, oder gefundene nachgemachte verfälscht, wird mit ziebelsuppe, nicht unter 2 teller bestraft.
Absoluter Befürworter der Konsequenten-Kleinschreibung https://de.wikipedia.org/wiki/Kleinschreibung
Infos zu Klimawandel http://www.globalcarbonatlas.org

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5479
Antw:433MHz lässt Netzwerk zusammenbrechen
« Antwort #5 am: 20 Februar 2019, 09:17:17 »
Es kommt darauf an, wie und was für Kabel verlegt wurden.

Wenn die Biegeradien nicht eingehalten wurden, kann ein externer Störsender durchaus intern "durchlagen". Die Fragen wäre also noch zu ergänzen: Werden alle Kabel gestört?

Und was noch einfällt:
Wenn Du auf der Fritte das WLAN abschaltest, wird das Netzwerk durch Deinen Handsender immer noch gestöhrt?
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline rvideobaer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 709
Antw:433MHz lässt Netzwerk zusammenbrechen
« Antwort #6 am: 20 Februar 2019, 10:00:09 »
Hallo,

ich habe 433 MHz Geräte bei mir abgeschafft, da jeder Schaltvorgang das TV Signal(Kabel) gestört hat.
Für mich ist da vermutlich vieles möglich, je nachdem wie der Sender vielleicht von der Frequenz abweicht oder irgendwelche andere Frequenzen mit aussendet.

Rolf
Raspberry Pi 2, HM-Uart,1x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-RC-2-PBU-FM,1x HM-LC-SW4-DR,1x HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1,1x HM-TC-IT-WM-W-EU, 5x HM-CC-RT-DN und noch mehr

Offline frank

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7690
Antw:433MHz lässt Netzwerk zusammenbrechen
« Antwort #7 am: 20 Februar 2019, 10:09:47 »
vielleicht mal die fernbedienung mit einem dvbt stick über SDR scannen.
hoffentlich ärgerst du nicht auch deine nachbarn damit.
FHEM: 5.8(SVN) => Pi3(jessie)
IO: CUL433_V3.3(1.00.01B53)|CUL868_V3.3(1.58)|HMLAN(0.965)|HMUSB2(0.967)|HMUART(1.4.1)
CUL_HM: CC-TC|CC-VD|SEC-SD|SEC-SC|SEC-RHS|Sw1PBU-FM|Sw1-FM|Dim1TPBU-FM|Dim1T-FM|ES-PMSw1-Pl
IT: ITZ500|ITT1500|ITR1500|GRR3500

Offline KölnSolar

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3498
Antw:433MHz lässt Netzwerk zusammenbrechen
« Antwort #8 am: 20 Februar 2019, 10:57:11 »
Zitat
Hallo,

ich habe 433 MHz Geräte bei mir abgeschafft, da jeder Schaltvorgang das TV Signal(Kabel) gestört hat.
Für mich ist da vermutlich vieles möglich, je nachdem wie der Sender vielleicht von der Frequenz abweicht oder irgendwelche andere Frequenzen mit aussendet.

Rolf
So pauschal kann man das nicht stehen lassen. Sicherlich hat Funk einen möglichen Einfluss auf SCHLECHTE Kabel. Dann aber auch jegliche Funk-Frequenz, z.B. auch 2,4 GHz(WLAN,Bluetooth), eine Störgröße.
Grüße Markus
RPi3/2 Stretch-STV_E/N-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-CUL868-FS20A4-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty-Boop-EchoDot-OBIS(Easymeter-Q3/EMH-KW8)

 

decade-submarginal