Autor Thema: Meine beiden FHEM Instanzen bekommen ein Hardwareupdate  (Gelesen 1743 mal)

Online Sailor

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1492
  • und es werden immer mehr...
Antw:Meine beiden FHEM Instanzen bekommen ein Hardwareupdate
« Antwort #15 am: 18 Februar 2019, 09:30:47 »
Wenn Ihr auf dem RasPi 3+ mehr Power braucht:

Zitat
I'm going to assume you have the cpufrequtils package installed.

 Create a file /etc/default/cpufrequtils with these contents

GOVERNOR="performance"
The value can be any one of: conservative ondemand userspace powersave performance

reboot


Gruss
    Sailor
******************************
Aufgrund eines Rohrbruchs nur eingeschränkte Antwort möglich.
Hilfreich Hilfreich x 1 Liste anzeigen

Offline CoolTux

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 22622
Antw:Meine beiden FHEM Instanzen bekommen ein Hardwareupdate
« Antwort #16 am: 18 Februar 2019, 09:33:34 »
Moin Marko,

ich hatte auch mal das Desaster mit den Partitionen (kein Start mehr)  bei NOOBS - danach habe ich alle Versuche in die Richtung eingestellt und entschieden: nur noch raspbian und NOOBS in die Tonne.

Gruß Otto

Werde ich auch machen wenn ich dann irgendwann mal neu machen muss/will. Mit Noobs hatte ich halt 2013 oder so mal auf meinen Raspi B+ angefangen. Das waren noch Zeiten. Lach.
Du musst nicht wissen wie es geht! Du musst nur wissen wo es steht, wie es geht.
Support me to buy new test hardware for development: https://paypal.me/pools/c/8gULisr9BT
FHEM GitHub: https://github.com/fhem/
kein Support für cfg Editierer

Offline CoolTux

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 22622
Antw:Meine beiden FHEM Instanzen bekommen ein Hardwareupdate
« Antwort #17 am: 18 Februar 2019, 13:19:03 »
So. Dank einer kaputten Heizung, Wasser läuft aus der Rippe, hatte ich Zeit mein oben beschriebenes Vorhaben um zu setzen. Und was soll ich sagen, es klappt.
Habe gleich mal den /boot vom funktionierenden behalten und nur die 2. Partition vom alten nicht funktionierenden mit tar gesichert und dann das ganze auf ein neues System zusammen gefügt. Tada - Alles schick und mein Pi 3B+ rennt nun förmlich.
Du musst nicht wissen wie es geht! Du musst nur wissen wo es steht, wie es geht.
Support me to buy new test hardware for development: https://paypal.me/pools/c/8gULisr9BT
FHEM GitHub: https://github.com/fhem/
kein Support für cfg Editierer

Offline CoolTux

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 22622
Antw:Meine beiden FHEM Instanzen bekommen ein Hardwareupdate
« Antwort #18 am: 18 Februar 2019, 13:22:05 »
Nur mal so erwähnt.
Noob verwendet 2 Partitionen. Eine kleine erste und eine 2. die den Rest der SD-Karte füllen soll. Ich habe mich schnell dran gemacht die 2. nur 16GB groß zu machen. Somit habe ich eine 16Gb Partition und kann bei einer 32er SD die ich aktuell verwende im Notfall noch die Partition vergrößern. Aber das sichern dauert damit nicht so ewig wenn man sein dd mit gzip presst.
Du musst nicht wissen wie es geht! Du musst nur wissen wo es steht, wie es geht.
Support me to buy new test hardware for development: https://paypal.me/pools/c/8gULisr9BT
FHEM GitHub: https://github.com/fhem/
kein Support für cfg Editierer

Offline Pfriemler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3140
  • geht nich gips nich
Antw:Meine beiden FHEM Instanzen bekommen ein Hardwareupdate
« Antwort #19 am: 19 Februar 2019, 20:57:47 »
Als Freeze-Geplagter bin ich statt auf einen Zotac nun auch erst mal auf einen 3B+ umgezogen (edit: von einem 2B), per Neuinstallation und Einspielen von FHEM-Backup. Bei der Neuinstallation habe ich mich an die Install-Skripts aus dem Blog eines bekannten Forum-Mitglieds gehalten und damit letztlich vermutlich doppelt soviel Pakete installiert als nötig gewesen wären, danach aber die Skripte an meine ebenfalls geführte apt-get-Liste angepasst. Trotzdem: Freezes kaum noch und der gefühlte Unterschied nicht 1,5x (wie man anhand der Taktfrequenz vermuten müsste), sondern mindestens 5x. Freezes über 4s nur noch sehr selten, meist beim Anzeigen sehr komplexer Räume in FHEMWEB. Alle Skripte haben sehr gewonnen. Save dauert Sekundenbruchteile statt 5s, eine Seite mit nur vier Tagesplots <0.5s.
Und: Null memleaks, mit denen ich wegen stretch und perl schon gerechnet hatte.
Und: eine um fünf Grad höhere CPU-Temperatur von nun 50 Grad.
Alles auf einer alten 8GB SanDisk Ultra, die aber nächstens auf eine 32er umzieht (videocamtauglich gepriesen, also langsam, aber viel Schreibzugriffe). Bis dahin hatte ich 16er verwendet und regelmäßig Backups gezogen.
Der Zotac kommt trotzdem, u.a. damit die Angst vor sterbenden Speicherkarten endlich ein Ende hat. Meine GPIO-Anwendungen sind nun schon präventiv auf andere Hardware ausgelagert.
« Letzte Änderung: 19 Februar 2019, 20:59:30 von Pfriemler »
"Änd're nie in fhem.cfg, denn das tut hier allen weh!" *** Wheezy@Raspi(3), HMWLAN+HMUART, CUL868(SlowRF) für FHT+KS+FS20, miniCUL433, Rademacher DuoFern *** "... kaum macht man es richtig, funktioniert es ..."
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Online Sailor

