FHEM - Hausautomations-Systeme > SlowRF

Schaltsteckdose FS20 ST mit Stromerfassung?

<< < (2/4) > >>

Willi:
Auch Dein Link zeigt: Nicht auf Lager.
Meine Info war und ist bisher, dass man DECT!200 noch nicht bekommen kann. Deshalb mein Posting.
Es gibt wohl derzeit nur eine Art Beta-Test, bei dem aber nicht klar ist, ob diese Geräte ausgeliefert sind.

Ich warte auch darauf, dass man die Geräte endlich mal kaufen kann.

Mein Tipp ist,dass vor der nächsten CEBIT nichts nennenswertes geliefert wird....

Asuries:
Hallo zusammen,

das man den DECT!200 noch nicht bekommen kann, ist nicht ganz richtig.
Ich habe heute morgen hier einen bestellt und auch schon die Paketnummer bekommen.
Wenn DHL jetzt mitspielt sollte das Päckchen spätestens am Samstag bei mir sein.

Eigendlich würde ich das Teil gerne wie oben beschrieben in FHEM einbinden, aber das wird wohl nix bis auch einer der Entwickler
das Teil hat, und dann wird's auch wohl nur gehen, wenn FHEM auf der Fritzbox läuft und nicht auf einem "externen" Gerät....

Gruß
Stefan

Willi:

--- Zitat von: Asuries schrieb am Do, 27 Dezember 2012 15:44 ---
Wenn DHL jetzt mitspielt sollte das Päckchen spätestens am Samstag bei mir sein.

--- Zitat ---

Dann war mein Tipp wohl falsch.


--- Ende Zitat ---


Eigendlich würde ich das Teil gerne wie oben beschrieben in FHEM einbinden, aber das wird wohl nix bis auch einer der Entwickler
das Teil hat, und dann wird's auch wohl nur gehen, wenn FHEM auf der Fritzbox läuft und nicht auf einem "externen" Gerät....

--- Ende Zitat ---


Berichte mal Deine Erfahrungen, wenn Du das Gerät das hast.

Klar braucht man eine Fritzbox, aber wenn es einen FHEM-Treiber geben sollte, sollte es ausreichen, wenn ein minimaler FHEM-Server auf der Fritzbox läuft und man die Daten per FHEM2FHEM raw abholt.
 
Um das Gerät in FHEM einzubinden, müsste man zuerst mal herausfinden wie man das Gerät auf der Fritzbox über Kommandozeile oder Perl ansprechen kann. Da AVM vermutlich keine API beschreiben wird, müsste man herausfinden wie an die Daten der DECT!200 herankommt und diese konfigurieren kann. Beipielsweise per ctlmgr (siehe auch http://www.wehavemorefun.de/fritzbox/(http://images/smiley_icons/icon_wink.gif).
Evtl findest Du ja schon mal etwas darüber heraus. Das Schreiben des FHEM-Treibers ist erst ein zweiter Schritt.

Ich bin mal gespannt.

MfG Willi


Asuries:
Hi,

berichte gerne wenn Interesse besteht. (http://images/smiley_icons/icon_cool.gif)

Das mit FHEM2FHEM hatte ich auch schon gedacht. Aber viel weiter komme ich bedingt durch meinen leider sehr beschränkten Wissenstand wohl auch nicht.
Ich bin erst seit ein paar Wochen dabei mich mit FHEM zu beschäftigen und habe kaum Kenntnisse von Perl und Linux.

Aber ich bin sehr gerne dazu bereit, wenn mir jemand eine "Schritt für Schritt" Anleitung gibt, das benötigte auszuführen und die Daten zur Verfügung zu stellen.
Natürlich auch gerne per Skype oder ähnliches.

Also wenn mich jemand unterstützen möchte: Freiwillige vor!! (http://images/smiley_icons/icon_smile.gif)

Gruß
Stefan

rudolfkoenig:

--- Zitat ---emand von euch den gesuchten Aktor, oder war es nur ein Wunschdenken von mir?
--- Ende Zitat ---


Ich kenne als von fhem unterstuetztes Geraet nur den AN158 mit ZWave, das habe ich selbst mit dem FB7390 getestet. Alternativ steckt man ein FS20ST2 und ein EM1000FM uebereinander in eine Steckdose (http://images/smiley_icons/icon_smile.gif)

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln