Autor Thema: Analoger Energie Monitor  (Gelesen 704 mal)

Offline Wzut

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2658
Analoger Energie Monitor
« am: 18 Februar 2019, 11:16:43 »
Eigentlich wollte ich meiner Frau nur eine simple rot/grün Ampel basteln um den Überschuss der PV Anlage anzuzeigen,
aber dann kam mir die Idee mal etwas "analoges" zu machen. Erster Gedanke war in der Bucht einen Drehzahlmesser für Verbrennungsmotoren zu kaufen
und diesen irgendwie mit einem AtMega auf HM Basis anzusteuern. Die passende Software war schnell in papas AskSinn Sammlung gefunden, der Dimmer HM-LC-Dim1PWM-CV mit PWM Ausgang. Ich war noch am überlegen wie ich aus den 3,3V des 328p das passende Signal für einen Drehzahlmesser mache,
als ich bei uns in der Firma im Elektroschrott ein analog Voltmeter (0-24 , ca 80x80mm) für Schalttafel /Schrank Einbau fand. Nachdem ich das Ding zerlegt hatte stelle sich heraus das die Spule für den Zeiger mit nur sehr geringer Spannung arbeitet. Eine Spannung von weniger als einem Volt ergab direkt angesteuert bereits einen Vollausschlag. Ich habe dann als nächstes den Dimmer Sketch etwas geändert damit er bei 100% nicht mehr Spannung abgibt als das Messgerät verkraftet und bei der Gelegenheit noch zwei zusätzliche Ausgänge definiert um eine Duo LED anzusteuern.
Das Messgerät hat eine neue Skala bekommen  (mit Paint gemalt , auf Papier gedruckt und auf die  alte 24V Blechskala geklebt), der MC passte auch noch leicht in das fast leere Gehäuse unter die Skala. Fehlte zum Schluss nur noch ein passendes Gehäuse. Entworfen mit OpenSCAD und gedruckt von einem Bekannten. Das Video zeigt leider nicht die echten Farben der LED (rot - gelb - grün) und wackelt auch etwas, da ich das Smartphone in der linken Hand hatte und zeitgleich mit rechts ein paar Dimmerwerte durchgeklickt habe :)   

     
« Letzte Änderung: 03 März 2019, 19:23:59 von Wzut »
Maintainer der Module: MPD, UbiquitiMP, UbiquitiOut, SIP, BEOK
Gefällt mir Gefällt mir x 2 Liste anzeigen

 

decade-submarginal