Autor Thema: Fenstergriffstellung - eher Handwerk als Smarthome Thema  (Gelesen 575 mal)

Offline Kai-Alfonso

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 565
Fenstergriffstellung - eher Handwerk als Smarthome Thema
« am: 21 Februar 2019, 19:15:11 »
Hi,

mal vielleicht etwas außergewöhnliches, nicht Smarthome Thema, hat aber auch was mit Fhem zu tun :-)

Ich habe hier im Haus an den Fenster Fensterdrehgriffsensoren im HM Nachbau (Projekt hier vom Board) und irgendwie habe ich mir beim Anbringen die Griffstellung meiner Terrassentür verstellt. Er geht nicht mehr in üblichen Positionen (0 gekippt, 90 Grad offen, 180 grad geschlossen), sondern ein wenig verschoben. Gekippt ist jetzt zu weit rechts, geschlossen zu weit links. An den Zapfen kann es nicht liegen, die habe ich schon überprüft. Die Zapfenaufnahme (oder wie das heißt) beschränkt nicht die Riegelstellung, das muss irgendwo drin sein.

Kennt sich jemand damit aus? Glaube nicht, das es was großes ist, will aber auch nicht auf doof dran rumschrauben. Schließen und kippen geht aber nach wie vor, nur mit der Einschränkung der Griffstellung.

Vielen Dank
Raspi2|nanoCul433|nanoCul868|CCU2
Energie-USBZähler|homebrew HM Devices
DBLog|DBRep|Homematic|Baumarktsteckdosen
Hue|Webcams mit DS-Station (Synology)|Bewegungsmelder|Rollladen|Schalter (IT|HM)

Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2964
    • Homepage
Antw:Fenstergriffstellung - eher Handwerk als Smarthome Thema
« Antwort #1 am: 25 Februar 2019, 08:13:28 »
Moin,

mhh gute Frage, wobei ich nicht verstehe wie das durch die Montage von den HM Sensoren gekommen sein soll. Das ist doch nur ein Vierkant, da kann man nichts verstellen. Das es in allen Stellungen verschoben ist, hatte ich auch noch nie. Ich kenn es nur, dass der Riegel nicht ganz nach unten geht zum schließen. Dann muss man die Andruckrollen etwas nachstellen.

Sonst schreib doch mal den Hersteller der Fenster ob der einen Rat hat.

/Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

Offline rvideobaer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 709
Antw:Fenstergriffstellung - eher Handwerk als Smarthome Thema
« Antwort #2 am: 25 Februar 2019, 08:23:38 »
Hallo,

hast Du den Sensor noch mal abgebaut? Past der Vierkant des Griffes in die Aufnahme der Terrassentür richtig? Oder ist er eventuell zu klein und Verkanntet in der Aufnahme.
Das solltest Du alles noch mal checken.

Rolf
Raspberry Pi 2, HM-Uart,1x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-RC-2-PBU-FM,1x HM-LC-SW4-DR,1x HM-LC-Sw1-Pl-DN-R1,1x HM-TC-IT-WM-W-EU, 5x HM-CC-RT-DN und noch mehr

Offline Kai-Alfonso

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 565
Antw:Fenstergriffstellung - eher Handwerk als Smarthome Thema
« Antwort #3 am: 25 Februar 2019, 20:55:19 »
nein, das ist ein 7x7 Vierkant, der auch bei der Tür dabei war. Ich würde nicht sagen, das er zu klein ist Das Problem war ja vorher nicht da und ist irgendwie durch mein "rumfummeln" an der Tür entstanden.

Wobei rumfummeln nur bedeutet, das ich Griff gelöst habe, um den Sensor zu installieren. An den Andruckrollen glaube ich nicht, das es daran liegt. Ich hatte die testweise mal entfernt (sind ja nur mit Schrauben im Profil befestigt) aber selbst dann veränderte sich die Griffstellung überhaupt nicht.

Wollte mir eigentlich sparen, den Fensterhersteller anzuschreiben. Wenn man sieht, wie die hier im Baugebiet die Fenster und Rollladen teilweise verpfuscht haben, baue ich mir lieber selber das Know How auf.  8) 8)
Raspi2|nanoCul433|nanoCul868|CCU2
Energie-USBZähler|homebrew HM Devices
DBLog|DBRep|Homematic|Baumarktsteckdosen
Hue|Webcams mit DS-Station (Synology)|Bewegungsmelder|Rollladen|Schalter (IT|HM)

Offline stefanpf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 136
Antw:Fenstergriffstellung - eher Handwerk als Smarthome Thema
« Antwort #4 am: 26 Februar 2019, 06:54:01 »

Ich würde erst einmal kontrollieren ob alle Zapfen bei Mittelstellung des Griffes auch in der Mitte ihres Bewegungsraumes stehen (oft ist dort eine Markierung eingestanzt).
Aus der jeweiligen Beobachtung (alle in Mittelstellung/alle synchron aber nicht in Mittelstellung/eine Achse abweichend) lassen sich dann eventuell weitere Erkenntnisse ableiten.

*Bin selbst kein Fachmann, eher interessierter Laie / Amateur.