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1492
  • und es werden immer mehr...
Antw:Meine beiden FHEM Instanzen bekommen ein Hardwareupdate
« Antwort #20 am: 20 Februar 2019, 08:40:46 »
Und: eine um fünf Grad höhere CPU-Temperatur von nun 50 Grad.

Kühlen!!!

Die einfache Variante:
https://www.conrad.de/de/kuehlkoerperset-fuer-rapberry-pi-abb-1267831.html

Die aktive Variante:
https://www.conrad.de/de/raspberry-pi-3-model-b-raspberry-pi-3-model-b-armor-case-block-active-1856446.html

Oder der passive Panzer-Knaller mit Wärmeleitpaste die absolute Arktis-Kühlung  ;D
https://www.amazon.de/Raspberry-Geh%C3%A4use-Passivk%C3%BChlung-erforderlich-Passivk%C3%BChler/dp/B01JBAGQNE

Man darf nur nicht vergessen, die Wärmeleitpaste nicht nur auf die Chips zu verteilen, sondern auch vor dem Schließen zwischen den Gehäusehälften.

Was es nicht alles gibt!

Gruß
    Sailor
« Letzte Änderung: 20 Februar 2019, 08:42:57 von Sailor »
******************************
Aufgrund eines Rohrbruchs nur eingeschränkte Antwort möglich.

Offline Pfriemler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3140
  • geht nich gips nich
Antw:Meine beiden FHEM Instanzen bekommen ein Hardwareupdate
« Antwort #21 am: 20 Februar 2019, 09:14:24 »
Kühlen!!!

Warum? 50 Grad sind weit entfernt von einer Katastrophe. Es wird allenthalben empfohlen, die Temperaturen unter 70, in manchen Quellen unter 60 Grad zu lassen. Und so einen Aluklopper (ja - erstaunlich was es alles gibt!) um den Raspi zu bauen und damit dessen finanziellen Aufwand zu verdoppeln scheint mir nur ratsam, wenn der ganze Klotz dann deutlich unter 35 Grad bleibt - Luftzirkulation ist nämlich in dem Ding kaum drin und in einem offenen Gehäuse mit Konvektionskühlung sind die übrigen wärmeempfindlichen Teile wie etwa Kondensatoren besser gekühlt als im Luftstau im Klotz.
Selbst diese 3-Euro-Klebchen-Blöcke sind für mich rausgeschmissenes Geld, obwohl sie durchaus 5 Grad bringen dürften.

Die 5 Grad mehr sind eher ein deutliches Indiz für den gestiegenen Energiebedarf  ;)
"Änd're nie in fhem.cfg, denn das tut hier allen weh!" *** Wheezy@Raspi(3), HMWLAN+HMUART, CUL868(SlowRF) für FHT+KS+FS20, miniCUL433, Rademacher DuoFern *** "... kaum macht man es richtig, funktioniert es ..."
Zustimmung Zustimmung x 1 Liste anzeigen

Online frank

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7891
Antw:Meine beiden FHEM Instanzen bekommen ein Hardwareupdate
« Antwort #22 am: 20 Februar 2019, 10:35:53 »
den temperaturplot vom pi3 könnte man auch gut als sensor nutzen. ich kann dort deutlich erkennen, wann der tv eingeschaltet war (pi3 steht neben dem tv), oder wenn im wz gelüftet wird.

einerseits gut, dass eine verringerte umgebungstemp schnell "durchschlägt". andererseits würde ich beim einbau in eine (gedämmte?) decke vorsichtig sein.
FHEM: 5.8(SVN) => Pi3(jessie)
IO: CUL433_V3.3(1.00.01B53)|CUL868_V3.3(1.58)|HMLAN(0.965)|HMUSB2(0.967)|HMUART(1.4.1)
CUL_HM: CC-TC|CC-VD|SEC-SD|SEC-SC|SEC-RHS|Sw1PBU-FM|Sw1-FM|Dim1TPBU-FM|Dim1T-FM|ES-PMSw1-Pl
IT: ITZ500|ITT1500|ITR1500|GRR3500