Autor Thema: HomeEasy (EU) Funktionsweise  (Gelesen 6041 mal)

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3209
    • Homepage
HomeEasy (EU) Funktionsweise
« am: 26 Dezember 2012, 11:42:28 »
Moin,

ich muss jetzt mal in die Runde fragen, irgendwie hab ich hier ein Denkfehler.

Ich habe ein HomeEasy Empfänger und zwei Sender (Wandtaster und Handsender) welche beide an dem Aktor angemeldet sind.

Jetzt habe ich unter FHEM nach dem Betätigen beider Sender diese auch durch autocreate sichtbar. Wenn ich dieser jetzt über FHEM schalte geht mit einem das Licht an mit dem anderen passiert garnichts. Daher meine Frage:

Wie funktioniert das? Ich dachte bis jetzt immer, dass bei HE das Telegramm was gesendet wird aus einer "ID" und der "Funktion" besteht. Die ID ist an dem Aktor angemeldet und nur auf die angemeldeten ID's hört der Aktor auch. Richtig?

Was macht FHEM jetzt wenn ich mit den "virtuellen" Sendern ein EIN/AUS Signal schicken? Sendet FHEM da eine "Kopie" des Signals der original Fernbedienung oder sendet FHEM bzw. der RFXtrx433 mit einer eigenen neuen eindeutigen ID und ich muss quasi den RFXtrx433 neu anlernen? Das kann doch nicht sein oder? Die ID die ich mitsenden ist doch die die man laut commandref einstellen kann, bzw. die man auch laut dem SDK einstellt wenn man das Telegramm für den RFXtrx433 erstellt? Und das ist doch die "Absender ID", eine andere gibt es doch nicht oder?

Gruß Daniel
HM, KNX, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Aw: HomeEasy (EU) Funktionsweise
« Antwort #1 am: 26 Dezember 2012, 16:16:07 »
Zitat von: ext23 schrieb am Mi, 26 Dezember 2012 11:42

Wie funktioniert das? Ich dachte bis jetzt immer, dass bei HE das Telegramm was gesendet wird aus einer "ID" und der "Funktion" besteht. Die ID ist an dem Aktor angemeldet und nur auf die angemeldeten ID's hört der Aktor auch. Richtig?
Was macht FHEM jetzt wenn ich mit den "virtuellen" Sendern ein EIN/AUS Signal schicken? Sendet FHEM da eine "Kopie" des Signals der original Fernbedienung oder sendet FHEM bzw. der RFXtrx433 mit einer eigenen neuen eindeutigen ID und ich muss quasi den RFXtrx433 neu anlernen? Das kann doch nicht sein oder? Die ID die ich mitsenden ist doch die die man laut commandref einstellen kann, bzw. die man auch laut dem SDK einstellt wenn man das Telegramm für den RFXtrx433 erstellt? Und das ist doch die "Absender ID", eine andere gibt es doch nicht oder?

Gruß Daniel


Hallo Daniel,

super Du hast die SDK!

Mir ist auch keine zweite ID bekannt. Ich dachte es gibt nur eine ID, die beim Sender eingestellt ist und die der Empfänger gelernt haben muss bzw. die fest eingestellt ist.

Wenn ich im Modul TRX_LIGHT das Datagramm des Senders empfange, schreibe ich einfach die ID für
FHEM weg. Beim Senden wird diese wieder verwendet und über den durch autocreate erzeugten Sender sollte also eigentlich dieselbe ID verwendet werden. Daher wäre ich davon ausgegagen, dass es mit beiden gelernten FHEm-Geräten funktioniert.
Ich will aber auch nicht ausschließen, dass in meinem Modul noch z.B. bzgl. ID oder in der Senderoutine ein Fehler steckt.
Daher versuch mal per RFXmngr die Dategramme mitzuschneiden und im RFXmngr mit den dargestellten IDs im RFXmngr zu schalten. Wenn das bei beiden funktioniert, ist ein Fehler in meinem FHEM-Modul und ich schaue mir das gerne mit den gesendeten Hex-Werten aus RFXmngr an.

Wenn allerdings auch in RFXmngr nur die eine SenderID funktioniert, könnte es auch sein, dass wir entweder einen Denkfehler haben oder in der RFXtrx433-Firmware ein Bug ist.

Leider habe ich kein Homeeasy, um das auszuprobieren.

MfG Willi
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3209
    • Homepage
Aw: HomeEasy (EU) Funktionsweise
« Antwort #2 am: 26 Dezember 2012, 21:18:25 »
Ja ich hab das SDK Dok, also da kann man nicht meckern gestern geschrieben und gleich ne Antwort bekommen.

Und du hast recht, das läuft alles, und unserer Verständnis passt auch! Das Problem ist das folgende: mein Wandtaster sendet on/off, mein Handsender aber all_on und all_off, ka warum, aber wenn man bei FHEM natürlich on klickt passiert nichts weil der Aktor vermutlich dies nicht gelernt hat. Aber OK da müsste man sich in die HomeEasy Thematik etwas mehr einarbeiten aber das wird schon ein Sinn ergeben.

Sehr schön, jetzt kann ich meine Deckenleuchte schalten.

Gruß Daniel
HM, KNX, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline Willi

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 594
Aw: HomeEasy (EU) Funktionsweise
« Antwort #3 am: 26 Dezember 2012, 21:27:41 »
Hallo Daniel,

welche HE-Komponenten hast Du?
Ich wollte auch umrüsten, da meine Kopp 868 Mhz im Flur nicht von FHEM gesteuert werden können.

MFG Willi
FHEM@Q600(debian) mit DS9490R (1Wire) | FHEM@Sheevaplug(debian) mit RFXCOM-Receiver(80002), CULv3 & USB-WDE1 | FHEM@odroid mit CULv2 & RFXtrx433

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3209
    • Homepage
Aw: HomeEasy (EU) Funktionsweise
« Antwort #4 am: 26 Dezember 2012, 21:37:40 »
Ich habe nicht viel, nur damals wo ich in die jetzige Wohnung gezogen bin stand ein Schrank vorm Schalter, da hatte ich mir ein paar Komponenten gekauft. Dann hatte ich selber ein USB Sender gebaut und um das HomeEasy Protokoll zu verstehen habe ich ein wenig reverse engineering betrieben und mir dafür noch zwei weitere Komponenten gekauft.

Ich habe jetzt folgendes:

HE301EU - Handsender für Schlüsselbund
HE307EU - Wandtaster 2-fach
HE302EU - Funksteckdose
HE300EU - Fernbedienung 16 Tasten (4x4 mit Schalter)
HE304EU - Deckenschalter

Gruß
Daniel
HM, KNX, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)